Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google: Milliarden-Deal mit HTC in trockenen Tüchern

Christopher Gabbert 30.01.2018 - 08:49|0
Google: Milliarden-Deal mit HTC in trockenen Tüchern

Googles Kauf der Abteilung, welche bei HTC maßgeblich für das Google Pixel verantwortlich war, ist abgeschlossen. Damit will das US-Unternehmen jetzt noch mehr Kontrolle über Hardware und Software haben, die mit Blick auf die aktuellen Pixel-Smartphones auch bitter nötig erscheint.

Google hat jetzt den im September angestoßenen Milliarden-Deal mit dem taiwanischen Hersteller HTC abgeschlossen. Für rund 1,1 Milliarden US-Dollar hat das US-Unternehmen rund die Hälfte des "Research & Development Teams" von HTC gekauft. Das Team war zum großen Teil für die Entwicklung des Google Pixel und Pixel XL und Pixel 2 zuständig. Hinzu kommen zahlreiche nicht-exklusive Patente über geistiges Eigentum. Das haben beide Unternehmen jetzt im jeweiligen Firmenblog mitgeteilt.

Anzeige

HTC selbst wird damit aber natürlich nicht aus dem Smartphone-Geschäft aussteigen, sondern weiterhin Smartphones unter eigenem Namen herstellen und mit der Vive-Produktreihe im VR-Markt mitmischen. Aber auch in den Bereichen Augmented Reality, Künstliche Intelligenz und Internet of Things will der taiwanische Hersteller künftig weiter investieren und nach eigener Aussage für Innovationen sorgen.

Google will eigenes Hardware-Geschäft stärken

Im Blogpost von Google zu dem Deal betont Rick Osterloh noch einmal, dass man mit dem Kauf das eigene Hardware-Geschäft weiter stärken möchte. Ziel sei es, das beste Google-Erlebnis mit voller Kontrolle über die Hardware, Software und den Service aus einer Hand zu bieten. Damit bewegt sich Google weiter in Richtung des gleichen Konzepts wie der US-Konzern Apple, was dem Unternehmen eine größere Kontrolle beim Zusammenspiel von Hardware und Software gibt.

Eine bessere Kontrolle über das Zusammenspiel von Hardware und Software scheint beim Blick auf die aktuellen Pixel-Smartphones allerdings auch bitter nötig. Zwar überzeugen beide Geräte im Areamobile-Test unter anderem mit einer spitzen Performance, hervorragender Kamera und guten Stereo-Lautsprechern. Allerdings werden Besitzer der beiden Pixel-Smartphones seit dem Release regelmäßig von neuen Problemen geplagt. Zu nennen sind da leblose Display-Farben, ein Blaustich aus schrägem Blickwinkel, Störgeräusche bei den Lautsprechern, ein schnelles Einbrennen von Inhalten, Bluetooth-Probleme und einige mehr.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Smartphone-Markt, Google-Smartphones, Google Pixel

Quelle: Google

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige