Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Motorola zeigt Moto Mod mit Volltastatur auf der CES

Stefan Schomberg 11.01.2018 - 09:00|2
Motorola zeigt Moto Mod mit Volltastatur auf der CES

Auf der CES 2018 in Las Vegas hat Motorola zwei neue Moto Mods gezeigt. Einer stammt vom Mutterkonzern Lenovo, das andere von einem Dritthersteller, der im letzten Jahr die "Transform the Smartphone Challenge" von Motorola gewann und jetzt seinen lang erwarteten Volltastatur-Mod zeigte.

Die beiden Moto Mods, die Motorola auf der CES 2018 in Las Vegas gezeigt hat, haben es in sich. Einer der beiden Mods stammt von Lenovo. Er misst gleichzeitig die fünf verschiedenen Vitalfunktionen Herzschlag, Atmung, Blutsauerstoff, Körpertemperatur sowie systolischen und diastolischen Blutdruck. Dafür hat er eine kleine Schlaufe, durch die zum Messen der Finger gesteckt werden muss. Die Schlaufe wird wie beim Blutdruckmessen beim Arzt aufgepumpt.

Anzeige

Alle fünf Tests werden innerhalb von drei Minuten absolviert und sollen so auch unterwegs Anwendung finden können. Die Messdaten können dann einfach mit dem Hausarzt oder anderen Personen geteilt werden. Der Lenovo Vital Moto Mod soll im April zuerst in den USA auf den Markt kommen, dort kostet er dann stolze 395 US-Dollar, umgerechnet etwa 330 Euro.

Die Gewinner der Transform the Smartphone Challenge liefern

Der zweite Mod stammt von Livermorium. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr die "Transform the Smartphone Challenge" von Motorola gewonnen und anschließend auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo eine erfolgreiche Kampagne zur Finanzierung seiner ausziehbaren Volltastatur für Motorola-Smartphones auf die Beine gestellt. Das Ergebnis kann sich zumindest auf Pressefotos absolut sehen lassen.

Dabei handelt es sich um eine beleuchtete Hardware-Tastatur im QWERTY-Format, die in einem Winkel bis 60 Grad in Relation zum Display des Smartphones aufgestellt werden kann. Die Tastatur soll in den nächsten Monaten auf den Markt kommen und kostet in den USA dann 99 US-Dollar, umgerechnet etwas über 80 Euro. Für Fans solcher Volltatstaturen dürfte das wohl so etwas wie der heilige Gral sein, seit es entsprechende Geräte nicht mehr wirklich zu kaufen gibt.

Mehr zum Thema: CES, Neuvorstellung, Modulare Smartphones

via Androidauthority

Motorola ist der einzige Hersteller, der aktuell auf erweiterbare Smartphones setzt. Dank seiner Moto Mods sind kompatible Geräte verwandlungsfähiger als alles andere auf dem Markt. Von Kamera über Akku bis hin zu Volltastatur ist inzwischen alles vorhanden. Für so viel Mut und Durchhaltevermögen gebührt Motorola Respekt!

Persönlicher Kommentar von Stefan Schomberg

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 12.01.18 15:24 Cypher01 (Member)
    Tastatur :-)

    Jaaa, endlich gibt es mal wieder ein Smartphone mit *seitlich* ausziehbarer Hardware Tastatur. :-)

    Gut, ist zwar "nur" ein Mod und verdeckt die Kamera, aber dennoch, die Motorola Moto Z Serie hat es damit auf der Liste meiner potenziell nächsten Smartphones geschafft.

  2. 11.01.18 16:35 89marco89 (Advanced Handy Profi)

    Nur blöd das sie es mit der Grösse verkackt haben und das Gerät zu gross ist für das Display dank den zu fetten Rändern

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige