Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Moto G6 Plus: Neue Moto-Smartphones kosten ab 200 Euro

Tobias Czullay 19.04.2018 - 16:01|2
Moto G6 Plus: Neue Moto-Smartphones kosten ab 200 Euro

Motorola hat die sechste Generation der Moto-G-Serie offiziell enthüllt. Sie umfasst drei Smartphones, die alle mit einem 18:9-Bildschirm aufwarten. Das Moto G6 Play hat einen besonders großen Akku, Moto G6 und Moto G6 Plus verfügen über Dual-Kameras. Preislich beginnt die Moto-G6-Reihe bei 200 Euro.

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Heute hat Motorola die neue Moto-G6-Familie offiziell in der brasilianischen Metropole Sao Paulo vorgestellt. Sie umfasst drei Modelle, die mit einem zwar recht ähnlichen und an das Moto X4 erinnernden Äußeren, aber unterschiedlicher Ausstattung aufwarten. Das Moto G6 Plus stellt dabei die stärkste Konfiguration dar, gefolgt vom namensgebenden Moto G6 und dem Einstiegsgerät Moto G6 Play. Jedes dieser neuen Smartphones hat einen IPS-Bildschirm im länglichen 18:9-Format und ist ab Werk mit Android 8.0 Oreo bespielt.

Anzeige
Motorola Moto G6 Plus | (c) Hersteller
Motorola Moto G6 Plus | (c) Hersteller

Das Display des Moto G6 Plus misst 5,9 Zoll in der Diagonale und stellt 2.160 x 1.080 Pixel dar. Als Antrieb dient dem Smartphone der Snapdragon 630 mit acht Prozessorkernen und 4 GB RAM, der interne Speicher ist 64 GB groß und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Das neue Spitzenmodell der Moto-G-Serie hat eine Dual-Kamera mit 12- und 5-Megapixel-Bildsensoren auf der Rückseite - die Zweitkamera soll einem künstlichen Bokeh-Effekt zugute kommen. Die 12-Megapixel-Knipse hat eine f/1.7-Blende und wie frühere Plus-Modelle der Moto-G-Familie einen schnellen Dual-Pixel-Autofokus an Bord. Hinzu kommen Software-Features wie die Objekterkennung, ein Color-Key-Filter und einer Porträtmodus. Die maximale Videoauflösung liegt bei 4K, die Frontkamera nimmt Bewegtbild höchstens in Full-HD und Fotos mit 8 Megapixel auf.

Der Fingerabdrucksensor des Moto G6 Plus befindet sich auf der Vorderseite. Das Smartphone hat einen 3.200 mAh großen Akku, der über einen USB-C-Anschluss geladen wird und schnelles Laden unterstützt. Ein Turbo-Charge-Netzteil befindet sich im Lieferumfang. Als einziges neues Gerät ist das Moto G6 Plus mit den aktuellen Funkstandards WLAN ac und Bluetooth 5.0 kompatibel.

Moto G6 und Moto G6 Play mit 5,7-Zoll-Displays

Das Moto G6 hat ein 5,7 Zoll großes Display mit Full-HD-Plus-Auflösung, wie beim Plus-Modell befindet sich darunter ein Fingerabdrucksensor. Der Prozessor ist mit dem Snapdragon 450 schwächer aufgestellt, außerdem hat das Moto G6 nur 32 GB Speicher und 3 GB RAM. Die Dual-Kamera hat zwar ebenfalls 12- und 5-Megapixel-Sensoren, jedoch keinen Dual-Pixel-Fokus. Auch die Offenblende ist mit f/1.8 etwas kleiner und Videos sind auf Full-HD beschränkt. Die Frontkamera nimmt Selfies mit 8 Megapixel auf. Wie das Moto G6 Plus hat auch das Moto G6 einen USB-C-Anschluss und unterstützt Turbo-Charge, der Akku fällt mit 3.000 mAh aber etwas kleiner aus.

Motorola Moto G6 | (c) Hersteller
Motorola Moto G6 | (c) Hersteller
Motorola Moto G6 Play | (c) Hersteller
Motorola Moto G6 Play | (c) Hersteller

Der Akku ist hingegen das Verkaufsargument des Moto G6 Play, im schwächsten Smartphone der Serie ist er mit 4.000 mAh am größten. Auch schnelles Laden unterstützt das Gerät, jedoch über einen herkömmlichen Micro-USB-Anschluss. Im Moto G6 Play steckt der Snapdragon 425 mit 3 GB RAM, zudem sind 32 GB erweiterbarer Speicher verbaut. Der 5,7 Zoll große Bildschirm stellt nur 1.440 x 720 Pixel dar. Die einfache Kamera nimmt Fotos mit einer 13-Megapixel-Auflösung und Videos mit Full-HD auf, Selfies knipst die Frontkamera mit 8 Megapixel. Der Fingerabdruckleser befindet sich beim Moto G6 Play auf der Rückseite, die nicht wie bei den besseren Modellen aus Glas, sondern aus Plastik besteht.

Preise und Verfügbarkeit

Heute startet der Verkauf der Moto-G6-Smartphones in Brasilien, ab der ersten Maiwoche sind sie auch in Deutschland zu haben. Das Moto G6 Play wird dann für 199 Euro zu kaufen sein, das Moto G6 kostet 249 Euro. Das Moto G6 Plus soll 299 Euro kosten.

In unserer Hands-on-Bilderstrecke könnt ihr euch Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play etwas näher anschauen:

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Dual-Kamera, Android 8 Oreo

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 20.04.18 08:57 Poski2 (Newcomer)

    Die Moto Smartphone sind sehr gut!

  2. 19.04.18 16:48 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Schöne Geräte. Und das G6 Plus sollte für 90% der Menschheit reichen. Ich überlege, ob ich es gegen mein Mate 10 Pro tausche...auch wenn dann die Kamera "etwas" schlechter sein wird.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige