Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google I/O 2018: Android P, Wear OS und Android Things

Matthias Zellmer 06.05.2018 - 14:00|0
Google I/O 2018: Android P, Wear OS und Android Things

Die Google I/O 2018 wirft ihre Schatten voraus. Bereits am kommenden Dienstag öffnet die Google Entwicklerkonferenz ihre Pforten und gibt uns Ausblick auf die unterschiedlichsten Betriebssysteme, Apps und vielleicht neuer Google Produkte. Wir fassen zusammen, mit was wir rechnen dürfen.

Kommenden Dienstag, den 8. Mai ist es wieder soweit und Google eröffnet mit einer Keynote für drei Tage die Pforten seiner hauseigenen Entwicklerkonferenz. Das Shoreline Amphitheatre in Mountain View ist dann wieder die große Bühne für Betriebssysteme, die neueste Software, vielleicht etwas Hardware und große Ideen rund um den größten Suchmaschinen-Betreiber. Auch dieses Jahr dürfte die Developer Preview für das mobile Betriebssystem Android im Fokus stehen.

Anzeige

Android P

Bereits Anfang März hat Google die erste Developer Preview von Android P veröffentlicht, sodass wir am kommenden Dienstag die zweite DP-Version und somit die erste offizielle Beta erwarten dürfen. Insgesamt hat Google fünf Preview-Versionen angekündigt, bis im 3. Quartal gemeinsam mit den neuen Pixel-Smartphones der finale Release stattfindet.

Android P Zeitleiste | (c) Google
Android P Zeitleiste | (c) Google

Google gibt mit Sicherheit bekannt ob es sich bei Android P um die neue Android-Version 9.0 handeln wird. Der finale Name der Süßigkeit wird weiterhin ein Geheimnis bleiben und dem Unternehmen noch viel Spaß bereiten. Über neue Veränderungen, wie unter anderem das neue Material Design 2.0, werden wir definitiv etwas hören. Denn im Vorfeld gab es bereits Gerüchte über die Abschaffung der drei Navigationselemente, zugunsten einer neuen Gesten-Steuerung.

Wear OS

Wear OS by Google | (c) Google / Areamobile
Wear OS by Google | (c) Google / Areamobile

Das mobile Betriebssystem für Wearable hat in den vergangenen Wochen bereits einen großen Wandel erfahren dürfen. Android Wear heißt nun Wear OS und soll hauptsächlich neue Kunden akquirieren die Nutzer eines Apple iPhones sind und ein wenig Abwechslung bei dem Thema Smartwatches suchen. Ein erstes Update hat Google bereits auch schon verteilt, welches das Hauptproblem der smarten Uhren angeht: die Akkulaufzeit. Durchaus möglich das die spekulierte LG Watch Timepeace offiziell präsentiert wird.

Android TV und Google Chromecast

Lang schon wird von der Community ein Google-TV-Gerät gefordert. Als Erweiterung zu dem Google Home, Mini und Max eine durchaus logische Folgerung. Doch anders als bei dem Thema Software, lässt sich Hardware nur schwer geheim halten, sodass wir diesbezüglich schon etwas gehört und gesehen haben müssten. Gesehen haben wir dahingegen bei der amerikanische Kommunikationsbehörde FCC einen neuen Chromecast, der vermutlich eventuell beide Welten (Android TV und Chromecast) vereinen könnte. Mit einer Fernbedienung und eigenem Betriebssystem ausgestattet, könnte es durchaus den reinen Streaming-Stick (Disk) ablösen.

Chromecast mit Android 8.0 Oreo | (c) FCC
Chromecast mit Android 8.0 Oreo | (c) FCC

Google Assistant und Android Things

Bereits 2016 das erste Mal vorgestellt, wurde vor wenigen Wochen die achte und somit finale Developer Preview veröffentlicht: Android Things. Das Betriebssystem für die Dinge des Internets wird auch dieses Jahr seinen Platz bei der Google I/O 2018 Keynote einnehmen. Ist es doch inzwischen zentraler Bestandteil von "Smart Home". In diesem Zusammenhang auch ein Thema die smarten "Google Assistent"-Lautsprecher und "Smart Displays".

Nachdem Amazon mit Alexa und den Echo-Produkten ordentlich Druck aufbaut, sieht sich auch Google im Zugzwang. Amazon integriert still und heimlich die smarten Geräte mit dem Online-Versandhandel, während Google nicht nur ausgeschlossen wird, sondern auch Wege nach einer Monetarisierung sucht. "Smart Displays" wird wohl die Antwort.

Android Auto

Ein weiteres Betriebssystem ist Android Auto, das in den vergangenen Monaten etwas zu kurz gekommen ist. Zumindest hat Google im Vorfeld zu dem Thema eine „brandneue Medienerfahrung" angekündigt. Ebenfalls ist an die Öffentlichkeit geraten, dass Google seinen neuen Jaguar i-Pace, des Schwester-Unternehmens Waymo, auf die Bühne selbstständig fahren lassen will.

Google Daydream und Google Lens

Die Thematik Virtual- und Augmented-Reality ist bei Google ein wenig eingeschlafen. Facebook hat mit der Oculus Go eine erste Smartphone- und PC-unabhängige VR-Brille, zu einem günstigen Preis ab 220 Euro veröffentlicht. Hier muss Google nachliefern. Bereits zum MWC 2018 gab Google den Startschuss von Project Tango zu ARCore. Nach und nach folgen erste Android-Smartphones, wie beispielsweise das Huawei P20 Pro, die den neuen Dienst unterstützen.

ARCore auf dem Huawei P20 Pro | (c) Areamobile
ARCore auf dem Huawei P20 Pro

In dem Zusammenhang auch Google Lens ein Thema. Eine Bilderkennungs-App, die im vergangenen Jahr auf der Google I/O 2017 vorgestellt wurde. Das vergangene Woche präsentierte LG G7 ThinQ bietet sogar eine extra Hardware-Taste (zweimal drücken) für Google Lens, was bis dato hierzulande nur dem Google Pixel 2 vorbehalten war. Es sei denn ihr stellt eurer Gerät auf die englische Sprache um.

LG G7 ThinQ | (c) LG
LG G7 ThinQ | (c) LG

Chrome OS

Mit eines der ältesten Google Betriebssysteme, gilt Chrome OS - der Versuch Fuß auf dem PC und Notebook zu fassen - als fehlgeschlagen. Google bietet inzwischen die Möglichkeit das reichhaltige Angebot an Android-Anwendungen auch auf einem Device mit Chrome OS auszuführen, doch nach einer finalen Lösung hört sich das noch nicht an. Eine Zeit lang gab es Gerüchte zu Andromeda OS, die dann von Fuchsia OS abgelöst wurden. Gerüchte besagen, dass nicht nur Linux- und Android-Anwendungen auf Chrome OS laufen, sondern in Kürze auch Windows-Apps. Ob an diesem Gerücht etwas dran ist, ob Google noch den Weg auf den PC sucht und wenn ja wie das Unternehmen das realisieren will, sollte zwingend auf der Google I/O 2018 thematisiert werden.

Apps und Anwendungen

Zu guter Letzt wollen wir uns noch mit einem Leak von 9to5Google befassen, der ebenfalls mit der Google Entwickler-Konferenz im Zusammenhang stehen dürfte. Neue Icons sind die Vorboten für Veränderungen oder sogar neuer Anwendungen. Den Anfang macht das vermutlich neue Google News Icon, der im Allgemeinen eine grundlegende Veränderung erfahren wird. Der Google Play Kiosk (rechtes Icon) wird gemeinsam mit YouTube Inhalten gefüllt und zu neuem Leben erweckt, was dann das alte News Icon (Mitte) überflüssig macht.

Neue Google Icons | (c) 9to5Google
Neue Google Icons | (c) 9to5Google
Neue Google Icons | (c) 9to5Google
Neue Google Icons | (c) 9to5Google

Weiterhin folgen neue Icons, die 9to5Google als One, One today, Migrate, Data Transfer, PLX, Insights und MDC iOS betitelt. Mehr dazu sicherlich auch am Dienstag um 19:00 Uhr (deutscher Zeit) zur Eröffnungs-Keynote.

Mehr zum Thema: Google I/O, Chromecast, Google Daydream, Android, Google Assistant, Google Home

Quelle: 9to5Google

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige