Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Huawei bestätigt: Neue Smartwatch ist in Arbeit

Christopher Gabbert 28.02.2018 - 14:51|5
Huawei bestätigt: Neue Smartwatch ist in Arbeit

Wie haben keinen Grund zur Eile, sagt CEO Richard Yu, als er nach der nächsten Smartwatch von Huawei gefragt wird. Damit die Uhr wieder ein Erfolg wird, muss Huawei aber mehr tun, als am Design zu schrauben.

Ein Jahr ist es her, dass Huawei auf dem MWC 2017 die Huawei Watch 2 vorgestellt hat. Die nächste Generation wird allerdings noch eine Weile auf sich warten lassen. Wie der Huawei-CEO Richard Yu jetzt gegenüber TechRadar bestätigt hat, wird zwar bereits an der Watch 3 gearbeitet, allerdings gebe es für das Unternehmen keinen Grund zur Eile, sie zeitnah zu präsentieren. Die Huawei Watch 2 verkaufe sich sehr gut, sagt Yu, weshalb man sich noch etwas Zeit mit dem Release des Nachfolgers lasse.

Anzeige

Zusammen mit den spärlich gesäten Gerüchten zu der smarten Uhr scheint es somit mehr als unwahrscheinlich, dass Huawei die neue Smartwatch mit dem P20 auf dem Launch-Event in London vorstellen wird. Außerdem wird der Hersteller wohl die gesamte Aufmerksamkeit auf die neuen Smartphones richten wollen, die derzeit mit Triple-Kameras und formatfüllenden Displays vermutet werden. Ein Launch der Huawei Watch 3 zur IFA 2018 liegt eher im Bereich des Möglichen.

Huawei Watch 3: Bitte mit eigenem Smartwatch-Prozessor!

Die Huawei Watch 2 war zu Release einer der wenigen Smartwatches, die direkt mit Android Wear 2.0 ausgeliefert wurden. Allerdings setzte der chinesische Hersteller wie viele Andere mit dem Snapdragon Wear 2100 auf einen völlig veralteten Chipsatz. Hier sollte Huawei ansetzen, wenn der Hersteller auch im Bereich der Computeruhren zu Konkurrenten wie Apple und Samsung aufschließen will. Beide setzten bereits seit Längerem auf eigene Chipsätze. Aus dem "aktuellen" Qualcomm-Chip lässt sich hingegen in den Bereichen Akkulaufzeit und Performance eigentlich nichts mehr raus holen.

Zuletzt zeigte ein von Huawei eingereichtes Patent ein spannendes Bedienkonzept, bei dem die Smartwatch nicht nur auf Display-Eingaben, sondern auch Berührungen der Lünette reagiert. Dabei wird die Lünette in acht unterschiedliche Zonen eingeteilt, die je nach der Kombination, in der sie angetippt werden, unterschiedliche Aktionen auslösen.

Mehr zum Thema: MWC, Smartwatch

Quelle: TechRadar

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 01.03.18 15:18 homeend (Advanced Handy Profi)

    Brauchen tut man so vieles nicht, aber ein nettes Gadet sind die Uhren schon. Habe bereits seit über einem Jahr die Gear S3 und möchte sie nicht mehr missen. Gerade im Winter ist es praktisch nicht immer erst das Handy aus der warmen Innentasche kramen zu müssen. Und mit 4 Tagen Akkulaufzeit komme ich auch sehr gut rum.

  2. 01.03.18 14:09 Geoldoc (Newcomer)
    Ich habe mich daran gewöhnt

    Ich habe vor über 1,5 Jahren für 139 Euro eine Zenwatch 2 von Asus gekauft und mich daran gewöhnt. Klar ist das eckige Design, um es vorsichtig zu sagen, ein Statement und der Akku bringt einem nur mit viel gutem Willen auch über den zweiten Tag. Aber zum schnellen Check in der Besprechung, ob ich ein Kind von der Schule holen muss oder nur eine unwichtige Mail angekommen ist, oder um per Assistent kurz Bescheid zu sagen, dass ich einen Bus später komme?
    Wie gesagt, ich habe mich daran gewöhnt, den Timer am Handgelenk zu verfolgen etc.

    Und ich finde 139 Euro für mindestens 2 Jahre tägliche Nutzung (ich habe nicht vor sie demnächst zu tauschen, zumal es ja kaum sinnvolle Alternativen gibt, vielleicht ein Gear S3?) für Unterhaltungselektronik gar nicht schlecht.

    Und nein. So ein Ding braucht kein Mensch, aber mir gefällt es.

  3. 01.03.18 09:15 dragon-tmd (Advanced Member)

    Die Smartwatch ist doch längst tot, oder? Lächerlich geringe Verkaufszahlen bei hohen Einstandspreisen, danach hoher Preisverfall. Nichtmal die Topmarken bekommen das mit "Pseudo-Luxus" hin.

    @Gandalf
    Die Fossil Explorer 3. Gen sieht z.B. schon sehr geil aus

  4. 28.02.18 22:08 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Wenn die hardware da mal nicht ein zwei große sprünge vorwärts macht und die geräte deutlich kleiner und stromsparender werden fehlt mir da weiterhin jedes intresse. Hab meine nach einer woche wieder wegggegeben

  5. 28.02.18 15:09 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Das Design muss besser werden. Fand die bisherigen ausgesprochen hässlich.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige