Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Umfrage: Ist die Qi-Ladetechnologie ein Muss oder ein Plus?

Matthias Zellmer 21.01.2018 - 19:52|24
Umfrage: Ist die Qi-Ladetechnologie ein Muss oder ein Plus?

Samsung war mit dem Galaxy S3 im September 2012 Vorreiter in Sachen kabelloses Laden bei Smartphones. Apple hingegen unterstützt die Technologie erst seit dem vergangenen Jahr im iPhone 8 (Plus) und dem iPhone X. Wie wichtig ist euch das induktive Laden bei eurem Smartphone?

Spätestens seit das schwedische Einrichtungshaus Ikea vereinzelt sein Sortiment an Lampen und Möbelstücken mit der kabellosen Ladetechnik ausstattet, wird die Unterstützung der Qi-Ladetechnologie heiß diskutiert. Durch elektromagnetische Induktion über kurze Distanzen können entsprechende Smartphones geladen werden. Unsichtbar in Tisch oder Mittelkonsole des Autos eingebaut, lässt sich so das Smartphone komfortabel laden. Weiterhin ist positiv zu vermerken, dass durch das kabellose Laden kein Verschleiß der Steckkontakte, wie dem USB-Type-C-Port zustande kommt.

Anzeige

Leider sind die Qi-Ladezeiten deutlich länger gegenüber einer Aufladung des verbauten Smartphone-Akkus durch das mitgelieferte und kabelgebundene Netzteil. Hier wirken Hersteller mit Schnellladetechniken im induktiven Bereich entgegen, indem mit einer höheren Leistung von 7 bis 15 Watt gearbeitet wird. Ebenfalls von Nachteil ist, dass eine aktive Nutzung des Smartphones in der Hand, die kabellose Aufladung unterbricht.

Was ist eure Meinung zu dem Thema? Sucht ihr euer Smartphone explizit nach der Qi-Unterstützung aus oder ist das euch tendenziell egal? Habt ihr unter Umständen ein Smartphone das kabelloses Laden unterstützt und nutzt es am Ende gar nicht?

Die Umfrage der vergangenen Woche

In der vergangenen Woche wollten wir von euch in unserer wöchentlichen Umfrage wissen, was euer Highlight der CES 2018 in Las Vegas war. Auch wenn sich die Auswahl dieses Jahr relativ geringhielt und die Hersteller ihr Pulver bis zum MWC 2018 aufheben, so gab es dennoch den einen oder anderen mit einer Smartphone-Präsentation. Allen voran Sony, die mit dem Xperia L2, dem Xperia X2 und X2 Ultra, gleich drei Smartphones vorgestellt hat. Soviel Einsatz ist von euch mit Platz Drei und 32,67 Prozent belohnt worden (zum Video).

Beliebter war da bei euch nur noch Vivo mit 44,53 Prozent, welche zwar nicht selbst, aber durch den Kooperationspartner Synaptics auf der Messe vertreten waren. Denn das Vivo X20 Plus - sofern es so final heißen wird - ist das erste Smartphone, das einen Fingerabdrucksensor (eben von Synaptics) unter dem Display verbaut hat (zum Video).

Mit 11,71 Prozent weit abgeschlagen, dennoch ein Platz auf dem Siegertreppchen, finden wir Project Linda des kalifornischen Gaming-Spezialisten Razer. Hier kann das noch jungfräuliche Razer Phone in das Laptop-Dock eingelegt werden und wird so zum 13,3 Zoll großen Notebook (zum Video).

Mehr zum Thema: Smartphone, Qi

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 24 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.01.18 14:04 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @nohtz:"Laden per Qi (mit Ladeschale) ist für mich kabellos, weil ich kein Kabel in das zu ladende Endgerät stöpseln muss.
    Wenn das nicht kabellos ist, dann ist WLAN, LTE, sat-tv auch nicht kabellos, weil irgendwo in der Kette immer ein Kabel hängt:
    Sei es von der Wand zum Router, oder von der Datenbank der Sendeanstalt zur sende-schüssel"
    >>"Der Unterschied zu LTE, WLAN und "kabellosem Laden" ist, dass die Distanz zwischen Sender und Empfänger beim "kabellosen Laden" so gering ist, dass die Technik mit Kontaktaufladung bezeichnet werden sollte und nicht mit kabellos. " #19

    Es ist tatsächlich recht spitzfindig es kabellos zu nennen, weil das Kabel im Grunde direkt dranhängt ... in dem gleichen Sinne ... ach warte da kopiere ich gleich den zweiten Teil: "Kabelloses Laden ist in dem gleichen Sinne kabellos, wenn du einen Adapter dazwischensetzt. Schließlich lädst du es ja nicht am Kabel sondern am Adapter ... jap total kabellos."

  2. 24.01.18 02:25 Antiappler (Handy Profi)

    @Hunter

    "Sorry, aber eure Spitzfindigkeiten sind doch nur wieder an den Haaren herbeigezogene Argumente einfach nur des diskutierens wegen."

    Du glaubst gar nicht was für seltsame Diskussionen so in Juristenkreisen stattfinden.;-)


    "Ich finde es einfach praktisch kein Kabel rein fummeln zu müssen."

    Ich auch.


    "aber QI fände ich am besten."

    ..."oder gleich Qi."

    Da wäre ich sofort dafür.

  3. 24.01.18 01:08 nohtz (Professional Handy Master)

    ">>Wer bitte hält es denn in <=6mm Abstand? Man legt es doch immer drauf."
    -->man legt es eben nur auf weil es keiner halten will und es allein nicht schwebt.
    Technisch gesehen ist aber kein Kontakt für den Ladevorgang notwendig

    Laden per Qi (mit Ladeschale) ist für mich kabellos, weil ich kein Kabel in das zu ladende Endgerät stöpseln muss.
    Wenn das nicht kabellos ist, dann ist WLAN, LTE, sat-tv auch nicht kabellos, weil irgendwo in der Kette immer ein Kabel hängt:
    Sei es von der Wand zum Router, oder von der Datenbank der Sendeanstalt zur sende-schüssel

  4. 23.01.18 20:58 Hunter (Handy Profi)

    Sollte ja nur heißen, dass Kontaktladung auch nicht wirklich richtig ist.

  5. 23.01.18 20:48 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Hunter:"Und zumindest theoretisch ist das Laden über QI auch ohne Kontakt bis zu 6mm Abstand möglich, wäre also auch wieder keine Kontaktladung. "
    >>Wer bitte hält es denn in <=6mm Abstand? Man legt es doch immer drauf.

    "Wie will man das dann noch unterscheiden? "
    >>Muss man das sprachlich noch weiter unterscheiden? Ich würde sagen, wenn man noch genauer werden will, dann sagt man einfach Induktionsaufladung oder gleich Qi.

  6. 23.01.18 20:31 Hunter (Handy Profi)

    Und wenn du es in eine Docking Station steckst ist es auch kabellos weil das Kabel nicht direkt das Smartphone berührt? Sorry, aber eure Spitzfindigkeiten sind doch nur wieder an den Haaren herbeigezogene Argumente einfach nur des diskutierens wegen.
    Das mit dem Kontaktladung wäre für mich in Ordnung, allerdings wäre dann zb das Laden einer SmartWatch, die an dem Ladestand Kontakte hat auch Kontaktladung. Wie will man das dann noch unterscheiden? Und zumindest theoretisch ist das Laden über QI auch ohne Kontakt bis zu 6mm Abstand möglich, wäre also auch wieder keine Kontaktladung.
    Ich finde es einfach praktisch kein Kabel rein fummeln zu müssen. Mit USB-C hat sich die Situation schon deutlich verbessert, aber QI fände ich am besten. Wobei mir auch eine Dock-Lösung wie von Sony vor ein paar Jahren reichen würde.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige