Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Das Samsung Galaxy S9 wurde noch nicht vorgestellt, die Daten sind vorläufig.
 

Samsung Galaxy S9: Mehrere Speicher-Varianten wie beim iPhone?

Christopher Gabbert 08.01.2018 - 13:45|4
Samsung Galaxy S9: Mehrere Speicher-Varianten wie beim iPhone?

Wie zuletzt das Samsung Galaxy S6 könnte das Galaxy S9 (Plus) in diesem Jahr auch in Deutschland in verschiedenen Speichervarianten herauskommen. Sogar von einer Variante mit 6 GB RAM und 256 GB internem Speicher ist die Rede.

Voraussichtlich zum Mobile World Congress 2018 in Barcelona stellt Samsung das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus der Öffentlichkeit vor. Eine offizielle Bestätigung, dass das Smartphone überhaupt existiert, ließ sich der südkoreanische Hersteller wie gewohnt bislang noch nicht entlocken. Dafür machen immer mehr Leaks und Gerüchte zum Flaggschiff-Duo die Runde. Neuesten Infos stammen dabei aus dem chinesischen Mikroblogging-Dienst Sina Weibo.

Anzeige

Der Nutzer Martian will dabei von Insidern erfahren haben, dass das Samsung Galaxy S9 mit 4 GB RAM und wahlweise 64 oder 128 GB Speicher erscheint. Das Galaxy S9 Plus soll sogar in drei Varianten mit 6 GB RAM und wahlweise 64 GB, 128 GB und 256 GB großem internen Speicher angeboten werden. Eine zuvor ebenfalls vermutete Version mit 6 GB RAM und 512 GB Festspeicher soll es aufgrund zu niedriger Nachfrage nach so großen Speicher und damit stark ansteigendem Preis nicht geben.

Smartphones mit viel Speicher in China beliebt

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, dürfte die Ausgabe mit besonders großem Speicher nur in ausgewählten Märkten geben, zu dem zum Beispiel China gehören dürfte. Viele Hersteller bieten mittlerweile aufgrund der großen Nachfrage in der Volksrepublik Varianten ihre Top-Smartphone mit besonders viel Speicher an. Schon beim Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus verkaufte Samsung das eigene Flaggschiff-Smartphone mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher in China, während Nutzer hierzulande "nur" zur Variante mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB erweiterbaren Festspeicher greifen konnten.

Andere Quellen berichten hingegen, dass Samsung dieses Jahr den gleichen Weg wie Apple einschlägt und auch auf europäischen Märkten das Galaxy S9 in verschiedenen Varianten anbietet. Zuletzt hatte Samsung das Galaxy S6 hierzulande in verschiedenen Speichervarianten angeboten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Sina Weibo

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 11.01.18 19:59 dankort1

    Ob es nun 64GB oder 128GB interner Speicher sind spielt doch keine Rolle. Meiner Meinung nach finde ich es wichtiger das Samsung nach wie vor auf eine externe Speichererweiterung via Micro-SD setzt. Noch dazu gibt's die Möglichkeit via OTG Dateien schnell auszutauschen. Und das funktioniert auf meinem S8 Plus sehr sehr gut. Auch bei meinen anderen Android Phones brauche ich nie mehr als 25-40GB. Zu viel Müll ist eh nicht gut.

  2. 10.01.18 20:35 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @N73Willi:"bzw. gar nicht wissen das sie ihre Highend Geräte mit Speicherkarten beschneiden..."
    >>Was kommt denn auf die Speicherkarte? Bilder, Musik, Videos und das wird alles sequentiell gelesen/geschrieben und man praktisch keine Nachteile hat wenn man eine billige Karte von zB Samsung kauft. Apps oder das ganze OS würden natürlich zu Nachteilen führen auch vllt wenn kleinere Dateien in Massen gelesen werden sollen, aber sonst ist die Entscheidung für eine SD-Karte schon sinnig.

  3. 09.01.18 15:48 N73Willi (Handy Profi)

    Naja...ich habe auch gerne viel internen Speicher in einem Smartphone, mittlerweile zumindest 128GB... das man aber hierzulande so wenig Geräte findet, liegt zum Teil daran, dass man in Deutschland als Hersteller Gebühren für Internen Speicher zahlen und die steigen mit größerem Speicher deutlich an, was viele Hersteller abschreckt... zudem gibt es in Deutschland einfach zu viele Leute die zwar mit einem Galaxy S8 o.ä. rumlaufen wollen, aber aus kosten wiederum die kleine Version nehmen würden, weil sie denken sie seien ein Fuchs wenn sie sich einfach ne 128GB Speicherkarte für 40 Euro holen, anstatt z.B. 100 Euro für mehr internen Speicher auszugeben bzw. gar nicht wissen das sie ihre Highend Geräte mit Speicherkarten beschneiden...

  4. 09.01.18 06:00 Premiumbernd (Newcomer)
    Was soll der Unsinn?

    Ich habe eine Galaxy Note 8 mit 256 GB internen Speicher. Musste ich aber importieren. Ich habe das Gefühl, für Samsung ist der europäische Markt zweitklassig, irgendwie nicht wichtig.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige