Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy S9 (Plus) unterstützt keine nahtlosen Updates

Matthias Zellmer 19.03.2018 - 11:32|8
Samsung Galaxy S9 (Plus) unterstützt keine nahtlosen Updates

Bereits seit Android 7.0 Nougat bietet Google die Möglichkeit der nahtlosen Updates. Seither gibt es nur wenige Smartphones, die das Prinzip des Updates im Hintergrund unterstützen. Die beiden neuen Samsung-Flaggschiffe gehören wohl nicht dazu.

Vergangene Woche verteilte Samsung für das Galaxy S9 ein knapp 243 MB großes Update, welches unter anderem einen aktualisierten Google-Sicherheitspatch mit sich brachte. Um das Update zu installieren, war das Flaggschiff-Smartphone circa für 5 Minuten außer Gefecht gesetzt. Genau dieses Problem wollte Google mit dem "seamless Update" vermeiden, welches seit Android 7 Nougat unterstützt wird. Doch die "noch" freiwillige Option wird aktuell noch von wenigen OEM-Partnern unterstützt.

Anzeige

Auch die aktuellen Samsung-Flaggschiffe - das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus - unterstützen die im Hintergrund laufenden Updates nicht. Auf Nachfragen von Android Police, wollte Samsung diesen Umstand nicht weiter kommentieren.

Samsung Galaxy S9 Update | (c) Samsung / Areamobile
Samsung Galaxy S9 Update | (c) Samsung / Areamobile

Für die Google-Funktion der nahtlosen Updates müssen zwei Partitionen eingerichtet sein, auf denen jeweils ein aktives und ein inaktives System installiert sind. Gibt es ein Update, wird dieses im Hintergrund heruntergeladen und auf die passive Partition installiert. Beim nächsten Neustart wird diese nun aktiviert und somit die aktualisiert Version gebottet. So ist zum einen ein schnelles Update garantiert und bei Problemen kann immer auf eine "Reserve-Partition" zurückgegriffen werden. In Zeiten von monatlichen Sicherheits-Updates wäre ein solches nahtloses Update von großem Vorteil. Vermutlich muss Google die Funktion zur Auflage machen, damit OEM-Partner das in ihren Smartphones unterstützen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Update Android, Galaxy-Smartphone, Android 7 Nougat, Android 8 Oreo

via Android Police

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 20.03.18 06:49 Premiumbernd (Newcomer)
    Ist doch völlig egal!

    Samsung gibt doch eh kaum Updates. Mein Note 8 (ohne Branding) hatte bis Gestern das Sicherheitspatch 1. Januar 2018. Ich habe soeben (20. März) ein Update bekommen. Nun zeigt das Sicherheitspatch 1. Februar 2018 an. Mein nächstes Phone wird ein Nokia. Verarschen können die jemanden, der sich morgens mit `nem Hammer kämmt.

  2. 19.03.18 17:30 foetor (Gast)

    @
    M.a.K
    Naja Sansung will lieber das Kunden, wenn sie ein Update haben möchten, ein neues Gerät kaufen ;-)

  3. 19.03.18 15:50 M.a.K (Handy Master)

    Anscheinend hat man bei Samsung andere Pläne...

  4. 19.03.18 15:34 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    Gibt von den XDA DEvelopers eine App mit der man das prüfen kann.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kevintresuelo.treble

    Zum einen ob das Gerät Project Treble unterstützt und ob das Geräte A/B Partitionen (notwendig für seamless updates) hat.

  5. 19.03.18 15:26 Matthias Zellmer (Member)

    @AlfredENeumann
    Ja - das dachte ich mir auch und steht auch schon auf meiner Liste ;)
    Vorab: Neben den Pixel(s), ist Nokia da ganz gut unterwegs. In Kürze folgen aber noch einige Geräte (Namen darf ich nicht nennen), die das ebenfalls unterstützen. Deswegen auch die kleine Auszeit zu der Info.
    Aber klar, das gehört in der Regel in den Beitrag ;)

  6. 19.03.18 14:00 tayler (Advanced Member)

    Xperia XA2 Serie
    und
    Xperia XZ2 Serie

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige