Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy S9 trotzt brutalen Foltermethoden

Matthias Zellmer 12.03.2018 - 13:13|1
Samsung Galaxy S9 trotzt brutalen Foltermethoden

Zack Nelson, besser bekannt als JerryRigEverything, hat mit dem Galaxy S9 ein neues Smartphone. Doch das kann einem fast leid tun: Feuerzeug und Teppichmesser sind nur einige seiner Folterinstrumente, mit denen er das Samsung-Topmodell für ein Video traktiert.

Der Videoblogger JerryRigEverything ist spätestens seit seinem "Bend Test" des iPhone über die Grenzen der USA hinaus für seine rabiaten Härtetest von Smartphones bekannt. Logisch, dass das jüngste Android-Flaggschiff, das Samsung Galaxy S9, in seiner Sammlung nicht fehlen darf. Und so wird auch in seinem jüngsten Meisterwerk ein brandneues Smartphone mit Teppichmesser, Feuerzeug und anderen Werkzeugen malträtiert.

Anzeige

Wie in seinen Videos üblich (zum Samsung Galaxy S8 Härtetest), beginnt Zack mit einem Härtetest des 5,8 Zoll großem AMOLED-Display. Spezielle Werkzeuge mit einem Härtegrad von 2-9 Mohs bestätigen dem Gorilla Glass 5 eine Festigkeit bis 8 Mohs. Kratztests mit einem Teppichmesser schaden dem Deckglas nicht. Auch nicht über den Home- und Navigationstasten oder der Frontkamera. Das Lautsprechergitter oben auf der Vorderseite nimmt dann aber doch Schaden.

Besondere Aufmerksamkeit widmet JerryRigEverything dem Metallrahmen und den Tasten des Samsung Galaxy S9. Sie sind gegenüber dem Samsung Galaxy S8 nun in der Gehäusefarbe lackiert. Dieser Lack fällt natürlich auch dem Test zum Opfer. Dennoch weiß Zack positiv zu berichten, dass Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus ihr zusätzliches Gewicht gegenüber dem Vorjahresmodell einer hochwertigeren Aluminium-Legierung zu verdanken haben.

Auf der Rückseite angekommen, wird als erstes das Glas der 12-Megapixel-Kamera mit dem Teppichmesser bearbeitet. Der Kratztest hinterlässt jedoch keine Spuren. Ganz im Gegensatz zu dem darunter verbauten Fingerabdrucksensor: Zack kann ihn zwar beschädigen, er arbeitet aber danach einwandfrei. Mithilfe eines herkömmlichen Feuerzeugs wird das Display einem Extrem-Hitzetest unterzogen. Stolze 12 Sekunden lang kann das Display der Flamme widerstehen, bevor die AMOLED-Pixel dauerhaft weiß werden.

Samsung Galaxy S9 Bendtest

Den krönenden Abschluss bildet der berühmte Biegetest. Zack hat sichtlich Schwierigkeiten das Samsung Galaxy S9 aus der Form zu bringen. Weder das Display noch der Rahmen brechen in dieser Testdisziplin. Sogar die IP68-Zertifizierung gegen Eindringen von Staub oder Wasser sei weiterhin gewährleistet so der YouTuber.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, IP-Zertifizierung

Quelle: JerryRigEverything

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 13.03.18 06:03 Premiumbernd (Newcomer)
    Spielerreien

    das wirklich wichtige ist ein Falltest. Mal schauen was Stiftung Warentest sagt. Deren standardisierter Test ist mit Abstand der Aussagefähigste. Mit dem Teppichmesser rumritzen ist Spielerei ohne Aussagekraft.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige