Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iOS 11.3: Apple stellt nächstes iPhone-Update vor

Tobias Czullay 25.01.2018 - 10:40|0
iOS 11.3: Apple stellt nächstes iPhone-Update vor

Für gewöhnlich stellt Apple nur die großen Releases für das iPhone- und iPad-Betriebssystem näher vor, jetzt gibt das Unternehmen auch einen Vorgeschmack auf iOS 11.3. Mit dem kommenden Update kann die Drosselung des iPhone abgeschaltet werden, außerdem gibt es Verbesserungen an Face ID auf dem iPhone X.

Nach dem Bekanntwerden der Drosselungsmechanismen beim iPhone muss sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, das strittige Feature nicht gut genug kommuniziert zu haben. Jetzt will das Unternehmen die Wogen wieder glätten und setzt auf Transparenz: Auf seiner Webseite gibt der Hersteller einen Ausblick auf das kommende Update iOS 11.3, das wie angekündigt das Abschalten der Performance-Bremse erlaubt. Laut Beschreibung können "Anwender feststellen, ob die Strom-Management-Funktion, die erstmals mit iOS 10.2.1 eingeführt wurde, aktiviert ist und auswählen, ob diese abgeschaltet werden soll".

Anzeige

Außerdem gibt iOS nach der Aktualisierung auf Version 11.3 Informationen zum Zustand des Akkus - in den Einstellungen des iPhone soll dazu ein neuer Menüpunkt einsortiert werden. Die Funktion soll eine Empfehlung abgeben, "wenn eine Batterie gewartet werden muss."

Neue Animoji, Apple Music mit Musikvideos

Doch es gibt noch weitere Neuerungen in iOS 11.3. Dazu zählen vier neue Animoji für das iPhone X und eine verbesserte, intuitivere Abwicklung von Zahlungsvorgängen via Apple Pay über die Face-ID-Kamera. Entwickler werden mit ARKit 1.5 bessere Augmented-Reality-Anwendungen schreiben können, virtuelle Gegenstände lassen sich fortan nicht mehr nur auf horizontale, sondern auch auf vertikale Flächen projizieren.

iOS 11.3 Features | (c) Apple
Business Chats | (c) Apple
iOS 11.3 Features | (c) Apple
Health Records | (c) Apple

Mit "Business Chat" pflegt Apple einen neuen Nachrichtenkanal in die Nachrichten-App ein, mit der Nutzer direkt mit den Servicearbeitern bestimmter Unternehmen kommunizieren können - das ist zunächst jedoch nur mit einigen wenigen US-amerikanischen Finanzanbietern und Hotelketten möglich. "Health Records" ist eine neue Schnittstelle, über die auch Krankenhäuser und Ärzte ihre Daten in die Health-App einpflegen und Patienten beispielsweise über Laborergebnisse benachrichtigen können. Mit iOS 11.3 wird Apple auch Musikvideos in die Streaming-App einführen.

Betatest startet, Release im Frühjahr

Apple bietet iOS 11.3 ab sofort auch zum Testen an - zunächst allerdings nur für Entwickler. Eine öffentliche Vorschau soll folgen. In der ersten Beta-Version sind die neuen Features rund um das Strom-Management noch nicht enthalten, sie sollen erst in eine spätere Beta Einzug halten. Den Release der finalen Version von iOS 11.3 kündigt Apple für dieses Frühjahr an.

Mehr zum Thema: iPhone, Akku, iPhone-Akku, iPhone-Update, Smartphone, Apple-Smartphones

Quelle: Apple

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige