Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Windows Phone 7.5 und 8: Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

Sebastian Zelada 21.02.2018 - 11:30|0
Windows Phone 7.5 und 8: Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

Schlechte Nachrichten für Besitzer von Windows Phones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7.5 oder 8. Wer kein Update auf Windows Phone 8.1 oder Windows 10 Mobile durchführt, wird künftig mit Einschränkungen leben müssen.

Microsoft schaltet die Push-Benachrichtigungen in Windows Phone 7.5 und Windows Phone 8.0 ab und erklärt die Entscheidung mit dem bereits abgelaufenen Support für die beiden Plattformen. Der Schritt des Redmonder Konzerns wirkt sich auf insgesamt drei Bereiche des Smartphones aus: Jegliche Benachrichtigungen von Apps, die Live-Kacheln auf dem Startbildschirm (sie erhalten keine aktualisierten Infos mehr) und verlorene Smartphones. Letzteres bedeutet, dass sie nicht mehr über die Funktion "Finde mein Smartphone" aufgespürt werden können.

Anzeige

Dass es deswegen einen großen Aufruhr geben wird, scheint allerdings unwahrscheinlich. Geräte mit Windows Phone 7.5 kommen laut eienr Erhebungen von Netmarketshare auf einen Smartphone-Marktanteil von gerade einmal 0,01 Prozent. Der Anteil von Smartphones mit Windows Phone 8.0 liegt bei 0,04 Prozent des Gesamtmarktes. Interessanterweise ist das aber doppelt so hoch, wie der Anteil von Smartphone mit Windows Phone 8.1, das weiterhin Push-Benachrichtigungen erhält, obwohl der offizielle Support Mitte vergangenen Jahres endete.

Nutzer sollen Plattform wechseln

Innerhalb der Windows-Phone-Welt sollte sich der Ärger ebenfalls in Grenzen halten. Viele Geräte haben zumindest ein Update auf Windows Phone 8.1 erhalten. Die beiden Vorläufer, Windows Phone 7.5 und Windows Phone 8.0 kamen im Herbst 2011, respektive Ende 2012 auf den Markt und haben damit durchaus ein Alter erreicht, in denen der Support von Smartphone-Betriebssystemen üblicherweise eingestellt wird.

Spätestens seit Ende Januar, als Microsoft erklärte, dass es für Windows 10 Mobile keine weitere Firmware mehr geben werde, ist sicher: Das mobile Betriebssystem stirbt einen langsamen Tod. Lediglich der Support wird noch eine Zeit lang weitergeführt. Privatnutzern rät Microsoft deshalb sogar zu einem Wechsel der Smartphone-Plattform. Gerüchte um eine baldige Präsentation eines Surface-Phones, das mit einer optimierten Version von Windows Core OS läuft, lassen jedoch vermuten, dass Microsoft sich nicht komplett aus dem Smartphone-Markt verabschiedet.

Mehr zum Thema: Smartphones, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Microsoft, NetMarketShare

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige