Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Xiaomi Mi 7: Was wir über Xiaomis Spitzenphone wissen

Christopher Gabbert 23.01.2018 - 17:55|0
Xiaomi Mi 7: Was wir über Xiaomis Spitzenphone wissen

Mit dem Mi 7 erwarten wir auch dieses Jahr wieder ein Smartphone mit Highend-Ausstattung zum günstigen Preis von Xiaomi. Wir tragen zusammen, was Xiaomi über das neue Gerät schon verraten hat und was bislang vermutet wird.

In der Vergangenheit hat Xiaomi mit seiner Flaggschiff-Serie regelmäßig Smartphones mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Hier gab es aktuelle Highend-Ausstattung zu einem Preis, der deutlich unter dem von den Spitzen-Smartphones von Samsung, LG, HTC und Co. liegt. Das dürfte sich auch dieses Jahr mit dem Xiaomi Mi 7 nicht ändern, das Smartphone soll zu einem Preis von rund 500 Euro erscheinen. 

Anzeige

Xiaomi gehörte stets zu den ersten Herstellern, die den neuesten Qualcomm-Prozessor in ihren Flaggschiff-Smartphones verbauen. So auch dieses Jahr: Xiaomi CEO Lei Jun hat bereits bestätigt, dass das Mi 7 vom Snapdragon 845 angetrieben wird, der eine Leistungssteigerung von bis zu 25 Prozent und einen reduzierten Stromverbrauch von bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Vorgänger bieten soll. Der neue Chipsatz ist ein Octa-Core-Prozessor, bei dem vier Kerne mit bis zu 2,8 GHz und die anderen vier mit bis zu 1,8 GHz takten. Dank DynamIQ können im Gegensatz zum Vorgänger zudem alle Kerne in beliebiger Kombination verwendet werden. Hier findet ihr alle Infos zum Qualcomm Snapdragon 845.

Xiaomi schraubt an der Kamera

Mit dem Mi Mix und Mi Mix 2 hat Xiaomi eindrucksvoll gezeigt, wie ein - zumindest an drei Seiten - nahezu randloses Display auszusehen hat. Mit dem Xiaomi Mi 7 hält der Trend jetzt auch in der Flaggschiff-Linie Einzug, auch wenn der Hersteller sich hier wohl am Design des Samsung Galaxy S8, LG V30 oder Huawei Mate 10 Pro orientieren wird. Dementsprechend soll das Smartphone ein 6 Zoll großes AMOLED-Display von Samsung besitzen, das im 18:9-Format daherkommt. Bislang hat Xiaomi noch kein Flaggschiff-Smartphone mit QHD-Display im Angebot, was sich ebenfalls mit dem Mi 7 ändern könnte.

Die Dual-Kamera des Xiaomi Mi 6 | (c) Areamobile
Die Dual-Kamera des Xiaomi Mi6 war gut, zeigte aber Schwächen bei schlechtem Licht

Großes Augenmerk legt Xiaomi Gerüchten zufolge in diesem Jahr auf die Kamera des Mi 7, die gerade bei schlechten Lichtverhältnissen im Gegensatz zur restlichen potenten Hardware in den Vorgänger-Modellen etwas hinterher hinkte. Hier ist von zwei Sensoren mit jeweils 16 Megapixel die Rede, von denen mindestens einer eine f/1.7-Blende besitzt. Wahrscheinlich setzt der Hersteller erneut auf einen Sensor mit Teleobjektiv und feilt weiter an Features wie Porträt-Modus und dem optischen Zoom.

Ein Xiaomi Mi 7 mit Notch?

Ein weiteres Schlüssel-Feature findet sich angeblich auf der Vorderseite des Xiaomi Mi 7. Gerüchten zufolge zieht Xiaomi in Erwägung, ähnlich wie Apple beim iPhone X, auf den Fingerabdrucksensor zu verzichten und dafür eine spezielle Gesichtserkennungs-Software mit entsprechender Hardware einzusetzen. Bereits bei der Vorstellung des Mi Mix 2 erwähnte Xiaomi-CEO Lei Jun in einem Interview, dass das Unternehmen verschiedene Methoden prüfe, die Frontkamera trotz schmalem Displayrand wieder oberhalb des Displays zu platzieren. Auch eine "Notch", wie sie beim besagten iPhone X zu finden ist, sei dabei eine Option.

iPhone X | (c) Areamobile
Bekommt auch das Xiaomi Mi 7 eine "Notch" ?

Das Gehäuse des Mi 7 selbst hat Berichten zufolge eine Rückseite aus Glas, die kabelloses Laden ermöglicht. Ein Anschluss für Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Klinke fehlte bereits beim Xiaomi Mi 6 und wird daher wohl auch nicht beim Nachfolger zu finden sein. Stattdessen müssen Kopfhörer auch hier über den USB-C-Anschluss und entsprechendem Adapter mit dem Smartphone verbunden werden.

Xiaomi Mi 7 könnte schon zum MWC 2018 kommen

Bislang gibt es keine Infos zum Release des Xiaomi Mi 7. Mit der Anwesenheit des chinesischen Herstellers auf dem Mobile World Congress rückt eine Vorstellung auf der Messe aber in den Bereich des Möglichen. In der Vergangenheit hat Xiaomi in der Regel eigene Events zur Vorstellung neuer Smartphone-Modelle abgehalten. Seit dem vorherigen Jahr sind ausgewählte Xiaomi-Smartphones aber auch hierzulande bei Händlern wie Cyberport, Alternate oder Conrad zu haben.

Zudem hat sich der Hersteller mit Phone House, Media Markt und Carrefour Partner gesichert, die ihrerseits ebenfalls Xiaomi-Smartphones online und in den Ladengeschäften anbieten wollen. Mit diesem Expansions-Bestreben für den europäischen Markt würde eine Vorstellung auf dem MWC durchaus Sinn ergeben.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige