Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Erst das Samsung Galaxy S10 bekommt den Fingerabdrucksensor im Display

Matthias Zellmer 13.02.2018 - 17:36|24
Erst das Samsung Galaxy S10 bekommt den Fingerabdrucksensor im Display

Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. So berichten südkoreanische Medien heute nicht nur über das endgültige Aus des Fingerabdrucksensors im Display für das Samsung Galaxy S9, sondern auch für das Samsung Galaxy Note 9. Somit richten sich sämtliche Hoffnungen auf das Samsung Galaxy S10.

Das es im Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus keinen Fingerabdrucksensor unter dem Display geben wird, dürfte bei den vielen Bildern die es bereits mit einem rückseitigen Fingerabdrucksensor gibt, jedem klar sein. Doch nach wie vor war die Hoffnung groß, zumindest in dem kommenden Samsung Galaxy Note 9 einen solchen "In-Display-Fingerprint" vorzufinden. Wie das gut informierte koreanische Branchen-Magazin "The Bell" heute informiert, wird jedoch auch das Galaxy Note 9 den identischen Scanner auf der Rückseite verbaut haben, wie wir ihn bereits von den Bildern des Galaxy S9 kennen. Die benötigte Technologie scheint erst für das Galaxy S10 bereit zu stehen.

Anzeige

Es stellt sich heraus, dass Samsung größere Probleme mit der Umsetzung der entsprechenden Technologie hat, als es zuvor vermutet wurde. Und das, obwohl bereits Mitbewerber Vivo mit dem X20 Plus UD über ein Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas von Synaptics verfügt - ebenfalls unter einem OLED-Display. 

Genau dieses - bei Samsung leicht gewölbte - Infinity Display hatte Samsung bis dato als Problem deklariert. Der optische Fingerabdrucksensor liefere aufgrund der benötigten Semi-Transparenz eine zu geringe Zuverlässigkeit, hieß es.

Samsung arbeitet an einer eigenen Technologie

Die Lösung scheint der von Qualcomm entwickelte Sensor auf Basis von Ultraschall-Technologie. Doch ausgerechnet dieses Verfahren ist angeblich für eine Massenproduktion noch nicht bereit und auch zu teuer. Experten vermuten, dass sich weder die Laser- noch die Ultraschall-Technologie für den Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas noch in diesem Jahr profitabel einsetzen lässt. Weiterhin gibt es Gerüchte, dass die Samsung-Tochter SDI Co. bereits an einer Technologie arbeitet, welche das AMOLED-Display als Lichtquelle für den Fingerabdruck-Sensor nutzen würde. Die soll dann aber erst für für die Massenproduktion des Samsung Galaxy S10  zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: The Bell via PhoneArena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 24 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 15.02.18 11:13 Marcitos (Handy Profi)

    Also ich direkten Vergleich finde ich TouchID auch komfortabler. Und wenn man sich mal Reviews des 5T anschaut ist es fast schon beängstigend wie schnell das Gerät entsperrt - unabhängig vom Sicherheitsfaktor.
    Was das angeht muss ich Arminator zustimmen - und das als X Benutzer.

  2. 14.02.18 23:05 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Arminator:"Diese Meinung hast du wahrscheinlich weil du noch kein solches Gerät längers benutzt hast. "
    >>Ich finde es schlicht zu unpraktisch. Ich schaue selten gerade auf mein Gerät, also bedeutet es eine starke Änderung meines Nutzerverhaltens.

  3. 14.02.18 21:32 Arminator (Advanced Handy Profi)

    @Fritz

    Schnelligkeit ist alles.
    0,3 und 0,5 sind wahrlich keine großen unterschiede. 0,5 und 1 sekunde plus swipen aber schon. (bin mir aber auch relativ sicher dass apple letzteres auch patchen wird)


    Am schönsten kann man das beim S8 sehen. Da benutzt kein Mensch faceunlock oder iriscanner weil der fingerabdruck einfach deutlich schneller ist. Dass man vielleicht auch mal mit handschuhen den irisscanner benutzt, geschenkt.
    Für mich ist aber eindeutig schnelligkeit und bequemlichkeit trumpf, und da ist das 5t vom haltbaren winkel und der schnelligkeit deutlich überlegen.

    Ich rechne da trotzdem noch mit apple, da die Technik an sich ja schon intressanter ist. Nur sollten sie schleunigst den gedanken begraben auf nur eine Technik zu setzen, das ist einfach quatsch.

  4. 14.02.18 21:20 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Was, ganz unabhängig von Hersteller oder Technologie, die Geschwindigleit beim Entsperren angeht: Ist es wirklich so entscheidend, ob dies nun in 0,5 oder in 0,3 Sekunden geschieht?

  5. 14.02.18 21:17 Arminator (Advanced Handy Profi)

    P.S.: zur zuverlässigkeit: wenn man sich gerne verkleidet oder sich in ecken mit schlechten lichtverhältnissen rumtreibt mag das schon stimmen, grundsätzlich zuverlässiger ist das iphone aber nicht. Denn: das 5t erlaubt viel größere winkel.

    Dazu kommt noch dass selbst wenn das faceunlock versagt und man per touch entsperrt, man immernoch vergleichbar schnell auf dem homebildschirm ist wie beim iphone.

    Also für mich bleibt dabei, faceID ist (noch?) viel zu langsam und umständlich. Meiner meinung nach hat apple sich da völlig vergallopiert vom grundsätzlichen konzept. Verschiedene Biometrische entsperrdienste sollten sich komplimentieren und je nach vorzügen ausgewählt werden. Diese Digitale Denkweise von entweder oder ist einfach nur albern und damit ist das iphone x zwar ein beeindruckendes stück technik, allerdings auch ein bisweilen sehr unpraktisches.

  6. 14.02.18 21:04 Arminator (Advanced Handy Profi)

    "„Welten“ glaub ich jetzt nicht."

    ->Es ist locker doppelt so schnell beim entsperren, dazu muss man nicht umständlich swipen sondern ist direkt aufm dem homescreen.
    Das hört sich vernachlässigbar an, aber grade für poweruser die ihr gerät sehr oft benutzen und entsperren sind es tatsächlich welten.

    "Was kannst du noch machen, außer entsperren?
    Kannst du bezahlen? Nein. Kannst du im AppStore einkaufen gehen damit? Nein.
    Kannst du dich in Apps anmelden? Banking Apps etc.?"

    Wie oft benutzt du solche Dienste denn? 1-2 mal am tag? vielleicht sogar 5 mal wenns hochkommt? und wie oft entsperrst du dein Gerät? 30-60mal? Na jetzt kannst dir ja mal selber überlegen was besser ist, ein gerät dass doppelt bis dreimal so schnell entsperrt, und für die wenigen seltenen nutzungen einen fingerabdrucksensor benötigt, der ganz nebenbei bemerkt ja auch ausgezeichnet funktioniert, oder eine Technik die alles kann aber dafür beim entsperren mehr als doppelt so lange benötigt.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige