Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Indoor-Fotos: Huawei P20 Pro im Kamera-Test

Stefan Schomberg 16.04.2018 - 18:15|6
Indoor-Fotos: Huawei P20 Pro im Kamera-Test

Draußen im Sonnenlicht lassen sich mit der Leica-Kamera des Huawei P20 Pro tolle Fotos schießen. Jetzt testen wir die Dreifach-Kamera bei Aufnahmen innerhalb von Gebäuden und unter Kunstlicht. Für den Vergleich knipsen wir alles auch mit dem Samsung Galaxy S9 Plus, dem Sony Xperia XZ2 und dem Apple iPhone X mit.

Die Triple-Kamera des Huawei P20 Pro liefert vergleichsweise hohe Bildqualität beim Fotografieren draußen in hellem Tageslicht. Aber wie sieht es bei Aufnahmen innerhalb von Räumen und Gebäuden aus, die teilweise mit Kunstlicht beleuchtet werden? Wir sind in das Museum für Kommunikation in Berlin gefahren und haben im Kamera-Test mit Huawei P20 Pro, Samsung Galaxy S9 Plus, Apple iPhone X und Sony Xperia XZ2 die Probe aufs Exempel gemacht.

Anzeige

Die Innenraumaufnahmen im Museum zeigen schön, wie unterschiedlich das menschliche Auge und eine Digitalkamera bisweilen Licht aufnehmen. Die auf das menschliche Auge hell ausgeleuchtet wirkenden Ausstellungsstücke werden von den Smartphone-Kameras im Vergleich Objekte im Gegenlicht zu dunkel dargestellt, die Bildschärfe ist geringer als bei Außenaufnahmen, und auf den Aufnahmen zeigt sich Bildrauschen. Auch fällt die Farbwiedergabe auf den Testbildern unterschiedlicher aus als auf den Vergleichs-Aufnahmen im Sonnenlicht, wofür der jeweilige Weißabgleich verantwortlich ist.

Vollbild – die Qualität auf dem Monitor betrachtet

Auffällig ist dabei, wie unterschiedlich die einzelnen Fotos je nach Betrachtungsweise wirken. Bildfüllend auf einem Fernsehbildschirm oder PC-Monitor angezeigt, sehen alle Testfotos überragend aus. Hier punktet das Sony-Modell bei manchen Aufnahmen mit der stärksten Zeichnung, wodurch die Bilder sehr scharf und detailliert wirken.

Huawei P20 Pro | (c) Areamobile
Huawei P20 Pro: Tolle Bildschärfe, wenig Rauschen
Apple iPhone X | (c) Areamobile
Apple iPhone X: Mittelmäßige Schärfe und mittleres Rauschen
Samsung Galaxy S9 Plus | (c) Areamobile
Samsung Galaxy S9 Plus: Tolle Schärfe, bestes Rauschen
Sony Xperia XZ2 | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2: Erschreckend hohes Rauschen, im Vergleich mäßige Schärfe

Der sehr gute Weißabgleich sorgt zudem dafür, dass die mit der Kamera des Sony Xperia XZ2 geschossenen Fotos oftmals die natürlichste Farbwiedergabe bieten. Die Kamera des Samsungs Galaxy S9 Plus tendiert hingegen wie schon bei den Außenaufnahmen zu wärmeren Farben, die Triple-Kamera des Huaweis P20 Pro eher zu kühleren.

Huawei P20 Pro | (c) Areamobile
Huawei P20 Pro: Super Bildschärfe
Apple iPhone X | (c) Areamobile
Apple iPhone X: Guter Allrounder
Samsung Galaxy S9 Plus | (c) Areamobile
Samsung Galaxy S9 Plus: Klasse Bildschärfe, kaum Rauschen
Sony Xperia XZ2 | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2: Toller Weißabgleich

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Kamera, Apple-Smartphones, Dual-Kamera

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 18.04.18 10:14 ichwarsnicht (Advanced Member)

    wens interessiert, hier ein ziemlich sachlicher artikel:
    https://www.golem.de/news/p20-pro-im-kameratest-huaweis-dreifach-kamera-schlaegt-die-konkurrenz-1804-133712.html

    und warum der automatik modus nicht immer am besten ist...

  2. 17.04.18 17:33 Tring

    Für Otto Normalverbraucher ist das S9 vorne, vermutlich aber auch im manuellen Modus. In bestimmten Situationen wird das P20 schon bessere Bilder liefern, wird aber meistens nicht der Fall sein.

  3. 17.04.18 10:53 tia (Member)

    Ich sehe in dem weichzeichnen oder den unnatürlicheren Farben inklusive zuviel Helligkeit mehr negatives als etwas mehr Rauschen.
    Die Bilder vom S9 sind aber leicht vorne.

  4. 17.04.18 10:20 ichwarsnicht (Advanced Member)

    @ freefall, dann brauche ich auch kein handy mit zoom kamera oder 40 mp, wenn ich weder das eine noch das andere nutze und nur in automatik 10p modus knipse. dann verpasste auch den super night shot mode. alle mal drüber nachdenken welche zielgruppen bestimmte telefone ansprechen...

  5. 17.04.18 10:12 FreefallRLC

    Wie schon mal gesagt, da 98% aller Leute im Automatikmodus Fotos machen werden, sind diese Ergebnisse aussagekräftiger, als wenn man exif Daten, Iso Werte und, "von der Automatik weg - manipulierte" Einstellungen zum Bilder machen nutzen würde. Das meiste holen die Handy Cams doch heutzutage mit der Software und Automatik raus.
    Interessant dass das S9 bei Euch auch wieder besser abschneidet, als bei anderen Tests. Die dynamik ist hier deutlich besser als beim P20, wo es oft zu funkel oder völlig überbelichtet ist ( erstes Bild z.B. rechte seite oben wird es viel weisser.
    Was mich beim S9 stört ist dass die Bilder zwar rauscharm sind, aber irgendwie zu hell. Sie wirken etwas unscharf und "ausgewaschen." Etwas dunkler, mehr Kontrast würde gut tun. Und die HDR Fuktion bitte wieder wählbar und nicht voreingestellt!! Helle Bereiche wie Lampen brennen zu extrem aus beim S9

  6. 17.04.18 09:45 ichwarsnicht (Advanced Member)
    häh, exif, was ist das ;)

    hallo liebes areamobile team. schön, dass ihr einen weiteren nichtssagenden kameratest macht, wie es sie schon zu genüge im netz gibt. gerade bei indoor aufnahmen und mäßiger beleuchtung bringt ein test (gerade zum rauschen) nichts, wenn ihr nicht auch die exif daten, zumindest aber die belichtung angebt. Bei schlechten lichtverhältnissen stelle ich als laienfotograf die belichtung so kurz wie möglich, so lang wie nötig. Will sagen, ich habe ein indoor foto bei dämmerung mit einem s8 und meinem p20pro gemacht. das S8 foto war heller und schöner. ich habe das foto mehrmals gemacht weil ichs nicht glauben konnte. jetzt ratet mal warum das foto des s8 heller/besser war? richtig die belichtung war fast doppelt so lang und eigentlich bei ein bisschen bewegung auf dem foto unbrauchbar... deswegen, wenn ihr schon in der automatik knipst und nicht mit vorgegebener belichtung, dann gebt doch bitte die exif daten an. dann kann sich jeder selber einen reim drauf machen, ob die kamera was taugt oder nicht... hier mal so als als kleinen gedankenanstupser um die aussagekraft zukünftiger tests noch weiter zu steigern ;)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige