Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google Pixel 3: Mit Randlos-Display und buntem Äußeren im Konzept-Video

Stefan Schomberg 27.01.2018 - 10:00|3
Google Pixel 3: Mit Randlos-Display und buntem Äußeren im Konzept-Video

Glaubwürdige Infos zum Google Pixel 3 lassen noch auf sich warten. Das hindert aber Designer natürlich nicht daran, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Ein Video zeigt, wie das Google-Phone mit vollflächigem Display und bunter Farben-Palette aussehen würde.

Das Design des Google Pixel 2 und Google Pixel 2 XL hat nicht allen Nutzern gefallen. Das lag weniger an dem zweiteiligen Aussehen auf der Rückseite, sondern mehr noch daran, dass beide Smartphones einen relativ breiten Rand rings um das Display hatten. Das betraf nicht nur das kleinere Pixel-Modell, das mit einem 16:9-Display in den Handel kam, sondern auch das immerhin etwas moderner wirkende Pixel 2 XL mit 18:9-Screen. Im Vergleich zur ähnlich hochpreisigen Konkurrenz wie Samsung Galaxy S8 oder Huawei Mate 10 Pro wirkte das trotzdem weniger hochwertig.

Anzeige

Da klingt es nur logisch, dass Google beim Pixel 3 genau an diesem Punkt ansetzt und so ein moderneres Design schaffen wird. Wie das aussehen könnte, zeigt ein Video der Concept Creators. Das hierzu sehende Pixel 3 verfügt wie das aktuelle Pixel 2 über ein Lautsprecherpaar auf der Front, beim neuen Modell stellen sich die Designer das allerdings in den Rahmen integriert vor. Das liefert mehr Platz für das Display, das dadurch fast randlos ist.

Die Rückseite des Pixel 3 trägt das zweigeteilte Aussehen der letzten beiden Pixel-Modelle und hat zusätzlich leicht abgerundete Kanten. Dabei ist der obere Teil mit der Kameraeinfassung mit glänzendem Finish versehen, bei dem es sich wieder um Glas handeln könnte. Auffällig sind die unterschiedlichen Farbkombinationen, die die Designer dem Pixel 3 zugedacht haben. Abgesehen von Schwarz und Weiß gibt es im Video auch noch ein auffälliges Blau und Rot.

Die Hardware ist Highend

Auch zum erhofften technischen Innenleben des zukünftigen Google-Smartphones gibt es einige Angaben. Im Video ist das Pixel 3 mit 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher ausgestattet. Der Prozessor dürfte wieder von Qualcomm stammen, am wahrscheinlichsten ist hier der Snapdragon 845, der Anfang Dezember vorgestellt wurde. Dieser wird auch als Antrieb im Samsung Galaxy S9 und Xiaomi Mi 7 vermutet.

Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt Google nach Ansicht der Designer auch in 2018 noch auf eine einzelne Hauptkamera. Das echte Google Pixel 3 kommt - wie auch immer es dann aussehen mag - vermutlich im dritten Quartal 2018 auf den Markt, sofern sich Google an seine bisherigen Veröffentlichungszeiträume hält.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Google-Smartphones, Google Pixel, Video

Quelle: YouTube

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 28.01.18 23:25 Oannes (Advanced Member)

    "Alles so schön bunt hier!"
    (Nina Hagen)

  2. 28.01.18 15:03 mcRebe (Advanced Member)

    @Oudie: Zitat der News "Das hindert aber Designer natürlich nicht daran, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen."

    Soll heißen, das zukünftige Pixel 3 kann auch ganz anders aussehen. Die 'News' ist nur ein inhaltsfreier Lückenfüller - Kategorie Klatsch&Tratsch.

  3. 27.01.18 14:10 Oudie
    Lieber nicht

    Das zukünftige Pixel 3 sieht zwar top aus jedoch sind die Lautsprecher besser auf der Forderseite aufgehoben da das beim Video gugen oder spielen einen besseren Stereoton gibt. Was mich jedoch mehr reizen würde wäre die angekündigte Technologie ohne Lautsprecher bei der der Ton über die Vibration des Displays erzeugt wird.
    Ich hoffe auch das in das Pixel 3 einen anderen Prozessor kommt, der Snapdragon ist zwar leistungsstark jedoch nach Gerüchten zufolge arbeitet Google ja an einem eigenen Prozessor welcher es möglich machen würde das Google nicht mehr auf die Treiber der Snapdragon Hersteller angewiesen ist und somit längere Updategarantien möglich wären.
    Fazit: ich bin Besitzer des pixel 2Xl und bin auch sehr zufrieden damit würde aber auf keinen Fall das Pixel 3 in diesem Design holen schließlich hat es keinerlei Erneuerungen außer andere Farben welche sowiso unter einer Hülle verschwinden, das wäre mir der wahrscheinliche wert von 1000€ nicht wert

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige