Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Das Samsung Galaxy S9 wurde noch nicht vorgestellt, die Daten sind vorläufig.
 

Samsung: Das Galaxy S9 soll eine Kamera-Überraschung bereithalten

Stefan Schomberg 10.01.2018 - 17:15|13
Samsung: Das Galaxy S9 soll eine Kamera-Überraschung bereithalten

Der Exynos 9810 als Prozessor und ein Trademark-Antrag von Samsung lassen Gerüchte ins Kraut schießen, dass das kommende Top-Smartphone Galaxy S9 mit einer außergewöhnlichen Kamera in den Handel kommen wird.

"The Camera. Reimagined." - Das ist nach Angaben von WinFuture der Werbespruch, mit dem Samsung angeblich das Galaxy S9 bewerben will. Aufgetaucht ist er in einem Antrag für Markenschutzrecht. Zu einer außergewöhnlichen Kamera würde auch der kürzlich vorgestellte Exynos 9810 passen, der das Galaxy S9 vermutlich antreiben wird. Er bietet nach Angaben von Samsung durch einen neuen Bildprozessor fortgeschrittene Kamerafunktionen und soll schneller und energieeffizienter als seine Vorgänger sein.

Anzeige

Wie genau die neuen Kamera-Features aussehen, ist bislang nicht bekannt. Nach einem Bericht der Website BGR, der auf einem Twitter-Beitrag eines Insiders basiert, wird das kommende Galaxy S9 eine Offenblende von f/1.5, das offensichtlich noch etwas besser ausgestattete Samsung Galaxy S9 Plus sogar eine Blende von f/1.4 haben. Derzeit liegt die maximale Offenblende bei Modellen wie dem LG G6 bei f/1.6.

Dieser Wert gibt vereinfacht gesagt an, wie viel Licht auf den Sensor fallen kann. Damit werden Kameras besonders unter schlechten Lichtverhältnissen besser. Das Samsung Galaxy S8 hat noch eine Blende von f/1.7, dessen Kamera galt dennoch als eine der besten Smartphone-Kameras unter schlechten Lichtbedingungen.

Marktstart noch im März?

Das Samsung Galaxy S9 wird zum Mobile World Congress 2018 in Barcelona vorgestellt. Damit will Samsung der Konkurrenz angeblich zuvorkommen und sein Topmodell bereits Mitte März in den Handel bringen. Samsung wird beim Chipsatz des Galaxy S9 wohl erneut zweigleisig fahren und zum Beispiel in den USA den Snapdragon 845 einbauen, den Qualcomm vor Kurzem vorgestellt hat.

Renderbilder des Samsung Galaxy S9 (Plus) | (c) Samsung Mobile News
Renderbilder des Samsung Galaxy S9 (Plus) | (c) Samsung Mobile News

Weitere Features des neuen Spitzensmartphones des Marktführers sollen 4 GB oder 6 GB RAM, ein 3.200 mAh starker Akku, eine 12-Megapixel-Kamera, eine 8-Megapixel-Frontkamera sowie Android 8 Oreo als Betriebssystem unter einem Samsung-UI sein. Der Fingerabdrucksensor wird wohl unter der rückseitigen Hauptkamera sitzen. Genaueres wissen wir in wenigen Wochen, wenn wir wie immer direkt aus Barcelona vom MWC berichten.

Mehr zum Thema: MWC, Samsung Event, Samsung Exynos

Quelle: BGR via Der Standard

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 13 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 11.01.18 23:49 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    @Antiappler
    ganz so dramatisch wie in deinem Link sehe ich das nicht bei Sony. ich sage nur, dass Sonys Updatepolitik kein Kufargument ist.

  2. 11.01.18 20:37 Antiappler (Handy Profi)

    Also bei Sony ist auch nicht alles so toll was Updates betrifft.

    https://www.teltarif.de/forum/s71263/schaut-mal-bei-sony-nach-dort-wartet-man-jahre/1.html

  3. 11.01.18 20:20 dankort1

    Gerade auf einem anderen Tech-Portal gelesen, das der Fingerabdruckscanner jetzt mittig unter der Kamera, anstatt seitlich daneben angebracht ist. Das wäre doch mal ein Fortschritt in die richtige Richtung. Bei meinem S8 Plus ist der eine Katastrophe. Bin froh das zumindest die Gesichtserkennung bei Tageslicht halbwegs funktioniert.

    Schön wäre noch, wenn Samsung beim S9/Plus den verhassten Bixby-Button einem die Wahl der freien Belegung lassen würde. So hätte man ohne einer alternativen App die Möglichkeit den Google Assistent darauf zu belegen.

  4. 11.01.18 19:15 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    @dankort
    mit so ner Antwort habe ich fest gerechnet, nichts zum Thema stattdessen nur Fanboygeheul eines Sonyjünger.
    Aber wenn ich es recht in Erinnerung habe bist du noch nie auf eine Frage eingangen bzw eine sachliche Debatte. kam nie zustande.

  5. 11.01.18 18:18 dankort1

    @Frankfurter Knackarsch

    Ach unser Samsung Fanboy. Du weißt doch mittlerweile, dass ich dich in Bezug auf das Thema Smartphones nicht mehr ernst nehmen kann. Es macht also keinen Sinn mit mir zu diskutieren. Wir können aber gerne übers Wetter quatschen.

    Lass es also gut sein und mach dir nen schönen Abend ;)

    Mit besten Grüßen :)

  6. 11.01.18 16:32 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    "Deutlich schlankeres UI"
    die aktuelle ist schlank genug oder was soll deiner Meinung nach noch alles rauskastriert werden?

    "Vor allem aber einen vernünftigen Update Support (siehe Sony oder Nokia!) der seinen Namen auch verdient."
    Was gibt es bei Samsung ausszusetzen? Mein S6 erhält immer noch updates, Samsung ist damit weit über der üblichen 2 Jahres Updategarantie und ich kann einigermaßen sicher mich im Netzt bewegen.
    Kann das einer von deinen Kandidaten ebenfalls vorweisen?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige