Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Honor 7X: Gesichtserkennung kommt per Update

Christopher Gabbert 10.01.2018 - 14:40|1
Honor 7X: Gesichtserkennung kommt per Update

Als hätte das Honor 7X mit Dual-Kamera, Fullscreen-Display und solider Mittelklasse-Ausstattung für 300 Euro nicht schon genug zu bieten: Jetzt liefert Honor per Update noch eine Gesichtserkennung nach.

Ein Fullscreen-Display im 18:9-Format, gehobene Mittelklasse-Ausstattung und eine Dual-Kamera auf der Rückseite: Das sind einige der Features, die das 299 Euro teure Honor 7X ausmachen. Jetzt liefert der chinesische Hersteller per Update ein weiteres Feature nach: Eine Gesichtserkennung, mit der das Smartphone bereits beim Angucken entsperrt wird. Im Zuge der Pressemitteilung gab Honor ebenfalls bekannt, bereits 40 Millionen Einheiten des Honor 7X verkauft zu haben.

Anzeige

Honor zufolge erkennt die "Face Unlock" genannte Funktion "spezifische Gesichtsmerkmale seines Eigentümers und entsichert das Smartphone sicher in kürzester Zeit und ohne weiteren Knopfdruck". Ausgeliefert wird die Gesichtserkennung über ein OTA-Update (Over the Air), das im Laufe des ersten Quartals an alle Besitzer des Honor 7X verteilt wird. Da das Honor-Smartphone abseits einer Frontkamera keine weiteren Sensoren zur Verbesserung der Erkennung auf der Vorderseite besitzt, bleibt allerdings abzuwarten, wie sicher die Technik ist.

OnePlus 5T: Gesichterkennung mit Schutzmaßnahmen

Auch OnePlus bietet bei seinem aktuellen Flaggschiff-Smartphone OnePlus 5T eine Gesichtserkennung, die ausschließlich über den Kamera-Sensor realisiert wird. Dafür werden dem chinesischen Hersteller zufolge über 100 verschiedene Merkmale wie der Abstand zwischen den Augen oder der Nase und der Unterlippe erfasst. Damit sich die biometrische Erkennungsmethode nicht mit einem Bild oder Video austricksen lässt, soll die Technik quadratische Elemente wie den Bildschirm eines anderen Smartphones oder Bildes erkennen und zwischen Kunstlicht eines anderen Displays und der Lichtreflexion auf einem echten Gesicht unterscheiden können.

Darüber hinaus lässt sich die Gesichtserkennung nicht für Banking- oder Bezahl-Apps nutzen, da die Sicherheit von OnePlus selbst als weniger sicher als der Fingerabdruck eingestuft wird. Welche Sicherheitsmaßnahmen Honor ergriffen hat, um die Technik für das 7X möglichst sicher zu gestalten, teilte der Hersteller bislang nicht mit.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: Honor

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 11.01.18 07:36 dragon-tmd (Advanced Member)

    Wow, Gesichtserkennung per Software, der Hammer!

    Moment, das wird doch schon seit Android 5 unterstützt ...

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige