Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Fairphone 2: Das nächste große Android-Update steht an

Christopher Gabbert 08.05.2018 - 10:00|7
Fairphone 2: Das nächste große Android-Update steht an

Ein Jahr nach dem Release von Android Marshmallow kündigt Fairphone jetzt das zweite große Android-Update auf Version 7 für das Fairphone 2 an. Beim Erstellen der Firmware galt es, ein großes Hindernis zu überwinden.

Das niederländische Unternehmen Fairphone verteilt im Sommer dieses Jahres ein Update auf Android 7.1.2 Nougat für das Fairphone 2. Es handelt sich bereits um das zweite große Android-Update für das noch mit Android 5 Lollipop auf den Markt gebrachte Smartphone. In einem nächsten Schritt will das Unternehmen prüfen, ob sich das Fairphone 2 auch erfolgreich auf Android 8 Oreo aktualisieren lässt.

Anzeige

Problem dabei ist der beendete Support für den im Gerät verbauten Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 801. Nach eigener Aussage ist es Fairphone nur mit Hilfe von Partnern und Entwicklern aus der Open Source Community gelungen, die neue Firmware bereitzustellen. Das Fairphone 2 ist dem Unternehmen zufolge daher das einzige Smartphone mit Snapdragon 801 auf dem Markt, dass auf Android 7 aktualisiert wird. So sagt Fairphone-CTO Olivier Hebert zum neuesten Update:

"Es ist schwieriger, Upgrades für neuere Versionen von Android bereitzustellen, die die Android-Produktionsstandards erfüllen, sobald die Unterstützung für einen bestimmten Chipsatz vom Chipsatz-Hersteller eingestellt wurde - und der Erfolg ist nicht von Anfang an garantiert. Da wir uns jedoch der Langlebigkeit des Fairphone 2 verschrieben haben, haben wir alles darangesetzt, dieses Update veröffentlichen zu können."

Die neue Android-Firmware wird in zwei Versionen angeboten, von denen eine als Standardversion die Google-Dienste enthält und eine weitere als offene Version ohne vorinstallierte Google-Mobile-Dienste auskommt. Mit dem offenen Quellcode möchte das Unternehmen anderen Entwicklern die Möglichkeit geben, Smartphones mit demselben Chipsatz, auf denen noch Android 6 läuft, ebenfalls ein Update zu spendieren. Zudem können engagierte Nutzer an der Weiterentwicklung des Ökosystems mitarbeiten und zum Beispiel weitere Updates entwickeln oder alternative Betriebssysteme für das Fairphone 2 bereitstellen.

Die Features bringt Android 7 auf das Fairphone 2

Die neue Android-Version bringt zahlreiche Neuerungen für das Fairphone 2 mit sich. Über den Split-Screen-Modus können Nutzer nun zwei Apps nebeneinander laufen lassen, über die Launcher-Shortcuts schnell auf wichtige App-Funktionen zugreifen und über die Schnellantworten auf Nachrichten reagieren, ohne die entsprechende Messenger-App öffnen zu müssen. Unter der Haube hilft der verbesserte Doze-Modus die Akkulaufzeit zu verbessern und Bluetooth-Verbindungen werden stabiler.

Zusätzlich zu der Update-Ankündigung bringt Fairphone auch zwei neue Back Cover für das modulare Smartphone auf dem Markt. Die Schalen für die Rückseite sind zum Preis in den Farben "Schwarz durchsichtig" und "Transparent" direkt bei Fairphone verfügbar. Zuletzt hatte das Unternehmen Ende des vargangenen Jahres damit begonnen ein neues Modul für die Haupt- und Frontkamera anzubieten. Die neuen Module können im Online-Shop des Herstellers einzeln für 45 Euro (12-Megapixel-Hauptkamera) bzw. 30 Euro (5-Megapixel-Frontkamera) erworben werden.

Neue und alte Kamera im Vergleichstest

In unserem Vergleichtest der Fairphone-Kameras lieferten die Knipsen im Automatikmodus etwas bessere Bildqualität ab als die alten Module. Im Vergleich mit anderen Smartphones der Mittelklasse ist die Bildqualität auch mit den neuen Kameras allenfalls durchschnittlich, im Vergleich mit Modellen der höherpreisigen Oberklasse - das Fairphone 2 kostet über 500 Euro - eher gering. Weitergehende Funktionen wie Porträtfotos mit Unschärfe-Effekt, optisches Zoomen, optische Bildstabilisierung oder 4K-Videoaufnahmen leistet die Fairphone-2-Kamera nicht.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Smartphone, Smartphone, Android 7 Nougat, Modulare Smartphones

Quelle: Fairphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.05.18 07:30 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    @DerZander

    "Bei nur 60.000 bis 65.000 verkauften Geräten, wird es vermutlich schwer irgendwas vertraglich festzuknebeln oder auszuhandeln. Leider."

    Schon klar. Ist ja nun ein kleiner Nebenverdienst für Qualcomm, aber bei den Ansprüchen von Fairphone und wie sich die Firma darstellt, wäre es doch ein riesiger Schaden, wenn Qualcomm so schnell keine Updates mehr liefern würde.

    Und ob Qualcomm dadurch ein großer Aufwand oder hohe Kosten entstehen würde, wenn man solche Sachen vertraglich zusichert?

    Eher wäre das doch eine gute Promotion, wenn man solch einen Hersteller mal außer der Reihe unterstützt.

  2. 08.05.18 21:57 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    icurgendwasnt ;)

  3. 08.05.18 15:34 DerZander (Handy Profi)

    @AA
    Bei nur 60.000 bis 65.000 verkauften Geräten, wird es vermutlich schwer irgendwas vertraglich festzuknebeln oder auszuhandeln. Leider.

    @Fritz
    >> i**rgendwas**

    Welche Buchstaben muss ich einsetzen, damit da ein schmutziges Wort bei herauskommt? ;-)

  4. 08.05.18 11:16 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Auch wenn sie damit eine ganze Androidversion "hinterherhinken", finde ich Fairphones bisher gezeigte "Update-Performance" im Umfeld der anderen Hersteller androidbetriebener Smartphones sehr lobenswert. Ganz besonders gilt dies, da Fairphone eine vergleichbar kleine Firma ist … und dadurch auch äußerst wenig Macht hat, um in Vertragsverhandlungen mit einem viel größeren und mächtigeren Partner i**rgendwas** durchzusetzen.

  5. 08.05.18 11:06 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    "Und du meinst weil Fairphone für ein paar SD801 so etwas fordert springt Qualcomm gleich?"

    Na klar meine ich das. Du etwa nicht?

    Natürlich meine ich so etwas nicht, deshalb auch das Fragezeichen am Ende des Satzes.
    Aber da Fairphone bestimmte Ansprüche hat, und diese nicht nur sich selbst gegenüber erfüllen will, sondern auch seinen Kunden, sollten solche Dinge doch vertraglich geregelt sein, denn das ist doch nicht neu, dass Firmen irgendwann mal die Unterstützung für ihre Produkte einstellen. Und für solch einen Fall muss man dann abgesichert sein. Was man üblicherweise über Verträge macht.

    Und in dem Link steht was zu den Ansprüchen von Fairphone, auch bezüglich der Updates von Qualcomm.
    https://www.inside-handy.de/magazin/38889-heimliche-helden-fairphone-fairtrade-konfliktfrei-umweltschutz#umweltschutz-durch-modulare-bauweise-und-einfache-reparatur

  6. 08.05.18 10:26 Marcitos (Handy Profi)

    Und du meinst weil Fairphone für ein paar SD801 so etwas fordert springt Qualcomm gleich?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige