Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy S9: Erster Erfahrungsbericht zum Samsung-Flaggschiff

Tobias Czullay 16.02.2018 - 14:40|7
Galaxy S9: Erster Erfahrungsbericht zum Samsung-Flaggschiff

Erst in einer Woche wird Samsung die neuen Highend-Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus offiziell vorstellen. Ein Reddit-Nutzer will nun schon vorab das Galaxy S9 ausprobiert haben und schildert seine ersten Eindrücke.

Ein langjähriger und sehr aktiver Nutzer der Diskussionsplattform Reddit will noch vor der offiziellen Enthüllung das Samsungs Galaxy S9 für etwa 20 Minuten ausprobiert haben. In der Community steht "nmarrufo" den Interessenten am neuen Samsung-Smartphone nun Rede und Antwort und bestätigt dabei viele der kursierenden Informationen. Laut seiner Ausführung sieht das Galaxy S9 so aus, wie es bereits auf den durchgesickerten Bildern zu sehen ist, es sei damit mehr oder weniger ein "Galaxy S8 mit einem etwas besser platzierten Fingerabdrucksensor".

Anzeige

Ideal ist offenbar auch diese neue Position nicht, denn trotzdem sich die Sensorfläche unter und nicht mehr neben der Kamera befindet, berührte der mutmaßliche Tester offenbar mehrmals versehentlich die Linse. Eine Änderung gegenüber dem Galaxy S8 gibt es noch: Der Rahmen ist offenbar nicht mehr glänzend, sondern matt.

Mit Stereo-Sound und Dolby-Zertifizierung

Wie in den vergangenen Tagen häufiger zu lesen war, verfügt das Galaxy S9 scheinbar wirklich über Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Zertifizierung. Der zweite Lautsprecher befindet sich hinter der Aussparung für die Hörmuschel, separate Aussparungen am Kopfende gibt es folglich nicht. Die Lautstärke hat den Tester überzeugt, der Klang soll etwa mit einem Pixel 2 XL vergleichbar sein.

Ein Klinkenanschluss ist beim Galaxy S9 offenbar weiterhin vorhanden, ebenso der Bixby-Knopf. Wie beim Galaxy S8 ist weiterhin nur der untere Bereich des Bildschirms durcksensitiv, Samsung verzichtet also abermals auf ein Force-Touch-Display. Allerdings kann nmarrufo nicht mit Gewissheit sagen, ob nur der Home-Button oder die gesamte Navigationsleiste auf festere Druckeingaben reagiert.

Kamera mit variable Blende und Super-Zeitlupe

Die Kamera des Galaxy S9 hat scheinbar tatsächlich eine variable Blende und kann Videos mit einer sehr hohen Bildwiederholrate aufnehmen. Allerdings nicht auf dem Niveau eines Sony Xperia XZ Premium: Bei 720p sollen maximal 480 fps möglich sein, bei Full-HD 240 fps. Auch 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde wie beim iPhone X seien möglich. Die Fotoqualität überzeugte den Tester, zumindest auf dem Display des Smartphones waren sie nach seiner Einschätzung ähnlich scharf wie die eines Pixel 2 XL oder Galaxy Note 8.

Samsung wird die zwei neuen Top-Smartphones Galay S9 und Galaxy S9 Plus in einer Woche, am 25. Februar um 18 Uhr, offiziell vorstellen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Reddit

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 18.02.18 14:52 foetor (Gast)

    @Antiappler
    Ich hatte das 10000er mal Ersatz. Habe es in 3 Tagen micht geschafft es leer zu bekommen und ich habe bisher jedes Gerät mit meiner Nitzung an einem Tag leer bekommen:D

  2. 17.02.18 19:41 Arminator (Advanced Handy Profi)

    @pebep

    Ich bin öfter mal "über nacht" unterwegs und da ist es einfach lästig wenn man sein gerät laden muss.
    Deswegen hatte ich mir mal das lenovo P2 zugelegt. Das hat 5100mAh bei normaler größe und gewicht. Und das ist auch kein son billig plastikgerät, das hat ne gute verarbeitung. Damit komme ich locker auf zwei tage, selbst bei benutzung von wlan hotspot und gps.

    Und wenn man sich mal anschaut wie gut sich akkuhüllen verkaufen dann bin ich wohl nicht der einzige mit entsprechendem akkubedarf.

  3. 17.02.18 15:11 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    @pepep

    Oukitel hat ein Gerät mit 10.000 mAh auf dem Markt, welches bis jetzt ohne Explosion funktioniert.

    Und 4000 mAh ist bei etlichen, aber hier unbekannten Herstellern, nichts was überdurchschnittlich ist.

    Ein mittlerweile auch hier recht bekannter Hersteller ist Xiaomi. Der hat z.B. das Mi Max 2 mit 5300 mAh, welches nur 7,6 mm "dick" ist.

    Nur weil man solche Hersteller mit solch großen Akkus nicht kennt, heißt das nicht, dass es so etwas nicht gibt. Und China ist ein großes Land, wo ganz sicher in den nächsten Jahren noch mehr Hersteller den Markt aufmischen werden, was vielleicht tatsächlich zum Untergang des ein - oder anderen etablierten Herstellers sorgen wird.

  4. 17.02.18 14:11 pebep (Youngster)

    arminator, und dann explodieren die Handys wieder? :D 5000mAh ist glaube ich zu viel oder? habe noch nie so viel gesehen...4000mAh wäre ja schon überdurchschnittlich viel...bin auch gespannt was sich die Südkoreaner noch so neues einfallen lassen - immerhin brauchen sie ja auch bald wieder neue Ideen, um sich von den anderen abheben zu können...

  5. 16.02.18 18:26 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Vielleicht stellt sich ja noch raus dass da ein 5000mAh akku drin ist....man wird ja wohl noch träumen dürfen ;)

  6. 16.02.18 17:54 FridrufHau (Newcomer)

    Äh hallo, dieses Jahr steht ne neun drauf!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige