Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Vivo: Das erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display

Christopher Gabbert 10.01.2018 - 15:50|0
Vivo: Das erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display

Noch vor Apple, Samsung und Co. präsentierte der hierzulande eher unbekannte chinesische Hersteller Vivo jetzt das erste Smartphone mit in das Display integriertem Fingerabdrucksensor. Doch der hat auch einen kleinen Nachteil.

Auf der CES 2018 hat der chinesischen Smartphone-Hersteller Vivo zusammen mit dem Komponentenhersteller Synaptics jetzt das erste Smartphone mit in das Display integrierten Fingerabdrucksensor vorgestellt. Wie Vivo mitteilt, sei das bislang namenlose Telefon bereit für die Produktion. Davon, dass es auch tatsächlich produziert werde, ist in der Pressemitteilung des Unternehmens allerdings keine Rede.

Anzeige

Anders als der Ultraschall-Sensor von Qualcomm arbeitet dieser Sensor von Synaptics optisch, soll aber laut Hersteller sicherer und zuverlässiger als herkömmliche Fingerabdrucksensoren sein. Er ist am unteren Displayrand untergebracht und lässt sich aus dem richtigen Blickwinkel sogar durch das Displayglas erkennen.

Vivos Fingerabdrucksensor im Detail | (c) Vivo
Vivos Fingerabdrucksensor im Detail | (c) Vivo

Der Sensor ist Synaptics zufolge im 45°-Winkel untergebracht, weil Tests ergaben, dass so die Erkennungsrate deutlich höher sei. Das Symbol, wo der Finger des Nutzers aufgelegt werden muss, wird immer dann angezeigt, wenn das Smartphone angehoben wird oder beispielsweise eine App den Fingerabdruck zur Authentifizierung benötigt.

"Langsame" Erkennung ist zu verschmerzen

Doch der in das Display integrierte Fingerabdrucksensor hat auch einen Nachteil: Die Erkennungszeit, also der Zeitraum zwischen dem Auflegen des Fingers und Entsperren des Smartphones liegt bei 0,7 Sekunden. Das klingt zunächst schnell, ist aber rund 75 Prozent langsamer als die modernen kapazitiven Sensoren in Geräten wie dem OnePlus 5T oder Samsung Galaxy Note 8. Offen bleibt, wie gut der Sensor bei feuchten oder verschmutzten Fingern reagiert.

Der YouTuber Michael Fisher alias MrMobile konnte auf der CES 2018 bereits Hand an das Vivo-Smartphone legen und schildert in diesem Video seine ersten Eindrücke.

Das erste Mal hatte Synaptics den optischen Fingerabdrucksensor für unter dem Smartphone-Display bereits im Dezember 2016 vorgestellt. Schon dort hatte der Hersteller von der dadurch möglichen Umsetzung von Smartphones mit einem fast vollständig die Vorderseite einnehmenden Bildschirm gesprochen. Wie bei herkömmlichen Sensoren wird der hinterlegte Fingerabdruck über das firmeneigene Sicherheitssystem "Natural ID", verschlüsselt und losgelöst vom übrigen System auf dem Smartphone gespeichert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Elektronikmesse CES, Smartphone

Quelle: Vivo

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige