Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Xiaomi verkauft Smartphones in mehr europäischen Ländern

Christopher Gabbert 07.05.2018 - 17:43|4
Xiaomi verkauft Smartphones in mehr europäischen Ländern

Xiaomis Weg durch Europa geht weiter: Nach der Shoperöffnung in Spanien betritt das Unternehmen in Kürze den italienischen und französischen Markt. Auch Deutschland dürfte bald an der Reihe sein.

Im November vergangenen Jahres hat der chinesische Hersteller Xiaomi einen offiziellen Shop in Spanien eröffnet und damit einen ersten Schritt auf den europäischen Markt getan. Seitdem sind einige Smartphones des Unternehmens, wie das Mi Mix 2 oder Mi A1, hierzulande auch bei diversen Online-Händlern verfügbar. Jetzt geht das Unternehmen den nächsten Schritt: Ab dem 22. bzw. 24. Mai wird Xiaomi nach eigenen Angaben "den französischen und italienischen Markt betreten". Kürzlich hatten die Chinesen schon die Kooperation mit dem UK-Mobilfunkbetreiber Three angekündigt.

Anzeige

Zu Xiaomis Portfolio gehören neben Smartphones auch Telefon-Accessoires wie Powerbanks und Kopfhörer, Smart-Home-Produkte wie Staubsauger-Roboter sowie die Settop-Box Mi Box, die Mi Action Camera 4K und der Mi Electric Scooter. Wann in Italien und Frankreich die ersten Geräte verkauft werden ist noch offen.

Bei der Shoperöffnung in Spanien hieß es seitens Xiaomi noch, dass man sich darüber bewusst sei, dass es auch in Deutschland, Großbritannien und Italien viele Xiaomi-Fans und potenzielle Käufer gibt, allerdings wolle man vor einer Expansion die Bedürfnisse europäischer Kunden ausloten. In zwei der genannten Länder ist das Unternehmen in wenigen Wochen vertreten. Ein gutes Zeichen für den baldigen Markteintritt in Deutschland.

Unbekanntes Xiaomi-Smartphone heißt Valentino

Zu der neuesten Ankündigung zum Marktstart in Italien passt auch das jetzt aufgetauchte Benchmark-Ergebnis eines Smartphones mit dem italienisch klingenden Codenamen "Valentino". Der Geekbench listet für das Gerät den noch nicht vorgestellten Snapdragon 638 mit 1,44-GHz-Taktung und 6 GB RAM bei der Ausstattung auf. Als Betriebssystem ist Android 8.1 Oreo aufgespielt. Bislang gibt es noch keine Informationen, um welches Xiaomi-Smartphone es sich dabei handelt - womöglich das Xiaomi Mi A2.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Smartphone-Markt

Quelle: Xiaomi (Twitter), Geekbench

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.05.18 09:02 Geoldoc (Newcomer)

    Ich freue mich auf mein Mi A2 vom Hersteller aus Europa. :) Android one auf vernünftiger Mittelklassehardware für rund 200 Euro...

    Der Trend zu Riesendisplays ist leider kaum aufzuhalten, weil die Asiaten da so besonders drauf stehen, entsprechend gibt es nur absolute Billighandys und gaaanz wenige Exoten mit kleinerem Display und vernünftiger Hardware. Immerhin macht 18/9 5,7 Zoll kleiner als 5,5 Zoll vorher (Redmi 5 5,7" 151,8 x 72,8 mm / Mi A1 5,5" 155 x 76 mm)

  2. 07.05.18 19:51 Elektroelch (Member)

    Wechselbare Akkus bauen die scheinbar seit Jahren nicht mehr in ihre Geräte ein.
    Die letzten Geräte mit wechselbaren Akkus sind von Ende 2015. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die für die paar Länder die Hardware ihrer Geräte anpassen werden.

    Und inzwischen bauen die auch nur noch recht große Geräte mit 6". 2012/13 hätte mich eine gute Verfügbarkeit mit Garantie in Europa interessiert, als sie das Mi1s und Mi2 rausgebracht hatten.

  3. 07.05.18 19:46 poglics

    zur Info,
    in Wien, sollte ein Store noch diesen Monat aufmachen.

    https://www.scs.at/store/xiaomi

    bzw.

    http://www.oe24.at/digital/Xiaomi-eroeffnet-Shop-in-Wien/328615924

  4. 07.05.18 18:58 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    Liebe Firma Xiaomi

    Meine Bedürfnisse sind ein wechselbarer Akku und eine externe Speicherkarte. Und bitte, bitte keine Notch, damit ihr nicht das schöne Design zerstört.

    Sonst hab ich keine Wünsche, außer dass ihr ganz schnell nach Deutschland kommt. Ich wohne in Berlin, da würde ich mir als erstes ein Geschäft wünschen. ;-)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige