Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Erster Chiphersteller beliefert wieder ZTE

Matthias Zellmer 09.05.2018 - 16:37|3
Erster Chiphersteller beliefert wieder ZTE

Nach Bekanntgabe der US-Sanktionen sah es nicht gut aus für den chinesischen Smartphone-Hersteller ZTE und die Zusammenarbeit mit Qualcomm. Nun scheint ein Ersatz gefunden zu sein: MediaTek hat die offizielle Erlaubnis erhalten, Prozessoren an ZTE liefern zu dürfen.

Chinesische Smartphone-Hersteller wie Huawei oder ZTE haben es in den USA nicht leicht. Der anhaltende Handelsstreit könnte ZTE - nach eigener Aussage - die Existenz kosten. Das US-Handelsministerium hat gegen ZTE nicht nur eine erhebliche finanzielle Strafe von 1,2 Milliarden US-Dollar erhoben, sondern auch ein Exportverbot für sieben Jahre erteilt. Dieser Sanktion hat sich Taiwan zum Teil angeschlossen, was nicht nur das Ausbleiben von Qualcomm-Prozessoren, sondern auch denen von MediaTek nach sich zieht. Zumindest das taiwanische Wirtschaftsministerium hat sich nun umentschieden und dem Chiphersteller die Erlaubnis erteilt, ZTE zu beliefern.

Anzeige

Ein namentlich nicht genannter Beamte des taiwanischen Außenhandelsministeriums bestätigte die Exportanfrage von MediaTek an ZTE. "Taiwans Regierung hat ihre eigenen Kontrollmechanismen, unabhängig davon wie es die USA betrachtet."

Hintergrund der US-Maßnahme gegen ZTE sind bestätigte Verstöße gegen die Handelssanktionen gegenüber dem Iran und Nordkorea. ZTE hatte dem BSI (Bureau of Industry and Security) unter anderem Entlassungen und Boni-Kürzungen der verantwortlichen Mitarbeiter versprochen. Vier Mitarbeiter wurden gekündigt, aber nachweislich keine Gehaltskürzungen vorgenommen. Die US-Sanktionen gegenüber ZTE schließen jedoch nicht nur Hardware ein, sondern auch Software. Hier steht nach der Freigabe durch MediaTek nach wie vor die Frage im Raum, wie ZTE die fehlenden Google-Anwendungen und -Dienste kompensieren will.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Qualcomm, Smartphone

Quelle: Gizmochina

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 10.05.18 08:41 Highser (Newcomer)

    Also wenn ich leitender Manager wäre würde ich Gespräche mit Huawei suchen. Man sitzt im selben Boot und kommt bestimmt auf einen gemeinsamen Nenner.

  2. 09.05.18 21:27 blueskyx (Advanced Member)

    Stimmt beides irgendwie. Aufgrund von Versorgungsengpässen müsste man wohl die Produktion einstellen:

    http://iis.aastocks.com/20180509/003141643-0.PDF

    Die Meldung hier scheint dann quasi die Lösung dafür zu sein.

  3. 09.05.18 20:53 Highser (Newcomer)

    Kurios. Ich habe gerade noch gelesen dass ZTE den Betrieb weitgehend eingestellt hat. Ich wüsste gerne was jetzt los ist.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige