Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Moto G6 Play im Akku-Test: Hat Motorola ein neues Laufwunder im Smartphone-Aufgebot?

Stefan Schomberg 18.05.2018 - 14:10|0
Moto G6 Play im Akku-Test: Hat Motorola ein neues Laufwunder im Smartphone-Aufgebot?

Der Namenszusatz Play deutet bei Smartphone-Modellen von Motorola auf einen großen Akku hin. Der sorgt beim Moto Z Play für ewig lange Laufzeiten. Aber wie sieht es beim neuen Moto G6 Play mit 4.000 mAh großer Batterie aus? Wir haben das Moto G6 Play dem Akku-Test unterzogen.

Drei Modelle der neuen Moto-G6-Reihe von Motorola gibt es, alle preislich im Abstand von 50 Euro aufgestellt. Am günstigsten ist das neue Moto G6 Play mit 200 Euro, das zwar insgesamt die einfachste technische Ausstattung bietet, dafür aber den dicksten Akku mit stolzen 4.000 mAh. Das klingt ganz so, als würde auch das Moto G6 Play der Play-Namensbezeichnung, die immer für lange Laufzeiten steht, alle Ehre machen. Stimmt auch in etwa: Das Play-Modell hat ausreichend Ausdauer für zwei Tage typische Mischnutzung. Topwerte im Akku-Test für einen Spitzenplatz in unserer ewigen Akku-Bestenliste liefert das neue Motorola-Smartphone allerdings nicht.

Anzeige

Bei voller Display-Helligkeit schafft das Moto G6 Play in unserem Dauer-Videostreaming-Test über WLAN 9:03 Stunden am Stück. Das ist ein durchaus guter Wert, aber ein Nokia 7 Plus hält auch nur eine gute Dreiviertelstunde weniger durch, ein Samsung Galaxy Note 8 mit 9:42 Stunden länger. Das Samsung Galaxy S9 Plus schafft sogar über 10 Stunden. Im direkten Vergleich mit seinen beiden Moto-G6-Geschwistern liegt das Play-Modell aber klar vorn. Hier kommt das Moto G6 auf 6:01 Stunden, das Moto G6 Plus auf 6:17 Stunden. Spitzenreiter der in Deutschland erhältlichen Modelle ist in unser Bestenliste übrigens das Lenovo P2. Es hielt bei voller Helligkeit (allerdings auch nur knapp 360 cd/m2) über 17,5 Stunden durch.

Einen besseren Vergleich lässt der Streaming-Test der Geräte bei einem einheitlich auf 200 cd/m2 eingestellten Display zu. Hier schafft das Moto G6 Play 12:26 Stunden, das Plus folgt mit 10:06 Stunden und das Schlusslicht bildet das Moto G6 mit 8:47 Stunden. Die stärkeren Unterschiede im Vergleich zum gleichen Test bei voller Display-Helligkeit erklären sich aus der unterschiedlichen maximalen Display-Leuchtkraft. Zeigt unser Messgerät beim Plus-Modell die höchste Leuchtkraft mit 584 cd/m2 an, so schafft das Moto G6 nur 420 cd/m2. Das G6 Play schneidet bei der Helligkeit mit 464 cd/m2 nicht viel besser als das Moto G6 ab. Gern hätten wir das normalerweise sehr gute Benchmark-Tool PCMark für einen weiteren Akkutest herangezogen, leider funktioniert die Software auf keinem der G6-Modelle.

Akku-Laden dauert beim Moto G6 Play - trotz TurboPower

Während es am Durchhaltevermögen des Moto G6 Play nichts auszusetzen gibt, fällt das doch recht lange Laden auf - das ist eben der Nachteil eines großen Akkus. Die Kapazität des Powerpacks ist aber nicht der einzige Grund für die Dauer, trotz "TurboPower" (so nennt Motorola scheine Schnellladetechnik) dauert ein kompletter Ladevorgang knapp zwei Stunden. Das spricht nicht unbedingt für TurboPower, andere Hersteller - allen voran OnePlus - machen das deutlich besser. Dabei geht es weniger um die Gesamtladezeit, als vielmehr um die Menge an Strom, die etwa nach einer halben Stunde wieder im Akku steckt.


Moto G6 Play
Moto G6
Moto G6 Plus
Lenovo P2
WLAN-Videostreming max. Helligkeit
9:03 h
6:01 h
6:17 h
17:34 h
WLAN-Videostreaming 200 cd/m2 12:26 h
8:47 h
10:06 h
n.a.

Beim aktuellen OnePlus 6 ist der Akku dann mehr als halb voll, beim Moto G6 Play sind es gerade einmal 33 Prozent.

Moto G6 Play im Akku-Test: Das Fazit

Ein neues Akkuwunder ist das neue Moto G6 Play nicht, da gibt es andere Smartphones mit noch einmal deutlich besserem Durchhaltevermögen - aber die kosten in der Regel nicht nur 200 Euro wie das G6 Play. Sorge, mit einem voll geladenen Akku im Moto G6 Play durch den Tag zu kommen, müssen Nutzer des Motorola-Smartphones allerdings nicht haben. Denn die vergleichsweise schwache Technik des Geräts reicht beispielsweise nicht für anfordernde Games.

Hinweis: Der ausführliche Testbericht zum Moto G6 Play folgt in Kürze. Zurzeit laufen die Einzeltests noch.

Mehr zum Thema: Akku, Android-Smartphone, Smartphone, Akku Handy

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige