Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy X: Samsung-Patent zur Dreifaltigkeit

Matthias Zellmer 05.05.2018 - 15:02|2
Galaxy X: Samsung-Patent zur Dreifaltigkeit

Nahezu jeder große Smartphone-Hersteller arbeitet an einem faltbaren Display. Das Samsung Galaxy X zählt zu einem der Ältesten. Nun taucht ein neu genehmigtes Patent auf, welches das Samsung-Smartphone gleich drei Mal falten will.

Die Zukunft des Smartphones sieht ein immer größer werdendes Display, in einem kleineren Gehäuse vor. Doch dem sind unter normalen Naturgesetzen Grenzen gesetzt, sodass schnell die Idee von flexiblen Displays aufkam. Gerollt oder gefaltet hat Samsung im Laufe der Jahre schon einige Patente eingereicht und auch genehmigt bekommen. Eines der neuesten Patentanträge beinhaltet das Display gleich dreimal zu falten.

Anzeige

Das Problem der höheren Beanspruchung des Displays durch das Falten, will Samsung allen Anschein nach durch sogenannte "Verformungs- und Griff-Sensoren" beheben. Dabei sollen Griffsensoren erfassen, wie der Nutzer das Smartphone in der Hand hält und das Falten nur in einer bestimmten Griff-Position freigeben. Verformungssensoren messen kontinuierlich den Biegegrad des flexiblen Displays und verhindern so Schäden an der Faltkante. So zumindest die Theorie des Samsung-Patent.

Samsung Falt-Patent | (c) Patently Mobile
Samsung Falt-Patent | (c) Patently Mobile
Samsung Falt-Patent | (c) Patently Mobile
Samsung Falt-Patent | (c) Patently Mobile

Das Samsung Galaxy S10 kommt schon zur CES 2019

Ein in dem Zusammenhang interessantes Gerücht veröffentlicht der koreanische Branchen-Insider "The Bell". So soll das faltbare Samsung-Smartphone tatsächliche Marktreife besitzen. Ob ein-, zwei- oder dreifach gefaltet geht aus dem Bericht nicht hervor. Samsung intern hat sich der Name Galaxy X zu Galaxy Winner gewandelt und soll bereits zum MWC 2019 in Barcelona vorgestellt werden. Das Samsung Galaxy S10 hingegen, dessen Exklusivität mit dem Galaxy Winner in Frage gestellt werden würde, soll bereits Anfang Januar auf der CES 2019 in Las Vegas erscheinen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, CES, MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Flexibles Display

Quelle: SamMobile, The Bell

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.05.18 22:38 AlfredENeumann (Advanced Handy Profi)

    Was für ein Konzept von M$? Die falten nix. Die haben nur mehrere Displays, möglichst ohne, bzw. so wenig Rand wie irgend möglich an der Kante wo sie zusammen treffen. Auf die Ide wären andere auch gekommen. Bzw. in der Art gab es schon Geräte nur mit dicken Trauerrändern. Mit der Zeit wären auch irgendwann welche ohne ohne oder mit sehr wenig Rand gekommen.

    Aber wenn man das Display selber biegen und falten kann eröffnet das ganz andere Möglichkeiten Geräte zu konstruieren.

  2. 05.05.18 15:08 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Griffsensoren? überzeugt mich null. Bis jetzt scheint microsoft das überzeugenste konzept vorgelegt zu haben

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige