Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LG V30S: Kamerafeature LG Lens als einziges Verkaufsargument?

Christopher Gabbert 09.02.2018 - 10:45|2
LG V30S: Kamerafeature LG Lens als einziges Verkaufsargument?

Mit dem LG V30S gibt es auf dem MWC 2018 wohl nur eine etwas bessere Variante des LG V30 zu sehen. Die soll mit einem neuen Software-Feature Kunden begeistern. Doch reicht das als Verkaufsargument gegenüber dem V30?

Berichten zufolge präsentiert LG auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona kein neues Flaggschiff-Smartphone, sondern nur eine aufgebohrte Version des LG V30. Jetzt will das News-Portal ETNews an erste Informationen zur Ausstattung und einem neuen Feature des angeblich LG V30S genannten Smartphones gekommen sein, das bereits am 9. März in Südkorea zum Preis von umgerechnet 750 Euro auf den Markt kommen soll.

Anzeige

Nach dem LG V30 mit 64 GB und dem LG V30 Plus mit 128 GB großem Festspeicher, packt LG beim V30S wohl noch einen oben drauf und bietet das Smartphone mit 256 GB erweiterbaren internen Speicher an. Bei der restlichen Ausstattung des V30S gibt es voraussichtlich keinen Unterschied zu den Geschwistern: Unter dem 6 Zoll großen "FullVision" Display mit OLED-Panel arbeitet auch hier der Snapdragon 835 mit 4 GB RAM, der von einem 3.300 mAh großen Akku mit Energie versorgt wird. Fotos schießen Nutzer mit einer 16-Megapixel-Dualkamera und Selfies mit 5-Megapixeln.

LG Lens ahmt Bixby Vision und Google Lens nach

Große Neuerungen gibt es durch Änderungen, die LG bei der Kamera-App des V30S vornimmt. Hier integriert der Hersteller ein Feature namens "LG Lens", das auf einer künstlichen Intelligenz basiert. Wie bei Bixby Vision auf dem Galaxy Note 8 oder Google Lens auf dem Google Pixel 2, liefert die Kamera nützliche Informationen zu Objekten auf geschossenen Fotos. Schießt der Nutzer beispielsweise ein Foto eines bestimmten Produkts, liefert LG Lens Infos zum Preis, Kaufmöglichkeiten und nennt ähnliche Produkte.

Auch Bar- und QR-Codes erkennt LG Lens und hilft bei der Übersetzung. Nimmt der Benutzer zum Beispiel ein Foto von einem englischen Text mit der LG-Lens-fähigen Kamera des V30s auf, wird der Text anschließend automatisch in die bevorzugte Sprache übersetzt. Über GPS wird zudem der Standort des Benutzers ermittelt, um Informationen über die umliegenden Orte abhängig von der Richtung und dem Winkel der Kamera bereitzustellen.

Ob ein neues Software-Feature im Vergleich zum "normalen" V30 reichen wird, um Kunden zum Kauf des V30S zu bewegen, bleibt abzuwarten. Eigentlich gibt es im Play Store bereits zahlreiche Apps, welche die gleiche Funktion bieten, der Google Translator hilft bereits jetzt bei der Übersetzung und vielleicht dauert es auch nicht mehr lang, bis Google Lens auch abseits der Google-Smartphones in den Assistant integriert wird.

Infos zum LG G7 weiter spärlich

Bisherigen Informationen zufolge stellt LG das G7 erst auf einem separaten Event Ende März oder Anfang April vor. Zu dem Smartphone gibt es aktuell so gut wie keine Informationen. Anzunehmen ist, dass im Inneren der Snapdragon 845 steckt und der Hersteller wieder auf ein 18:9-Display mit OLED-Panel und QHD-Auflösung setzt. Möglicherweise treffen auch die Gerüchte zu, nach denen der Hersteller eine Umbenennung der G-Serie und ein Redesign der Smartphone-Reihe plant.

MWC 2018

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Kamera

Quelle: ET News

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 10.02.18 15:33 Christopher Gabbert (areamobile.de)
    @stephan3572

    In dem Artikel geht es nicht darum, dass das LG V30S an sich keine Verkaufsargumente bietet, sondern gegenüber dem bereits für 600 Euro erhältlichen LG V30 kaum einen Mehrwert bietet. Daher stellen wir im Artikel in Zweifel, dass das Software-Feature abseits des größeren Speichers Nutzer dazu bewegen dürfte, Kunden zum Kauf zu bewegen. Um das besser zu verdeutlichen, wurden im Artikel kleine Änderungen vorgenommen.

  2. 09.02.18 16:04 stephan3572 (Advanced Member)
    Was soll sowas?

    Also mal ganz ehrlich, was soll der Unsinn? Geizhals Preisvergleich listet grade mal 54 Handymodelle mit 18:9-Display ab 5,7" Größe und ab 4GB Ram und ab 32GB Internen. Wer nicht unbedingt mehr als 32 GB Speicher braucht und wem die Kamera egal ist, der kann sparen. aber eben nur bedingt, weil die Auswahl stark begrenzt ist. Nimmt man noch die Sinnvolle Wasserdichtigkeit dazu reduziert sich die Auswahl auf 6 Modelle in unterschiedlicher Ausführung. LG G6 und V30 sind mit dabei., also macht doch Einfach mal halb lang für eine unrichtige Schlagzeile.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige