Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Smartphone-Verkauf: Nokia top, Essential flop

Stefan Schomberg 13.02.2018 - 14:26|6
Smartphone-Verkauf: Nokia top, Essential flop

Eines der meistumjubelten Smartphones 2017 war das Essential Phone. Verkauft hat es sich aber nach der Anfangseuphorie fast gar nicht. Das sieht bei einem anderen Newcommer ganz anders aus: Nokia hat aus dem Stand Konkurrenten wie HTC, Sony oder OnePlus hinter sich gelassen. Auch Google konnte mit seinen Pixel-Phones gute Verkaufszahlen hinlegen.

Wenn der Android-Gründer Andy Rubin ein eigenes Smartphone baut, damit die Marktmacht von Google brechen will und dann auch noch große Investoren wie Amazon einsteigen, dann ist ein Erfolg eigentlich vorprogrammiert. Könnte man meinen. Nach Schätzungen der Marktforscher von IDC war das beim PH-1 genannten Erstlingswerk von Essential aber ganz und gar nicht der Fall, seine Verkaufszahlen erreichten in 2017 nicht einmal einen sechsstelligen Wert. Gerade einmal rund 88.000 Einheiten wurden mehreren Quellen zufolge bislang verkauft.

Anzeige

Das wäre nach Angaben von BGR gerade einmal ein Verkaufserlös von umgerechnet knapp 50 Millionen Euro, sofern alle Essential-Phones auch tatsächlich zum vollen Preis verkauft worden wären. Wie berichtet war das aber nicht der Fall, die Verkaufszahlen mussten nach mickrigen 5.000 Geräten in der Vorbestellerphase mit Preissenkungen angekurbelt werden. Setzt man das in Relation zum geschätzten Firmenwert bei Ankündigung des PH-1 von einer knappen Milliarde Euro, kann man sich vorstellen, wieviel Geld das Essential-Phone bislang verbrannt haben muss.

Ganz anders bei HMD Global. Das Unternehmen, das den Namen Nokia wiederbelebt hat, sorgte zwar vor allem mit seiner Neuauflage des Feature Phone Nokia 3310 (2017) für Furore. Die Verkaufszahlen von 4,4 Millionen belegen aber, dass das Unternehmen auch viele Fans der alten Marke für Smartphones für sich reaktivieren konnte. Die Marktforscher von Counterpoint haben jetzt neue Zahlen vorgelegt, die die Marke Nokia auf Platz 11 unter den Top-Smartphone-Verkäufern weltweit einordnen - noch vor etablierten Branchengrößen wie HTC, Sony, OnePlus, Meizu und Asus.

In einigen Regionen der Welt steht man in der Rangliste sogar deutlich weiter oben. In England stand HMD  im vierten Quartal 2017 sogar auf Platz Drei, in Russland und vielen Märkten des mittleren Ostens auf Platz Fünf. Bei Feature Phones, von denen das Unternehmen in im vierten Quartal fast 21 Millionen Stück verkaufte, ist HMD mit Nokia sogar auf dem ersten Platz. Rechnet man Verkäufe von Feature- und Smartphones zusammen, belegt Nokia insgesamt den sechsten Platz weltweit.

Google hat Auftrieb

Auch bei Google läuft es inzwischen richtig rund. Nach Angaben von IDC konnte das Unternehmen seine Smartphone-Verkäufe der Pixel-Phones im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Dennoch ist auch hier Luft nach oben, denn insgesamt wurden gerade einmal knapp 4 Millionen Geräte in 2017 verkauft. Im Vergleich zu Branchenriesen wie Samsung oder Apple und erst recht mit Blick auf einen Gesamtmarkt von etwa 1,5 Milliarden verkauften Smartphones in 2017 ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Ob die gestiegenen Verkaufszahlen auf Pixel oder Pixel 2 zurückzuführen sind, geht aus den Aussagen von IDC nicht hervor. Das erste Pixel-Modell war Anfang 2017 vor dem Start des Nachfolgers vergünstigt angeboten worden. Die Steigerung macht deutlich, dass Google auf dem richtigen Weg zu sein scheint.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Smartphone-Markt

Quelle: IDC, Counterpoint via GSMArena, BGR

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 14.02.18 19:37 nohtz (Professional Handy Master)

    "Und was ist Deine Meinung zum Thema dieses Threads?^^"
    -->wie war deine Meinung doch gleich im "iPad Pro 10.5 zum Kracherpreis"-thread?

  2. 14.02.18 18:24 nohtz (Professional Handy Master)

    "Mit einer Sekunde Nachdenken hättest Du da vielleicht auch selbst drauf kommen können.."
    -->was hat dich daran gehindert, mal 1 Sekunde nachzudenken,
    bevor du etwas falsches schreibst?
    Zumal Du ja immer darauf bestehst, "beim Wort" genommen zu werden, anstatt man in deinen Aussagen herum interpretiert...

  3. 14.02.18 16:11 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    @ Gorki:

    Wie hätte ich wohl aus dem Artikel zitieren können, hätte ich ihn nicht gelesen?^^

    Fazit: Da habe ich ganz einfach etwas mißverstanden.

    [Entfernt wegen Beleidigung]

  4. 14.02.18 15:08 Gorki (Advanced Handy Master)

    @ Fritz, Artikel nicht gelesen?

    "Bei Feature Phones, von denen das Unternehmen in im vierten Quartal fast 21 Millionen Stück verkaufte, ist HMD mit Nokia sogar auf dem ersten Platz. "

    Ja, genau, die Feature Phones wurden EXTRA erfasst und sind nicht in den 4,4 Mill. verkauften Smartphones enthalten...

  5. 14.02.18 13:08 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    "Ganz anders bei HMD Global. Das Unternehmen, das den Namen Nokia wiederbelebt hat, sorgte zwar vor allem mit seiner Neuauflage des Feature Phone Nokia 3310 (2017) für Furore. Die Verkaufszahlen von 4,4 Millionen belegen aber, dass das Unternehmen auch viele Fans der alten Marke für Smartphones für sich reaktivieren konnte."

    ==> Wieso das? Ist das 3310 etwa ein Smartphone?

    M.E. haben sich hier wohl vornehmlich Nokia-Nostalgiker ein Feature-Phone als Zweitgerät zu ihrem Smartphone (eines anderen Herstellers) zugelegt.

    Interessant wird zu beobachten, wie sich die Nokia-Verkaufszahlen weiter entwickeln, nachdem sich die Fans und Early Adopter eingedeckt haben.

  6. 13.02.18 23:32 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    4 Mio Pixel ist doch schon mal was, vor allem da sie möglichst lange den Preis hochhalten.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige