Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Produktionskosten: Galaxy S9 Plus teurer als Galaxy S8 Plus und iPhone X

Tobias Czullay 20.03.2018 - 13:30|0
Produktionskosten: Galaxy S9 Plus teurer als Galaxy S8 Plus und iPhone X

Apple und Samsung haben für ihre neuen Top-Smartphones die Preise hochgeschraubt, das iPhone X kostet mehr als 1.000 Euro. Dabei lagen die Herstellungskosten für das Apple-Smartphone bei Verkaufsstart sogar unter denen des Galaxy S9 Plus.

Das kanadische Techniklabor TechInsights hat sich dem Reverse Engineering verschrieben und nimmt dazu regelmäßig allerhand Geräte auseinander - auch die Top-Smartphones der großen Hersteller. In einer Kalkulation zu den aktuellen Vorzeigemodellen von Apple und Samsung zeigt sich nun, dass die reinen Komponentenkosten nicht so weit auseinanderliegen wie deren Verkaufspreise. Danach werden die Kosten der Bauteile für das iPhone X auf 389,50 US-Dollar geschätzt, die für das Galaxy S9 Plus auf 379 US-Dollar. Die Verkaufspreise liegen bei mindestens 999 US-Dollar bzw. 1.149 Euro für das iPhone X und 840 US-Dollar bzw. 949 Euro für das Galaxy S9 Plus.

Anzeige

Interessant an der Kostenaufstellung von TechInsights ist die Tatsache, dass das iPhone X seit der ersten Verfügbarkeit in der Herstellung offenbar teurer wurde - in der Regel ist es andersherum. In einem ersten iPhone-Teardown im November 2017 gab das Labor noch Komponentenkosten von 357,50 US-Dollar an, im März 2018 sind sie über 30 US-Dollar teurer. Zum Marktstart waren die Bauteile des Apple-Smartphones damit womöglich sogar günstiger als die des Galaxy S9 Plus heute, das in der aktuellen Tabelle rund 10 US-Dollar unter dem Preis eines iPhone X liegt.

Die für den Kostenanstieg verantwortlichen Komponenten sind zum einen nicht elektronische Bestandteile - beispielsweise für das Gehäuse - und zum anderen das AMOLED-Display, das mit den 77 US-Dollar im März um 12 US-Dollar teurer war als im vergangenen November. Womöglich lässt sich Display-Hersteller Samsung die schwindende Produktionsauslastung von Apple bezahlen. Andere Gründe für die höheren Kosten könnten auch in Fluktuationen bei Währungskursen und Steuern oder schlicht einer falschen Schätzung zu finden sein, eine Erklärung gibt das Labor nicht.

Galaxy S9 Plus ist teurer als das Galaxy S8 Plus

Das Galaxy S9 Plus ist laut TechInsights in der Herstellung teurer als das Galaxy Note 8, das im November auf 369 US-Dollar geschätzt wurde. Die Differenz zum im Juni 2017 auseinander genommenen Galaxy S8 Plus beträgt 36 US-Dollar. Die Mehrkosten sind einerseits bei der Kamera zu finden: Die Dual-Kamera des Galaxy S9 Plus kostet 48 US-Dollar, die einfache Knipse des Galaxy S8 Plus nur 40,50 US-Dollar. Andererseits schlägt der von 4 GB auf 6 GB aufgestockte Arbeitsspeicher mit einem deutlichen Aufpreis zu Buche, er ist mit 39 US-Dollar mehr als doppelt so teuer wie im Vorjahresmodell.

Die Kosten für nicht elektronische Bauteile, Substrate und Antennen sind im Generationswechsel gestiegen, die für Chipsatz, Speicherbaustein und Display sind gesunken. In der Kalkulation führt TechInsights zwar auch einen Posten für die Zusammenführung der einzelnen Bauteile und anschließender Qualitätstests in Höhe von 12,50 US-Dollar auf. Kosten für Forschung und Entwicklung, Marketing, Logistik, die Verpackung und das im Lieferumfang enthaltene Zubehör werden allerdings nicht berücksichtigt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: TechInsights (1), (2) via Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige