Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LG V30S ThinQ: Das Top-Smartphone wird schlauer

Tobias Czullay 25.02.2018 - 09:14|4
LG V30S ThinQ: Das Top-Smartphone wird schlauer

LG macht den Anfang auf dem MWC 2018 und stellt die aufgebohrte Auflage des V30 vor. Sie hört auf die Bezeichnung V30S ThinQ und bringt zwar in Sachen Hardware nur wenige Neuerungen mit, soll aber durch intelligente Kamera- und Spracherkennungsfeatures die Kunden ansprechen – und mit Android 8 Oreo.

Das neue LG-Smartphone V30S ThinQ ist auf den ersten und zweiten Blick kaum vom namensgebenden V30 zu unterscheiden. Wichtiger als ein neues Design, war es dem koreanischen Hersteller, die auf der CES 2018 vorgestellte KI-Plattform ThinQ in ein Smartphone zu integrieren und neue Anwendungsbereiche zu schaffen. Künstliche Intelligenz soll so bei den neuen Kamerafeatures - "Vision AI" - und der Sprachsteuerung - "Voice AI" - zum Einsatz kommen.

Anzeige

Mit dem Modus "AI Cam" analysiert die Software das Objekt im Sucher und schlägt unter acht Aufnahmemodi den Besten vor - charakteristische Eigenschaften von Landschaften, Porträts, Food oder Stadtaufnahmen will die KI dabei visuell hervorheben. Mit QLens werden QR-Codes analysiert und günstige Preise zu Produkten ausgegeben, aufgenommene Fotos in einer Bildersuche mit LGs Datenbank abgeglichen und weiterführende Informationen zu Sehenswürdigkeiten angezeigt. Mit KI funktioniert auch der "Bright Mode", der Low-Light-Fotos ohne zusätzliches Rauschen deutlich heller werden lassen soll. Mit "Voice AI" erlaubt LG die sprachgesteuerte Bedienung des V30S ThinQ, wobei aus der Ankündigung noch nicht hervorgeht, welche Features das beinhaltet.

LG V30S ThinQ | (c) LG
LG V30S ThinQ | (c) LG

Seitens der Hardware gibt es gegenüber dem V30 keine großen Unterschiede. Wieder ist ein 6 Zoll großer OLED-Bildschirm mit QHD-Auflösung im neuen LG-Smartphone verbaut, unter der Haube werkelt der Snapdragon 835. Ein Upgrade gibt es beim Speicher: Statt 4 GB gibt es nun 6 GB RAM, der Festspeicher wächst auf 128 GB und bei einem V30S+ ThinQ sogar auf 256 GB an. Bei den Kameras bleibt alles beim alten, ebenso bei Features wie dem Wasserschutz und Qi-Laden. Als Betriebssystem ist ab Werk Android 8.0 Oreo vorinstalliert, für das V30 ist bislang nur Android 7.0 Nougat verfügbar.

Angaben zu Preisen und einem Release-Termin macht LG noch nicht.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Dual-Kamera

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.03.18 15:36 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Gandalf: Naja, die Unterschiede sind jetzt aber auch nicht soo groß. Die Nachteile könnten sich dadurch aber auch etwas geringer halten, aber ich verzichte gerne auf die Teddy-Ohren. Oben und unten ein kleiner Rand finde ich jetzt nicht weniger futuristisch, so wie es beim S8 zB ist.

    Teddy-Bären-Notch muss ich mir aber merken ;D

  2. 05.03.18 02:46 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Dann hoffen wir mal, das LG dies besser löst ;)
    Wobei mir die Zenfone 5Z Notch besser gefällt mit ihrem kantigen Design, weil es einfach stimmiger aussieht, als die runde "Teddybären-" Notch des X...

  3. 28.02.18 06:22 nohtz (Professional Handy Master)

    Das zenfone hat ne hässliche notch, ist also sowieso schon raus

  4. 28.02.18 00:34 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Unnötig, teure Erweiterung! Oh man, LG... Das hätte man auch schon beim normalen V30 bringen können.

    Das Asus Zenfone 5Z ist da wohl ebenbürtig wenn nicht sogar besser und billiger!

    Einzig die AI hört sich geil an. Aber rechnen wir mal mit 899€ oder 949€ UVP, dann gute Nacht!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige