Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

BQ Aquaris X2 Pro: Edel-Smartphone mit smarter Dual-Kamera vorgestellt

Tobias Czullay 08.05.2018 - 18:06|2
BQ Aquaris X2 Pro: Edel-Smartphone mit smarter Dual-Kamera vorgestellt

Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro heißen die neuen Topmodelle des spanischen Herstellers BQ. Der hat die schicken Smartphones mit 18:9-Display und Dual-Kamera nun offiziell angekündigt und auch schon die Preise genannt. Beide Geräte folgen dem Android-One-Programm und erhalten damit eine Update-Garantie.

Einen Tag vor der offiziellen Enthüllung in Deutschland hat BQ die neuen Smartphones Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro auf dem Heimatmarkt Spanien vorgestellt. Wie die im vergangenen Jahr erschienenen Vorgänger sollen sich auch diese neuen Modelle durch ihr extravagantes Design vom üblichen Angebot des Herstellers abheben. Dazu setzt BQ beim Aquaris X2 Pro auf eine Rückseite aus Glas, beim Aquaris X2 besteht sie aus Polycarbonat. Beide Smartphones haben einen Metallrahmen. Zudem sind sie mit Abmessungen von 151 x 72 x 8,3 Millimetern und einem Gewicht von rund 165 Gramm gleich groß und gleich schwer.

Anzeige

In beiden Aquaris-X2-Smartphones stecken 5,65 Zoll große IPS-Displays im 18:9-Seitenverhältnis und mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel, die Bildschirmecken sind abgerundet. Kapazitive Navigationstasten gibt es nicht mehr, BQ setzt auf On-Screen-Buttons. Das Aquaris X2 Pro hat den leistungsstärkeren technischen Unterbau, dazu zählen der Snapdragon 660 Octa-Core-Prozessor mit wahlweise 4 GB RAM und 64 GB Festspeicher oder 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Das Aquaris X2 hat den Snapdragon 636 mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher oder 4 GB RAM Und 64 GB Speicher an Bord. Der Speicher der BQ-Smartphones lässt sich per microSD erweitern, dann aber auf Kosten der Dual-SIM-Funktion.

Dual-Kamera: KI lernt für besseren Porträt-Effekt

Die Dual-Kamera ist bei Aquaris X2 Pro und Aquaris X2 identisch, sie setzt sich aus einem 12-Megapixel- und einem 5-Megapixel-Sensor - beides Isocell-Bildsensoren von Samsung - zusammen. Die Blendengröße des Hauptobjektivs gibt BQ mit f/1.8 an. Das zweite Auge soll dem Bokeh-Effekt bei Porträtfotos zuträglich sein, der durch eine selbstlernende "SoftNeuro"-KI Personen und Objekte besser isolieren können soll. Darüber hinaus bietet die Kamera typische Funktionen wie Zeitlupe (120 fps bei Full-HD-Auflösung), Echtzeit-HDR, RAW-Aufnahme und einen manuellen Modus. Die Frontkamera mit Samsung-Bildsensor löst mit 8 Megapixel auf und hat einen LED-Blitz zur Seite gestellt bekommen. Auch Selfies sollen von der KI profitieren.

BQ Aquaris X2 Pro | (c) BQ
BQ Aquaris X2 Pro | (c) BQ
BQ Aquaris X2 | (c) BQ
BQ Aquaris X2 | (c) BQ

Die Akkus haben in beiden Smartphones eine Kapazität von 3.100 mAh und lassen sich nach dem Qualcomm-Standard Quick Charge 4 schnell laden - dem Lieferumfang liegt aber offenbar nur ein Quick-Charge-3.0-fähiges Netzteil bei. Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro haben jeweils einen USB-2.0-fähigen USB-C-Anschluss, einen 3,5-mm-Klinkeneingang, ein FM Radio und Module für Bluetooth 5.0, NFC sowie Dual-Band WLAN ac an Bord. Ins mobile Internet geht es mit den Geräten gemäß LTE Cat-6 mit maximal 300 Mbit/s. Beide Geräte sind nach IP52 vor kurzzeitigem Wasserkontakt geschützt.

BQ Aquaris X2 | (c) BQ
BQ Aquaris X2 | (c) BQ

Die neuen BQ-Smartphones sind ab Werk mit Android 8.1 Oreo bespielt und folgen Googles Android-One-Programm. Dadurch sind ihnen größere System-Updates über zwei Jahre sicher.

Preis: BQ Aquaris X2 kostet ab 300 Euro

Der Verkaufsstart der neuen Smartphones soll im Juni erfolgen - zumindest in Spanien. Ebenfalls für BQs Heimatmarkt gelten vorerst die bekannt gegebenen Preise. Das Aquaris X2 Pro kostet in der kleineren Speicherausführung 379,90 Euro, in der Top-Ausstattung werden 499,90 Euro fällig. Das Aquaris X2 ist günstiger: 299,90 Euro kostet das Modell mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher, der Aufpreis beim Upgrade auf 4 GB RAM und doppelten Festspeicher beträgt gerade einmal 30 Euro.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Android One, Android 8 Oreo

Quelle: BQ via Android-Hilfe

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 09.05.18 12:10 SiddiusBlack (Handy Profi)

    Sehr schicke Mittelklasse. Ich hätte es aber lieber gesehen wenn das Display bei 5,2 geblieben wäre und das Gehäuse auf iPhone 8 Größe geschrumpft wäre...dann wäre es das ideale Zweitphone gewesen...

  2. 09.05.18 09:11 fluxxis (Youngster)

    Nett. Aber man sollte meinen es gibt bessere Tage als gestern zum vorstellen von neuen Geräten, wo mit der BUILD und der Google IO gleich zwei Großveranstaltungen gleichzeitig die News-Seiten beherrschen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige