Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy S9 (Plus): Samsungs Top-Smartphones im Profil

Tobias Czullay 02.02.2018 - 17:51|0
Galaxy S9 (Plus): Samsungs Top-Smartphones im Profil

Schon in wenigen Wochen wird Samsung das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S9 offiziell vorstellen. Wie in jedem Jahr sind vorab schon viele Details zum neuen Topmodell bekannt, darunter neben den technischen Eckdaten auch der vom Hersteller anvisierte Preis und der Release-Termin.

Samsung bringt das neue Galaxy-Spitzenmodell wie schon im vergangenen Jahr in zwei Größen auf den Markt, als Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus. Beide Smartphones werden werden sich äußerlich wohl nur unwesentlich von der Galaxy-S8-Baureihe unterscheiden, Vorder- und Rückseite bestehen erneut aus gekrümmtem Glas bestehen und werden erneut durch einen Rahmen aus Metall voneinander getrennt. Die Wölbung an den Längsseiten könnte beim Galaxy S9 jedoch etwas flacher ausfallen als beim Vorgängermodell, das lassen zumindest durchgesickerte CAD-Skizzen vermuten. Durch einen minimal breiteren Rand könnte das Display etwas weniger anfällig sein für Bruchschäden und auch weniger stark das Umgebungslicht reflektieren.

Anzeige
Galaxy S9 CAD-Skizzen | (c) OnLeaks
Galaxy S9 CAD-Skizzen | (c) OnLeaks

Die Gehäuse der zwei Topmodelle werden den Angaben zufolge minimal kürzer, dafür aber etwas dicker und breiter. Das Galaxy S9 steht danach mit Abmessungen von 147,6 x 68,7 x 8,4 Millimetern den 148,9 x 68,1 x 8 Millimetern des Galaxy S8 gegenüber, das Galaxy S9 Plus ist 157,7 x 73,8 x 8,5 Millimeter groß im Vergleich zu den Maßen von 159,5 x 73,4 x 8,1 Millimeter beim Galaxy S8 Plus. Angaben zum erwarteten Gewicht der neuen Smartphones gibt es noch nicht. Bei gleichbleibend großen Displays - 5,8 Zoll beim Galaxy S9, 6,2 Zoll beim Galaxy S9 Plus - schrumpft durch die etwas kürzere Gehäuselänge auch der Rahmen ober- und unterhalb der Anzeige ein wenig.

Display und Kamera

Die Bildschirme der zwei neuen Galaxy-Smartphones werden wohl nicht nur dieselbe Größe haben, sondern wie beim Galaxy S9 mit 2.960 x 1.440 Pixel auflösen und über abgerundete Ecken verfügen. Samsung setzt mit aller Wahrscheinlichkeit erneut auf ein AMOLED-Panel im 18,5:9-Seitenverhältnis, das an den Längsseiten leicht gewölbt ist. Ins Plus-Modell könnte der Hersteller anders als noch im Vorjahr einen Y-Octa-Bildschirm einbauen, für das Galaxy S9 wird ein solches Display wie schon beim Galaxy S8 ebenfalls erwartet. Bei diesem speziellen Fertigungsprozess werden die Touch-Sensoren direkt mit dem OLED-Panel verbunden, der Bildschirm ist dadurch leichter und dünner - spürbare Auswirkungen auf die Nutzung wird das aber wohl nicht haben. Anders verhält es sich dabei wohl mit den Drucksensoren, die anders als beim Galaxy S8 nicht nur den virtuellen Home-Button, sondern womöglich das komplette Display abdecken.

Leak zum Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9 Plus | (c) Evleaks
Leak zum Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9 Plus | (c) Evleaks

Da es wieder keinen haptischen Home-Button geben wird und Samsung die Integration eines Fingerabdrucksensors im Bildschirm angeblich nicht rechtzeitig fertigstellen konnte, wird dieser abermals auf der Rückseite vorzufinden sein. Diesmal findet er sich allerdings nicht neben, sondern unter der Kameralinse, wodurch er sich vor allem beim Galaxy S9 Plus wohl deutlich besser erreichen lassen wird als beim Galaxy S8 oder dem Galaxy Note 8. Auch für die biometrische Sicherung per Iris-Scan stehen offenbar Neuerungen bevor, sie soll durch die Zuarbeit der Frontkamera zuverlässiger arbeiten. Durch die zusätzliche Gesichtserkennung dürfen wir animierte Avatare im Stile von Apples Animojis erwarten.

Auch für die Hauptkamera stehen bei den Galaxy-Smartphones Änderungen an. Erstmals verbaut Samsung in den zwei Topmodellen verschiedene Kameras, nur das Galaxy S9 Plus wird über eine Dual-Kamera mit zusätzlichem Tele-Objektiv verfügen. Ganz leer geht aber auch das kleinere Galaxy S9 nicht aus, denn angeblich soll es bei Samsungs neuer Kamera möglich sein, die Blendenöffnung zwischen f/1.5 und f/2.4 zu justieren. Die maximale Foto-Auflösung soll wieder 12 Megapixel betragen, zudem sind die Kameramodule mit einem optischen Bildstabilisator versehen. Für Videos gilt 4K als höchstmögliche Auflösung, Full-HD-Videos könnten durch Einsatz eines dreischichtigen Bildsensors sogar mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Prozessor, Features und Bixby

Als Antrieb wird für beide Flaggschiff-Smartphones der brandneue Exynos 9810 mit acht Prozessorkernen gehandelt, in den USA und einigen Ländern Asiens dürfte Samsung den Snapdragon 845 verbauen. Allerdings soll es diesmal auch beim technischen Unterbau Unterschiede zwischen den Modellen geben, nur das Galaxy S9 Plus hat angeblich einen 6 GB großen Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz. Das Galaxy S9 muss wie der Vorgänger mit nur 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher auskommen. Eine Erweiterungsmöglichkeit per microSD-Karte werden aber wohl wieder beide Smartphones haben. Zuletzt gab es auch Hinweise dafür, dass Samsung die Topmodelle als Dual-SIM-Versionen in Deutschland anbieten wird.

Renderbilder des Samsung Galaxy S9 (Plus) | (c) Samsung Mobile News
Renderbilder des Samsung Galaxy S9 (Plus) | (c) Samsung Mobile News
Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus auf angeblichen Live-Bilder | (c) Weibo
Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus auf angeblichen Live-Bilder | (c) Weibo

Am weiteren Feature-Umfang der Galaxy-S9-Smartphones wird Samsung nur wenig gegenüber den Vorgängern ändern. Beide Geräte haben einen USB-C-Port und sehr wahrscheinlich auch einen klassischen Kopfhöreranschluss, zudem lassen sich die Akkus drahtlos laden. An deren Kapazität will der Hersteller nicht gerüttelt haben, das Galaxy S9 hat angeblich einen Energiespender mit einer Kapazität von 3.000 mAh, der des Galaxy S9 Plus ist 3.500 mAh groß. Die neuen Samsung-Smartphones werden wohl wieder vor eindringendem Wasser geschützt sein und neuerdings Stereo-Lautsprecher führen.


Galaxy S9 / Plus
Galaxy S8 / Plus
Display
Edge-AMOLED, 18,5:9, QHD+, 5,8 Zoll / 6,2 Zoll
Edge-AMOLED, 18,5:9, QHD+, 5,8 Zoll / 6,2 Zoll
Prozessor
Exynos 9810 Octa
Exynos 8895 Octa
Größe
147,6 x 68,7 x 8,4 mm /
157,7 x 73,8 x 8,5 mm
148,9 x 68,1 x 8 mm /
159,5 x 73,4 x 8,1 mm
Arbeitsspeicher
4 GB / 6 GB 4 GB
Speicherplatz
64 GB / 128 GB + microSD
64 GB + microSD
Kamera
12 Megapixel, OIS, f/1.5 - f/2.4 / + 12 Megapixel Tele
12 Megapixel, OIS, f/1.7
Features
Bixby, Qi, Wasserschutz, Fingerabdruckscanner, Iris- und Gesichsterkennung, Stereo-Lautsprecher
Bixby, Qi, Wasserschutz, Iris- und Fingerabdruckscanner
Preise
ab 850 Euro / 950 Euro
ab 800 Euro / 900 Euro

Da Samsung zuletzt diverse Neuerungen für die Bixby-Plattform vorgestellt hat und die neuen Exynos- und Snapdragon-Chips schnellere KI-Berechnungen vornehmen können dürfte feststehen, dass auch die Galaxy-S9-Smartphones wieder über einen dezidierten Knopf für den Assistenzdienst verfügen werden. Spannend bleibt, ob das Unternehmen Bixby endlich die schon vor fast einem Jahr in Aussicht gestellte Unterstützung für deutsche Sprachbefehle anbieten und auch für das Galaxy S8 nachliefern wird. Als Betriebssystem wird auf den neuen Flaggschiff-Smartphones Android 8 Oreo mit Samsung Experience 9.0 vorinstalliert sein. Welche neuen Software-Features der Hersteller implementiert ist noch nicht bekannt.

Release und Preise

Samsung wird Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus auf einem Launch-Event im Vorfeld des Mobile World Congress 2018 vorstellen, am 25. Februar um 18 Uhr. Gerüchten zufolge nimmt der Hersteller noch im Laufe der darauffolgenden Woche die Vorbestellungen an, der offizielle Verkaufsstart erfolgt angeblich am 16. März. Die zwei Smartphones sollen teurer werden als ihre Vorgänger, die gemunkelten Aufpreise liegen zwischen 50 und 100 Euro. Damit könnte das Galaxy S9 für 850 Euro oder gar 900 Euro in den Verkauf starten, während das Galaxy S9 Plus 950 Euro oder 1.000 Euro kosten würde.

MWC 2018

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige