Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Moto Z3 Play: Modul-Smartphone verliert den Kopfhöreranschluss

Tobias Czullay 11.05.2018 - 14:20|4
Moto Z3 Play: Modul-Smartphone verliert den Kopfhöreranschluss

Beim Moto Z Play und dessen Nachfolger war er noch vorhanden, beim kommenden Moto Z3 Play fehlt der Klinkenanschluss. Auf neuem Bildmaterial lassen sich aber noch einige andere Details des kommenden Smartphones entdecken.

Das kommende Moto Z3 Play wird wohl keinen 3,5mm-Kopfhöreranschluss mehr haben. Das geht aus dem neuen Bildmaterial hervor, das der Informant Evan Blass über seinen Twitter-Account verbreitet. Damit setzt Motorola auf Einheitlichkeit: Die beiden Vorgängermodelle hatten noch einen Klinkeneingang am Fußende, während er bei den teureren Moto Z und Moto Z2 Force fehlte. Somit muss auch beim Moto Z3 Play ein USB-C-Adapter genutzt werden, wenn ein Kabelkopfhörer angeschlossen werden soll. Ob der jedoch auch dem Lieferumfang beiliegen wird ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Die Rundumbilder verraten aber noch einige weitere Details zum neuen Smartphone von Motorola. So wird es offenbar keine Rückseite mehr aus Metall, sondern aus Glas erhalten. Wie beim Moto Z2 Force ist eine Dual-Kamera an Bord, die in dem großen runden Kamera-Plateau einige Millimeter aus dem Gehäuse ragt und damit die Moto Mods stabilisiert. Die Module werden wie gehabt über einen magnetischen Anschluss hinten befestigt. Weil auch früher veröffentlichte Mods an das Smartphone passen sollen, wird das Moto Z3 Play etwa dieselben Abmessungen haben wie die ersten beiden Z-Play-Modelle. Allerdings bringt Motorola vorne ein größeres 18:9-Display mit abgerundeten Ecken unter.

Moto Z3 Play | (c) Evan Blass
Moto Z3 Play | (c) Evan Blass

Der dadurch geschrumpfte Bereich unter dem Bildschirm hat zur Folge, dass der Hersteller den Fingerabdrucksensor an eine andere Position verlegen muss. Wie bei älteren Smartphones von Sony befindet er sich deshalb seitlich im Rahmen, dort wo bei den Vorgängern der Power-Button sitzt. Dieser Knopf wandert nun offenbar an die gegenüberliegende Seite. Alternativ könnte der Button links eine eigene Funktion erfüllen, beispielsweise wie beim LG G7 ThinQ einen Schnellstart des Google Assistant ausführen.

Das Moto Z3 Play ist angeblich mit dem Snapdragon 636 und bis zu 6 GB RAM und 64 GB Speicherplatz ausgestattet. Wann das Smartphone vorgestellt wird ist nicht bekannt. Das Moto Z2 Play wurde am 1. Juni 2017 präsentiert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Modulare Smartphones

Quelle: Evan Blass

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 12.05.18 12:45 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Sehr schönes Gerät. Ich weiß, dass einigen diese Kamera-Aussparung gar nicht gefällt, aber ich finde die aktuellen Motorola Geräte durch die Bank weg alle sehr gelungen. Und sie sind Preis Leistungs Könige, neben den ganzen chinesischen Herstellern.

  2. 11.05.18 18:47 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    @ibnam

    Du hast absolut Recht. War auch nur ironisch gemeint, weil es genauso wenig Sinn macht als wenn Leute sich ein "kleines" Gerät wünschen. Würde bei Apple ja kein Problem sein, aber bei den vielen Androiden die es gibt....
    Der eine möchte Sony, ein anderer lieber HTC, LG oder Samsung....
    Daher wohl nicht profitabel für die Hersteller. Oder die haben sich wirklich noch nicht damit beschäftigt. Wovon ich jetzt allerdings nicht ausgehe.

  3. 11.05.18 16:51 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Antiappler: Das ergibt so keinen Sinn.

  4. 11.05.18 15:28 Antiappler (Advanced Handy Profi)

    Tja, irgendwann wird es nur noch ein oder zwei Hersteller geben, die noch die Klinke haben. Und als Nische einen Haufen Kohle damit verdienen. ;-)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige