Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Sharp: Aquos R2 hat speziellen Videokamera-Sensor

Christopher Gabbert 08.05.2018 - 17:17|2
Sharp: Aquos R2 hat speziellen Videokamera-Sensor

Aktuelle Highend-Hardware, ein IGZO-Display mit Notch und 100-Hertz-Rate sowie eine Dual-Kamera, bei der ein Sensor nur für Videoaufnahmen freigestellt ist: Das bietet das jetzt vorgestellte Sharp Aquos R2.

In Japan hat der Elektronikkonzern Sharp das Aquos R2 vorgestellt. Wie schon der Vorgänger ist das Smartphone mit aktueller Highend-Hardware ausgestattet. Das bedeutet den auf 2,6 GHz getakteten Octa-Core-Prozessor Snapdragon 845 mit 4 GB RAM und einem 64GB großen internen Speicher, der via microSD-Karte um bis zu 400 GB erweitern werden kann. Die große Besonderheit befindet sich aber auf der Rückseite.

Anzeige
Sharp Aquos R2 | (c) Sharp
Sharp Aquos R2 | (c) Sharp

Hier verbaut Sharp nämlich nicht nur einen 22,6-Megapixel-Sensor zum Fotografieren, sondern einen 16,3-Megapixel-Sensor, der nur für Videoaufnahmen bereit steht. Dieser erlaubt unter anderem Videoaufnahmen in 4K mit einem Super-Weitwinkel von 135 Grad, der allerdings bei aktiver Bildstabilisierung etwas kleiner ausfällt. Hinzu kommt der sogenannte "AI Live Shutter"-Modus, in dem eine künstliche Intelligenz während der Videoaufnahme automatisch an das Motiv angepasste Fotos mit der zweiten Kamera schießt.

Beim Display des Aquos R2 setzt Sharp auf ein 6 Zoll großes hauseigenes IGZO-IPS-Display (WQHD+) im 19:9-Format mit einer Bildwiederholrate von 100 Hertz. Es unterstützt sowohl Dolby Vision und Dolby Atmos Technologien, als auch HDR-Wiedergabe. Die Frontkamera schießt Fotos mit 16,3 Megapixel und ragt wie beim Essential Phone mit einer rundlichen Notch von oben in das bis an den Rand geführte Display hinein. Den deutlich breiteren Rand unterhalb des Bildschirm nutzt der Hersteller zur Unterbringung eines Fingerabdrucksensors. Energiespender innerhalb des nach IPX5/IPX8/IP6X zertifizierten Gehäuses ist ein 3.130 mAh großer Akku. Als Betriebssystem kommt Android 8 Oreo zum Einsatz.

Sharp kehrt auf europäischen Smartphone-Markt zurück

Auf der IFA 2017 teilte der japanische Elektronik-Konzern zuletzt mit, nach Jahren der Abstinenz wieder auf den europäischen Smartphone-Markt zurückzukehren. Dafür setze man auf die stark gewachsene Partnerschaft mit dem Auftragsfertiger Foxconn und die Erfahrung in der Entwicklung einzigartiger Schlüsselkomponenten. Ob damit auch das Sharp Aquos R2 nach Europa oder gar Deutschland kommen wird, teilte das Unternehmen bislang nicht mit.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Dual-Kamera

Quelle: Sharp

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 09.05.18 15:54 Matthauser (Newcomer)

    Sieht echt gut aus. Noch R2 compact Variante und nächstes mal bekommen "andere" Japaner mein Geld :-)

  2. 08.05.18 20:18 Hunter (Handy Profi)

    Ich find's cool, hoffe es wird auch von AM getestet. Bin gespannt wie die die Verarbeitung ist.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige