Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Korea: Galaxy S9 ist kein Erfolg für Samsung

Tobias Czullay 30.04.2018 - 14:31|11
Korea: Galaxy S9 ist kein Erfolg für Samsung

Nicht nur Apple, auch Samsung hat sich bei den aktuellen Top-Smartphones offenbar verkalkuliert: Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verkaufen sich auf Samsungs Heimatmarkt so schlecht wie kein Modell aus der Galaxy-S-Serie vorher.

Mit weltbewegenden Neuerungen kann Samsungs neues Galaxy S9 nicht aufwarten. Das straft die Kundschaft nun gnadenlos ab: Laut einem Bericht von ET News hat sich auf Samsungs Heimatmarkt kein Modell aus der Galaxy-S-Serie in den ersten zwei Monaten so schlecht verkauft wie die aktuelle Ausgabe. Über die drei größten Netzbetreiber Koreas kommt das Unternehmen auf nur etwa 707.000 verkaufte Einheiten - das vorangegangene Galaxy S8 fand im selben Zeitraum noch rund eine Million Abnehmer. Verglichen zum März hätten sich die Verkäufe des Galaxy S9 im April sogar halbiert, schreibt ET News: Im März wurden noch 476.000 Exemplare abgesetzt, im April nur 231.000 Geräte.

Anzeige

Den im Bericht zitierten Marktbeobachtern zufolge sind die Gründe für dieses Rekordtief einerseits darin zu finden, dass die Galaxy-S9-Smartphones keine größeren Neuerungen im Vergleich zu den Vorgängern mitbringen. Andererseits schreckten auch die hohen Preise die Käuferschaft ab - die neuen Galaxy-S-Modelle sind hierzulande mindestens 50 Euro teurer als die aus dem Vorjahr. Tatsächlich scheinen die Koreaner aktuell ein anderes, preiswerteres Samsung-Smartphone zu bevorzugen: Das hierzulande offiziell nur für Firmenkunden des Herstellers angebotene Galaxy A8.

Laut einer Schätzung von Canalys-Analysten aus der Vorwoche dürfte der Verkauf des Galaxy S9 zumindest weltweit betrachtet nicht ganz so schleppend laufen. So dürfte Samsung im ersten Monat der Verfügbarkeit etwa acht Millionen Einheiten von Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verkauft haben - das deckt sich mit dem Vorgänger.

Samsung will mit Promo-Aktionen reagieren

Der schleppende Verkauf des Galaxy S9 dürfte auch Samsung überraschen. Zum Release zeigte sich Mobile-Chef D.J. Koh noch zuversichtlich, dass mehr Einheiten abgesetzt würden als vom Galaxy S8. Um das zu erreichen, hilft das Unternehmen aber schon seit dem Marktstart mit diversen Verkaufsaktionen ordentlich nach: Noch immer läuft das Trade-in-Programm, zudem legt Samsung neuerdings noch eine 256-GB-Speicherkarte obendrauf. Zumindest die Koreaner scheinen solche Angebote kalt zu lassen.

In der vergangenen Woche hatte Samsung seinen Finanzbericht für das erste Quartal 2018 vorgelegt und darin einen neuen Rekordgewinn für diesen Jahreszeitraum ausgewiesen. Dieser sei dem vorgezogenen Marktstart des Galaxy S9, aber auch dem stabilen Absatz des Galaxy S8 geschuldet. Genaue Absatzzahlen nennt das Unternehmen nicht. Für das laufende Quartal prognostiziert Samsung einen saisonal bedingten nachlassenden Smartphone-Absatz. Weitere Promotion-Aktionen sollen die Galaxy-S9-Smartphones für die Käufer interessant halten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: ET News via Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 11 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.05.18 10:13 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Über welchen Markt redet Ihr hier, der gesättigt sein soll? Im AM-Artikel steht doch ganz eindeutig: "Laut einer Schätzung von Canalys-Analysten aus der Vorwoche dürfte der Verkauf des Galaxy S9 zumindest weltweit betrachtet nicht ganz so schleppend laufen. So dürfte Samsung im ersten Monat der Verfügbarkeit etwa acht Millionen Einheiten von Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verkauft haben - das deckt sich mit dem Vorgänger."

  2. 02.05.18 10:04 Hubelix (Member)

    OK, das hab ich nicht mitbekommen. Das zeigt aber nur noch mehr das der Markt sowas von gesättigt ist. Die Bäume wachsen halt nicht ewig in den Himmel.

  3. 02.05.18 09:41 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    @Hubelix

    Selbst Oppo und Vivo haben Probleme ihre Geräte loszuwerden. Nur Huawei und Xiaomi haben die Verkäufe steigern können.

    https://www.zdnet.de/88332507/smartphonemarkt-bricht-in-china-um-21-prozent-ein/

  4. 01.05.18 19:43 Hubelix (Member)

    Der Markt gibt halt auf Grund des hohen Sättigungsgrades keine hohen Wachstumssprünge mehr her. Dazu die wachsende Konkurrenz aus China. Das wird ne riesige Herausforderung für Samsung und Apple ihre Marktführerschaft zu verteidigen.

    Wenn Firmen wie Huawe, BBK (Vivo, Oppo, One+) und Xiaomi wachsen muss das, zumindest teilweise, zu Lasten von anderen Herstellern gehen.

    Davon abgesehen kaufen sich auch viele lieber ein 2 Jahre altes top Phone wie das SGS7 für unter 300€ (oder 1€ mit Vertrag) als sich die aktuellen Flaggschiffe zu leisten.

  5. 01.05.18 19:06 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    "Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verkaufen sich auf Samsungs Heimatmarkt so schlecht wie kein Modell aus der Galaxy-S-Serie vorher.
    […]
    Laut einer Schätzung von Canalys-Analysten aus der Vorwoche dürfte der Verkauf des Galaxy S9 zumindest weltweit betrachtet nicht ganz so schleppend laufen. So dürfte Samsung im ersten Monat der Verfügbarkeit etwa acht Millionen Einheiten von Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verkauft haben - das deckt sich mit dem Vorgänger."

    ==> … Und das ist doch, nach einem stabilen operativen Gewinn, aus dem Smartphonegeschäft, das entscheidende.…

  6. 01.05.18 16:55 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Pikaschus: Kein Fan von freier Marktwirtschaft, was? VEB ist immer noch beste ;)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige