Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

iOS 11.4: Apple blockt USB-Anschluss des iPhone nach einer Woche

Tobias Czullay 09.05.2018 - 08:59|160
iOS 11.4: Apple blockt USB-Anschluss des iPhone nach einer Woche

Apple wird es den Behörden künftig noch schwerer machen, im Verdachtsfall an die auf einem iPhone gespeicherten Daten zu gelangen. In iOS 11.4 wird der USB-Zugriff gesperrt, wenn das Smartphone eine gewisse Zeit nicht genutzt wurde.

Geheimdienste und Sicherheitsbehörden müssen sich künftig sputen, wenn sie an die auf einem iPhone gespeicherten Daten eines Verdächtigen gelangen möchten. Wie das Magazin TechCrunch berichtet, hat Apple in iOS 11.4 ein neues Sicherheitsfeature integriert, durch das der Zugriff auf ein iPhone über eine USB-Verbindung blockiert wird, wenn das Gerät länger als eine Woche nicht entsperrt wurde. Das Laden des Akkus über den Lightning-Anschluss ist weiterhin möglich. Nach einer erfolgreichen Passworteingabe auf dem iPhone wird der Zugang über einen Computer wieder geöffnet.

Anzeige

Damit blieben den Behörden nur noch sieben Tage Zeit, um nach einer Festnahme die Passwortsicherung eines iPhone zu umgehen und dafür die entsprechenden bürokratischen Befugnisse einzuholen. Auch Dieben und Hackern wird der Datenzugriff durch diesen "USB Restricted Mode" erschwert, während dem Nutzer beim Wiedererlangen eines verloren gegangenen Geräts keine Nachteile entstehen.

Vor allem Geheimdiensten ist der Zugriff auf die Smartphone-Daten wichtig, Apple sieht darin aber einen Verstoß gegen die Privatsphäre seiner Kunden. Vor zwei Jahren legte sich das Unternehmen mit dem FBI an, das es nicht schaffte, den Sicherheitsschutz des von einem Attentäter in Gewahrsam genommenen iPhone zu umgehen und von Apple eine Hilfestellung forderte. Mittlerweile setzen die US-Behörden hohe Summen zur Belohnung für erfolgreiche Hacks aus und arbeiten dazu auch eng mit dem israelischen Unternehmen Cellebrite zusammen.

Mehr zum Thema: iPhone, iOS Update

Quelle: TechCrunch via Engadget

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 160 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. vor 1 Stunde DerZander (Handy Profi)

    Dann will ich dich nicht abhalten. :)

  2. vor 1 Stunde IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @DerZander: Also ich hab gerade meinen Spaß :D

  3. vor 1 Stunde DerZander (Handy Profi)

    Mit Echse zu "diskutieren" ist wie Pudding an die Wand nageln. Der hüpft einfach von Thema zu Thema und von "Argument" zu Argument wie ein ADHS-Duracell-Hase. (Errinert mich an die Diskussiontaktik von jemand anderem hier, der im Alphabet gleich hinter E_chsen kommt. ;) USB-Buchse, Diebstahl, Datenschutz, China, Staatstrojander, Exploits, Enstperrmethoden. Alles eine Soße.

    Können wir diesen kaputten Thread nicht endlich sterben lassen? Der ist sowas von gefritzt, und das fast ohne Fritz.^^

  4. heute 16:19 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Echse: Was für ein Autounfall. Jedes deiner Argumente wird dünner und dünner.
    a) Skygofree hast du ja schon mehrfach angebracht, aber dass man sich diese App sideloaden muss, unterschlägst du irgendwie auch immer
    b) die Banking-"Trojaner" sind noch komplizierter. Du musst sowohl auf dem Rechner als auch auf deinem Smartphone eine entsprechende Malware installiert haben ... Den Menschen ist sowieso nicht zu helfen.

    Ich warte immer noch, dass du irgendwas bringst, was auch nur ansatzweise so kompromitierend ist wie eine Übernahme per Link. Die Studie war ja gar nicht mal schlecht, aber mehr Details und etwas weniger theoretisch wäre sicherlich sinnvoll ;)

  5. heute 12:56 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    Ja, @Echse, stell Dich mal wieder richtig dumm.

    Du solltest mir nicht die Anzahl der Banking Trojaner aufzählen, sondern Du solltest die konkreten Schäden nennen, die die Androiden erlitten haben!!!

    "In der zweiten Stufe wird ein Warnfenster angezeigt, das den Kontoinhaber auffordert, ein zwingend notwendiges Sicherheitsupdate für das mTAN-Verfahren auf seinem Smartphone zu installieren. Er wird aufgefordert, seine Handynummer und das Handymodell in ein Formular einzugeben. Kommt er der Aufforderung nach, erhält er kurz darauf eine SMS mit einem Link zu dem vermeintlichen Sicherheitsupdate. Mit der Installation dieses Updates infiziert der Nutzer sein Android-Smartphone mit einem Trojaner: Der fängt eingehende SMS-Nachrichten ab und kann den Tätern so auch eine eingehende mTAN übermitteln."

    Hahaha. So ein alter Fall. LOL Wer so dämlich ist, hat es wirklich nicht anders verdient. Aber Du hast natürlich wieder Recht, solche Trottel gibt es nur bei Android, die Appler sind ja sowas von intelligent, beste Beispiel bist Du, da würde so etwas nie passieren. Wo es bei Dir auch gar nicht drauf ankommt, wie das passiert, sondern was die Folgen sind.

    "Der Nachweis bei android wurde schon mehrfach gebracht. Fast monatlich:)"

    Na klar. Deshalb bringst Du auch nur so einen alten Link. Mann, der ist ja fast 4x so alt wie das Video. Hahaha.

    "Der Aufwand, dass ganze Drumherum ist völlig egal."

    Komisch, dass es hier schon Diskussionen zu diesem Thema gegeben hat, wo genau dieses Argument verwendet wurde, warum es sooo schwer ist ein iPhone zu übernehmen."

    Noch immer keine Meinung dazu?

    Nachtrag:

    So etwas sollte auch dem größten Fanatiker zu denken geben!

    https://m.heise.de/mac-and-i/meldung/GrayKey-iPhone-Entsperr-Tool-knackt-sechsstellige-PIN-in-11-Stunden-4025531.html?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1526816431501

    Und 1,2,3,4 als PIN oder Querty als Passwort gibt es nicht nur bei den Androiden! ;-)

  6. heute 11:52 Echse (Handy Master)

    Antiappler

    Warst du bei der Diskussion hier überhaupt anwesend? Skygofree HAT nachweislich in Italien Leute ausspioniert.
    Pegasus WURDE nachweislich auf ein paar dutzend Geräte eingesetzt.
    Türkische oppositionelle WURDEN nachweislich ausspioniert.
    Und glaubst du im Ernst, ich liste dir alle Banking Trojaner auf, die es letztes Jahr nachweislich in den playstore geschafft hatten.
    Das waren so viele, das kannst du selber nachschauen. Bei einigen waren auch deutsche Kunden betroffen.

    Nur eines von vielen Beispielen
    https://www.t-online.de/digital/sicherheit/id_60905620/online-banking-bankkonten-von-android-nutzern-gepluendert.html

    Und halbwegs aktuell
    https://www.it-daily.net/shortnews/18571-60-000-infizierte-android-geraete-durch-banken-trojaner

    Der Nachweis bei android wurde schon mehrfach gebracht. Fast monatlich:)
    Wenn du aber schreibst, das dieses und jenes auch auf iOS zutrifft, dann her damit.
    Davon spreche ich doch die ganze Zeit.
    Wo sind die ausspionierten Leute seit Pegasus?
    Wo sind die leergeräumten Konten von iOS Usern?

    Ps.
    Du kannst es drehen und wenden wie du willst. Android ist DIE Spielwiese für Kriminelle aller Art.
    Und für Behörden und Polizei und Regierungen ist android ein Geschenk.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige