Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Das Samsung Galaxy S9 wurde noch nicht vorgestellt, die Daten sind vorläufig.
 

Samsung Galaxy S9 kommt wohl mit nie dagewesenen UX-Funktionen

Stefan Schomberg 25.01.2018 - 12:00|5
Samsung Galaxy S9 kommt wohl mit nie dagewesenen UX-Funktionen

Samsungs neues Flaggschiff Galaxy S9 wird grandios – zumindest, wenn man den zahlreichen Gerüchten glauben darf, die zunehmend kursieren. Aktuell heißt es, dass das Smartphone mit einer überarbeiteten UX-Nutzeroberfläche in den Handel kommt, die außergewöhnliche Features bietet, die es zuvor nicht gab.

Der Vorstellungstermin des Samsung Galaxy S9 rückt immer näher, am 25. Februar soll es im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona so weit sein. Die Schlagzahl an Gerüchten erhöht sich kontinuierlich, derzeit gibt es Neuigkeiten zur Nutzeroberfläche des Samsung Galaxy S9. Dessen neue UX-Oberfläche soll angeblich neue Features beinhalten, die es in dieser Form zuvor nicht auf den Samsung-Smartphones gab. Klingt toll - nur was genau das heißen soll, verrät die angeblich verlässliche Quelle aus China nicht.

Anzeige

Vermutungen gehen derzeit in Richtung Künstliche Intelligenz. Sie ist dank Smartphones wie dem Huawei Mate 10 Pro mit dedizierter NPU (Neural Processing Unit) speziell für solche Aufgaben oder das iPhone X das große Thema, Samsung wird da sicherlich nicht zurückstecken wollen. Von einem entsprechenden UX könnten im Laufe der Zeit auch andere Modelle des koreanischen Herstellers profitieren. Samsung führte die UX-Oberfläche etwa mit dem Galaxy S8 ein, erweiterte sie dann beim Galaxy Note 8 aber auf Version 8.5. Entsprechend geht die chinesische Quelle davon aus, dass das Galaxy S9 UX-Version 9 verwenden wird.

Mehr zum Thema: MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Weibo via Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 26.01.18 17:27 Arminator (Advanced Handy Profi)

    @airuse

    Früher musste man für jede funktion eine Gleichung vorher selbst festlegen. Wenn du z.B. eine Stromsparfunktion einbauen wolltest, dann musstest du vorher festgelegte parameter dazu verwenden (z.B. Ort, zeit oder app).

    Eine NPU erlaubt aber nun selbst statistische zusammenhänge zu finden und daraus funktionen abzuleiten. Das "intelligente" dabei ist dass statistische zusammenhänge selbstständig entdeckt werden ohne dass diese vordefiniert sind. Das erlaubt z.B. einer stromsparfunktion nicht fest vorgelegte parameter zu verwenden, sondern diese beträchtlich zu erweitern und schneller zu machen.

    Kurz gesagt: Eine NPU hilft überall dort wo statistische zusammenhänge verarbeitet werden müssen. Das reicht von fotographie über foto-, spracherkennung. Stell dir mal eine Tastatur vor die genauer wird je länger du sie benutzt. Mit einer NPU geht das (wirklich). Das kann schon wirklich sehr praktisch sein, steckt aber momentan halt noch in den Kinderschuhen. Ist aber eindeutig die zukunft und wird unser smartphone erst so richtig persönlich machen.

  2. 26.01.18 14:00 AirUser (Newcomer)

    @Jazz2:
    Das mit dem Akku liegt vielleicht auch an dieser angeblichen geplanten Obsoleszenz weswegen Samsung gerade am Pranger steht.
    Ich selbst hatte bisher nur ein Samsung, vor mehreren Jahren, das Galaxy S2, da konnte man zum Glück den Akku noch wechseln (!!!) aber das war auf einmal nach ungefähr 2 Jahren und ein paar Monaten kaputt.
    Ich kam noch in diesen Boot-Screen oder Recovery-Mode (oder wie das heisst) aber sonst ging nichts mehr.

    Zum Thema: Diese "Features" halte ich auch für reines Marketing.
    Fraglich ist ja ob diese wirklich Funktionen effektiv Sinn machen.
    Viele "ach soo toll"-beworbene Funktionen anderer Geräte, anderer Hersteller haben sich in der Vergangenheit auch nicht durchgesetzt oder sind nur Spielereien gewesen die der/die Besitzer/in vielleicht, wenn überhaupt gleich nach Erwerb des neuen Gerät mal ausprobiert hat aber danach nie wieder nutze!
    Ich versteh auch nicht was diese NPU bringen soll!?

    Kann hier jemand der dieses
    Huawei Mate 10 Pro besitzt und dauerhaft bedient uns/mir erklären was die NPU wesentliches für den Nutzer bringt!
    Bitte!
    Danke!

  3. 26.01.18 10:58 Jazz2 (Member)
    Preis?

    Wohlen sie damit dann den Preis rechtfertigen von sagen wir mal 800 bis 1000 Euro?
    Sorry Samsung das bekommt man für weniger.
    Ich hab selbst das S7 hier es ist ein schönes Gerät, aber was der Akku in dem letzten halben Jahr die puste ausgegangen ist, ist nicht normal. Klar ich bin Power User aber das ich es nicht mehr durch den Tag schaffe, nein kein Samsung mehr. Die sollen lieber an der Akku Kapazität arbeiten anstatt eine NPU usw braucht kein Mensch.

  4. 25.01.18 16:20 M.a.K (Handy Master)

    Hört sich eher nach einer Trump-Schlagzeile an.

    Nie dagewesene, ausergewöhnliche Features die es zuvor nicht gab ohne Fakten zu nennen (was ja nicht an AM liegt).

    Naja, am Ende wird es ein paar % schneller und teurer sein. Das war es dann auch schon.

    So langweilig wie jetzt war es jedenfalls noch nie seit es Smartphones gibt.

  5. 25.01.18 14:45 made_of_china

    Keine guten Nachrichten wenn sie stimmen. Ein s9 Plus mit puren Android 8 würde ich mir wünschen. Alles andere macht schnelle Versionsupdate nur noch komplizierter!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige