Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy Tab A 10.1 (2018): Samsung legt Tablet von 2016 neu auf

Stefan Schomberg 05.01.2018 - 14:50|2
Galaxy Tab A 10.1 (2018): Samsung legt Tablet von 2016 neu auf

Samsung hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass das Samsung Galaxy Tab A 10.1 neu aufgelegt wird. Wer dabei aber an ein neues Modell oder wenigstens eine ordentliche Überarbeitung des 2016er-Modells denkt, der irrt: Das Galaxy Tab A für 2018 wird sich nur in wenigen Details unterscheiden.

Gehen Samsung die Ideen aus? In einer Pressemitteilung hat das Unternehmen jetzt die Neuauflage des Samsung Galaxy Tab A 10.1 verkündet. Das Modell aus 2016 bekommt dabei aber kein umfassendes Update samt neuem Antrieb und neuem Design verpasst, sondern lediglich einen auf 32 GB vergrößerten internen Speicher. Der Rest ist identisch, sogar die Android-Version wird wie gehabt mit 6.0 Marshmallow angegeben. 

Anzeige

Preislich liegen die Modelle in der UVP des Herstellers bei 259 Euro in der WLAN-Version, die LTE-Variante kostet 319 Euro in der UVP - damit hat Samsung nicht mal den Preis gesenkt. Für 2018 ist das dann doch etwas wenig. Hier findet ihr alle technischen Details zum 2016er-Modell.

Mehr zum Thema: Android-Tablet, Galaxy-Tablet, Neuvorstellung

Quelle: Samsung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 06.01.18 13:12 Turaluraluralu (Newcomer)
    Ganz schön schwache Ankündigung von Samsung!

    Also, sollte das TAB A 10.1 Version 2018 tatsächlich so erscheinen, mit völlig veraltetem Android 6.0 und nur mit mehr internem Speicher, dass wäre echt ganz schön armselig und enttäuschend!

    Habe noch das TAB S 10.5 (SM-T800), läuft zwar (offiziell) auch nur mit Android 6.0.1, aber das Modell ist ja bereits 2014 erschienen, seinerzeit sogar noch mit Android 4.4 KitKat.

    Das aktuelle Galaxy Tab S3 sagt mir aus mehreren Gründen nicht zu, besonders das Hochformat gefällt mir nicht, der Arbeitsspeicher mit 4 GB RAM ist ein Witz, selbst 2014 hatte das TAB S schon 3 GB RAM, der Preis für teilweise weit über 500,- Euro ist für das Gebotene viel zu teuer.

    Interessant wäre da noch das Lenovo TAB 4 10 Plus in der Ausführung mit 4 GB RAM, ist zwar gleich wenig wie bei Samsung, aber nicht so ressourcenfressend, weil der ganzen Samsung-Kram auch ganz schön RAM verbraucht. Mit bis zu 64 GB interner Speicher und der sonstigen Ausstattung für um die 300,- Euro ein faires Angebot finde ich.

    Das wäre im Vergleich zum neuen alten TAB A 10.1 für ein paar Euro mehr auf jeden Fall eine Alternative.

    Aber Lenovo typisch wird es wohl keine Upgrades geben und es bei Android Nougat 7.1. bleiben.

    Auf Amoled-Displays muss man generell bei anderen Herstellern leider auch verzichten, da ist bisher ja Samsung der einzige bei den größeren Tablets.

  2. 06.01.18 06:00 CreeTar (Newcomer)

    Das ist ja nichts Neues. Das beste Tablet war das S10.5 und seitdem geht es bergab, nur die Preise gehen bergauf. Aber die Schafe kaufen fleißig. S6->S7->S8 da tut sich fast nichts. Da geben sich andere Hersteller mehr Mühe wie beim Mate 10 mit saftig RAM und Speicher, Leica Kamera's...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige