Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung schraubt die Preise hoch: Galaxy S9 Plus kostet fast 1.000 Euro

Tobias Czullay 23.02.2018 - 09:14|23
Samsung schraubt die Preise hoch: Galaxy S9 Plus kostet fast 1.000 Euro

Mit dem iPhone X hat Apple die Messlatte für Smartphone-Preise um ein ganzes Stück nach oben verlegt. Mit einem neuen Leak werden nun weiter Befürchtungen geschürt, dass auch Samsung die Preise für Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus drastisch anhebt.

Das Galaxy S9 wird teurer als der Vorgänger. Das besagen Gerüchte zum kommenden Samsung-Flaggschiff schon seit einigen Monaten, die genauen Preise waren bislang aber nicht bekannt. Das könnte sich jetzt ändern: Evan Blass legt in einem Tweet die Euro-Preise für das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus vor. Nach diesen Angaben kostet das kleine Modell 841 Euro, das große geht für 997 Euro in den Verkauf. Unklar ist, auf welches Land sich diese Preise beziehen, ob darauf noch eine Mehrwertsteuer angerechnet werden muss und aus welcher anderen Währung eine Umrechnung stattgefunden hat.

Anzeige

Mit diesen Angaben von Evan Blass könnten sich dann die Befürchtungen bestätigen, dass Samsung die Preise für die Topmodelle kräftig anhebt. Final dürften diese krummen Preise aber nicht sein, wahrscheinlich werden sie noch auf übliche Zahlen aufgerundet. Für ein Galaxy S9 würde demnach ein Preis von 849 Euro herausspringen, das Galaxy S9 Plus würde 999 Euro und damit ebenso viel wie ein Galaxy Note 8 kosten.

Teures Upgrade für wenig Neuerungen?

Dabei bleibt abzuwarten, ob diese potenziellen Aufpreise gegenüber dem Galaxy S8 am Ende auch gerechtfertigt sind oder ob Interessenten bedenkenlos zum Vorgänger greifen können. Äußerlich wird es zumindest keine größeren Neuerungen geben, das verraten die mittlerweile sehr zahlreichen Bild-Leaks.

MWC 2018

Wer doch zum aktuellsten Smartphone greifen, dabei aber nicht den vollen Preis bezahlen möchte, der sollte noch etwas warten: Ein Preisvergleichsporal prognostiziert dem Galaxy S9 einen Preissturz von bis zu 25 Prozent in den ersten zwei Monaten der Verfügbarkeit.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Evan Blass

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 23 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.02.18 02:47 foetor (Gast)

    @peter
    „Ich überleg immer noch ...“

    Ich glsube da bist bei einem Honor besser aufgehoben. Schein deinen Bedürfnissen besser zu passen

  2. 23.02.18 20:36 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Oh Mann, immer wieder diese sinnlose, weil nicht zielführende, Preisdiskussion. Das kann und muß doch einzig jeder für sich selbst ganz allein entscheiden, ob ihm ein Produkt den geforderten Preis wert ist.

  3. 23.02.18 20:23 peter0815 (Handy Profi)

    Ich überleg immer noch ........... 4 x das Honor 9 lite oder ein S9 - hmmmmmmm.........ahhhh ich hab’s ....ich nehme lieber ein X

  4. 23.02.18 20:23 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Arminator:"Bin mal gespannt wie das ab diesem jahr mit custom roms läuft, auf den neuen treble geräten kann man ja recht einfach modden, damit könnte sich das problem von samsung und huawei geräten, die völlig am kundenbedarf vorbei gehen, endlich mal lösen."
    >>Ich teile zwar persönlich deine Meinung, was die Software von Samsung (und Huawei) angeht, aber am Kundenbedarf vorbei ist es wohl eher nicht, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut (endlich mal eine Verwendung für Verkaufszahlen).

    Ob Project Treble für CustomROMs bei Samsung-Geräten funktioniert ist auch nicht sicher. Samsung ist ja dafür bekannt, besonders entwicklerunfreundlich zu sein und sei es nur, dass der Bootloader gesperrt ist.

  5. 23.02.18 19:17 Echse (Handy Master)

    Sehe das wie @foetor.
    Ist doch jeden sein eigenes Ding.

    Manchmal könnte man den Eindruck hier im Forum gewinnen, Samsung wüsste nicht was sie machen, wenn sie 1000 Euro verlangen.
    Wenn Samsung das s9 nicht für 1000 Euro verkaufen könnte, würden sie keine 1000 Euro verlangen.
    Gab es nicht hier im Forum Leute, die haben sich 2 neue Androiden im Jahr gekauft? Jeweils zum Start. Das s8 war dabei.
    Ohne das das jetzt negativ gemeint ist. Aber genau für solche Leute ist die UVP gemacht.
    Leute welche immer von Anfang an gleich das neueste haben müssen. Ohne auf s Geld zu schauen.
    Die keinen „Bock“ haben, 6 Monate zu warten.
    Zudem werden wohl die meisten s9 eh mit Vertrag an den Mann/Frau gebracht.
    Und deshalb wird auch Samsung nach 2-3 Monaten wieder mit neuen Rekordverkäufen kommen.
    Aus Samsung Sicht ist das völlig legitim. Warum soll man nicht die mitnehmen, die bereit sind 1000 Euro auszugeben?
    Alle anderen können ja 6 Monate warten.
    Ob die 1000 Euro überhaubt gerechtfertigt sind, muss sowieso jeder potentielle Kunde für sich entscheiden.
    Dem einen ist das s9 1000 Euro wert. Dem anderen nur 500 Euro.
    Samsung kann glaube ich mit beiden Leben.

  6. 23.02.18 19:01 Arminator (Advanced Handy Profi)

    "allerdings ist die Software nicht annähernd so schlecht wie ihr Ruf."

    würde ich schon sagen. Im direkten Vergleich mit den neuen iphones oder dem oneplus fühlt sich das note deutlich weniger flüßig an.
    Ist aber kein samsungexklusives problem, ist bei huawei genau der gleiche käse. Das kommt eben davon wenn man das OS bis unters dach mit zeug vollmüllt die keine sau intressiert.

    Bin mal gespannt wie das ab diesem jahr mit custom roms läuft, auf den neuen treble geräten kann man ja recht einfach modden, damit könnte sich das problem von samsung und huawei geräten, die völlig am kundenbedarf vorbei gehen, endlich mal lösen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige