Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy S9: Samsung teasert Super-Zeitlupe, Animojis und Low-Light-Qualität an

Christopher Gabbert 14.02.2018 - 16:05|28
Galaxy S9: Samsung teasert Super-Zeitlupe, Animojis und Low-Light-Qualität an

Samsung legt beim Galaxy S9 den Fokus auf eine bessere Kamera. Jetzt deutet der Hersteller besondere Features wie Super-Zeitlupe, Animojis und eine hohe Qualität von Low-Light-Aufnahmen mit drei kurzen Videos an.

In anderthalb Wochen stellt Samsung auf dem MWC das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus vor. Beide Smartphones sollen sich beim Design, abgesehen von einer deutlich besseren Position des Fingerabdrucksensors und der Dual-Kamera beim Plus-Modell, nur wenig von ihren Vorgängern unterscheiden. Umso mehr Neuerungen soll es bei der Software und der Kamera geben. Hier ist von einer verstellbaren Blende und Super-Zeitlupe die Rede, die Samsung jetzt auch in ersten Teaser-Videos andeutet.

Anzeige

In einem ersten Video werden mit rasanten Schnitten schnelle Bewegungen wie ein vorbeirasendes Auto, wegfliegende Vögel oder ein rennender Gepard gezeigt. Am Schluss des Videos sieht man dann einen Skydiver, der, mit deutlich mehr als 120 Frames gefilmt, in Zeitlupe an der Kamera vorbeifliegt. Das zweite Video scheint ein Hinweis auf sogenannte Animojis zu sein. Anders als beim iPhone X von Apple scheinen Nutzer die auf Basis ihres eigenen Gesichts erstellen zu können, statt mit einem animierten Einhorn, Bär oder Kackhaufen herumspielen zu müssen.

Samsung-Kamera bringt Licht ins Dunkel

Mit einem dritten Video deutet Samsung das wohl spannendste neue Feature des Galaxy S9 an: Eine Blende, die zwischen f/1.5 und f/2.4 verstellbar ist. Damit soll die Qualität von Aufnahmen bei schlechtem Licht deutlich besser werden und Nutzer sich auf die gegebenen Lichtverhältnisse besser einstellen können. Angedeutet wird das durch zunächst mehrere dunkle Szenen, die mit einem Reh im Wald enden, das erst im Schatten steht und nach einem Klickgeräusch plötzlich deutlich zu erkennen ist. Hier die drei Videos:

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Kamera

Quelle: AllAboutSamsung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 28 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 15.02.18 16:34 M.a.K (Handy Master)

    Du hast ja Recht. Am Ende schaut jeder bei jedem ab.

    Bleibt nur eine Frage... Wen verfluche ich jetzt deswegen? hehe

  2. 15.02.18 16:31 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    Das hat aber auch viel mit der Erwartungshaltung der Kunden zu tun. Ein denke mal das ein großer Teil der Samsung Käufer auch so etwas haben wollen, weil man das halt bei den anderen gesehen hat. Dementsprechend bringt man das jetzt halt auch.

  3. 15.02.18 16:26 M.a.K (Handy Master)

    @ Alfred,

    ich meine diese Animojis die es als erstes bei Apple gab und Samsung jetzt mit dem ersten Modell danach gleich kopiert. Klar muss man es nicht nutzen, aber es zeigt mal wieder wer wen als Vorbild hat und mich als Kunde regt das auf.

  4. 15.02.18 15:36 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    @Marcitos

    "Dann steck mal den Akku des X in einem von deinen hochgelobtem chinesischem Hersteller und dann schauen wir mal wer länger mit einer Akkuladung durchhält."

    Da man das ja nicht wirklich ausprobieren kann, ist es reine Spekulation wer länger mit einer Akkuladung durchhalten könnte.

    Aber darum geht es doch gar nicht, sondern um Dinge wie diese: "Apple macht halt viele vorher erfundenen Dinge salonfähig. Nehmen wir den Fingerabdrucksensor. Kalter Kaffee an sich. Längst erfunden und ein Smartphonehersteller hatte den Sensor sogar ein paar Wochen vor Apple auf seinem Gerät. Trotzdem sind erst nachdem Apple das Ding gebracht hat alle hinter gelaufen."

    Wenn Apple mal einen richtig "fetten" Akku einbauen würde, dann würden die anderen Hersteller mal etwas "kopieren", von denen ALLE Kunden profitieren. Immer mehr Pixel, stärkere Prozessoren und natürlich dünnere Geräte, aber nach spätestens anderthalb Tagen muss das Gerät an die Steckdose. Bei starkem Gebrauch sogar noch früher. Kann doch nicht sein, dass alle nur bei weglassen der Klinke, keine externe Speicherkarte, festverbauter Akku und anderen für viele Verbraucher nützlichen Dinge hinterhergerannt wird.

    Und wenn ein Hersteller wie Oukitel es schafft einen Akku mit 10.000 mAh zu verbauen, warum nicht auch Apple? Aber ein animierter Kackhaufen ist ja sooo viel wichtiger.

    "Mag ja sein, dass es eine überaus gebräuchliche Bezeichnung (von ANGESEHENEN Tech-Magazinen :D) ist, auf mich trifft es dennoch nicht zu."

    Mag sein, dass das für Dich nicht zutrifft, für mich wäre so etwas noch nicht mal erwähnenswert wenn man mich als androide Blechbüchse oder androider Blechmann bezeichnen würde. Ja, ich würde es als Auszeichnung nehmen. ;-)

  5. 15.02.18 15:31 M.a.K (Handy Master)

    Samsung muss auch jeden Scheiß nachmachen.

    Sry, musste jetzt mal gesagt werden. Es ist einfach nur noch zum ko**en!

    Wenn ich die Funktionen eines iPhone will, dann kauf ich mir ein iPhone und kein Androiden!!!

  6. 15.02.18 15:16 Marcitos (Handy Profi)

    @IBNAM
    Nein, er hat ja " hierzulande unbekannte, chinesische Hersteller" gemeint, dazu zähle ich Huawei nicht.

    Nein tue ich nicht. Wenn ein Cubot, Doggee, Elephone oder Ulephone ein 4000mhA Akku haben , heißt das noch lange nicht, dass man damit eine Woche auskommt. Deswegen meinte ich man sollte in solch ein Gerät mal ein +/- 2800mhA Akku einsetzen und dann mal sehen ob es auch nur annähernd so lange läuft wie das X.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige