Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LG G7 ThinQ auf neuem Pressebild zu sehen

Matthias Zellmer 17.04.2018 - 14:20|3
LG G7 ThinQ auf neuem Pressebild zu sehen

Bereits Anfang Mai 2018 will der südkoreanische Hersteller LG in New York mit einem weiteren Flaggschiff-Smartphone aufbieten. Die Rede ist von dem LG G7 ThinQ, welches sich erneut auf einem vermutlichen Pressebild zu erkennen gibt.

LG setzt künftig auf Künstliche Intelligenz in Smartphones: Das machte der Hersteller bereits Anfang dieses Jahres auf der CES in Las Vegas deutlich. Deshalb tragen die kommenden Modelle wie beispielsweise das LG G7 den Namenszusatz "ThinQ". Wie Samsung den Bixby-Button will auch LG eine dedizierte KI-Taste unterhalb der Lautstärkeregulierung der Geräte verbauen. Diese ist auf dem von Leaker Evan Blass veröffentlichten Bild vom LG G7 ThinQ jedoch nicht zu sehen, dass das Gerät von der anderen Seite zu sehen ist.

Anzeige

Dafür bestätigt das Renderbild die Notch im 6,1 Zoll großen Full-HD-Plus-Display (1.440 x 2.880 Pixel) für die Frontkamera, den Lautsprecher und Sensoren. Das Design des LG G7 ThinQ fällt im Vergleich zu dem des  LG V30S ThinQ schlichter aus. Bisherigen Informationen zufolge wird das LG G7 ThinQ wie das V30 an der Rückseite des Gehäuses eine Dual-Kamera haben. Diese soll jedoch aus zwei 16-Megapixel-Bildsensoren bestehen, von denen ein sogenannter "Superpixel"-Sensor mit einer Blende von f/1.5 für besonders beeindruckende Low-Light-Fotos sorgen soll.

Technisch perfekt

Laut GSMArena gehören der Snapdragon 845, bis zu 6 GB RAM sowie 128 GB interner Programmspeicher und microSD-Support zu den Features des LG G7 ThinQ. Trotz Gorilla Glass 5 auf der Vorder- und Rückseite soll das gehäuse des Smartphone-Modells den Militär-Standard 810G erfüllen und nach IP68-gegen das Eindringen von Staub und Wasser zertifiziert sein. Der 3.000 mAh starke Akku lässt sich entsprechend dem Quick-Charge-3.0-Standard schnell laden und die Drahtlos-Ladetechnologie Qi unterstützen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Snapdragon 845

Quelle: Evan Blass, GSMArena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 18.04.18 17:23 dankort1

    Gut das die sogenannte KI Funktion bereits von Anfang an mit bei ist. Da scheint LG doch tatsächlich aus den Fehlern vom V30 gelernt zu haben. Denn alle die sich die deutlich teuere "ThinQ Version" gekauft haben, dürften sich nach dem aktuellen Oreo Update ziemlich veräppelt vorkommen. Habe heute für mein normales V30 das lang ersehnte Android Oreo erhalten. Und siehe da, die KI-Funktion für die Kamera etc. ist mit installiert worden. Es nennt sich jetzt LG V30 ThinQ. Dankeschön

  2. 17.04.18 17:46 franzjs (Newcomer)

    3000 mAh Akku bei 6.1" !!?? was soll das denn LG? Beim p20 pro haben wir 4000mAh.

  3. 17.04.18 14:24 M.a.K (Handy Master)

    LG scheint endlich ein Design gefunden zu haben worauf sie aufbauen können. Sieht jedenfalls nicht schlecht aus.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige