Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple iPhone X: Kleiner Riss im Kameraglas führt zu großer Verärgerung

Christopher Gabbert 24.05.2018 - 15:30|22
Apple iPhone X: Kleiner Riss im Kameraglas führt zu großer Verärgerung

Ein Riss in der Abdeckung der Dual-Kamera: Das macht aktuell immer mehr Nutzern des iPhone X zu schaffen. Diese erhofften sich eine Reparatur durch Apple innerhalb des Garantie-Rahmens. Doch der Hersteller verweigert dies und verlangt über 500 Dollar Reparaturkosten.

Seit Wochen mehrt sich die Anzahl der iPhone-X-Nutzer, die sich in Apples Support-Foren und auf Reddit über eine gerissene Abdeckung der Dual-Kamera ihres Smartphones beschweren. Die Betroffenen berichten darüber, dass Apple eine Reparatur der Abdeckung aus Saphir-Glas innerhalb der Garantie-Bestimmungen jedoch verweigert.

Anzeige

Stattdessen verlangt der Hersteller 549 US-Dollar. Der Grund: Apple tausche nicht etwa das Schutzglas oder die Rückseite des iPhone X aus. Stattdessen bekämen die Betroffenen zu dem Preis ein neues Gerät ausgehändigt. Wer für sein iPhone X auch die erweiterte Smartphone-Versicherung AppleCare+ abgeschlossen hat, werde mit 99 Dollar zur Kasse gebeten.

Die Ursache bleibt schwer auszumachen

Die Ursache für den meist vom LED-Blitz ausgehenden Riss ist nicht bekannt. Die Nutzer behaupten, das Apple-Smartphone nie fallengelassen zu haben. Einige von ihnen scheinen das Problem der Kälte zuzuschreiben, wobei der Riss durch den Temperaturabfall bzw. den starken Schwankungen beim Betreten und Verlassen warmer Innenräume hervorgerufen worden sein soll. Allerdings berichten auch iPhone-Besitzer aus warmen Gefilden wie Malaysia und Hawaii vom gleichen Phänomen.

Riss in der Dual-Kamera Abdeckung des iPhone X | (c) JF12ATA
Riss in der Dual-Kamera Abdeckung des iPhone X | (c) JF12ATA

Wie üblich ist die Ursache des Problems ohne Kenntnisstand darüber, wie mit dem Smartphone umgegangen wurde, nur schwer zu ermitteln. Immerhin beeinträchtigt der Riss nur in den wenigsten Fällen die Bildqualität der Hauptkamera. Das ist aber für Besitzer des mindestens 1.149 Euro teuren Apple-Smartphones nur ein schwacher Trost.

Seit der Einführung des Saphirglas-Kameraschutzes mit dem iPhone 7 gab es immer wieder Zweifel an der Stärke des Materials. Apple erklärte damals, dass die Linse des iPhone X "die von Saphir erwarteten Härte- und Reinheitswerte erreicht".

Mehr zum Thema: iPhone, Smartphone, Kamera, Apple-Smartphones

Quelle: Apple Support, Reddit via 9to5Mac

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 22 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.05.18 16:25 Echse (Handy Master)

    Cookie

    Das stimmt natürlich. Aber man weiß ja nichts konkretes. Wir sprechen ja im Moment nichtmal von einer kompletten charge.
    Im Moment sind alles Einzelfälle. Wo niemand weiß, wie diese Risse tatsächlich entstanden sind. Immerhin haben einige schon zugegeben, dass ihnen das x auch schon runtergefallen ist.
    Also abwarten. Und entweder es verläuft im Sande. Oder es häufen sich dermaßen viele Fälle, dass Apple gezwungen ist, den Fall zu untersuchen. 7 Leute reichen da nicht, um Untersuchungen anzustellen.

  2. 28.05.18 16:12 cookieman (Professional Handy Master)
    @echse

    >Ich denke, dass diese Mischung der kameraabdeckung gar nicht so spröde ist, dass sie allein reißen kann.<

    Naja Theorie und Praxis sind zwei paar Schuhe. Hier kann ja auch der Zulieferer/Hersteller geschluddert haben. Wenn beispielsweise wie beim 7+ mehrere Zulieferer produzieren, brauch nur einer nicht sauber gearbeitet haben, bezogen auf bestimmte fehlerhafte Chargen...... da nie eine komplette Serie betroffen war.

  3. 28.05.18 16:04 Echse (Handy Master)

    Cookieman

    Dein Zitat stimmt innsofern, wenn man davon ausgeht, dass das Material reines Saphir ist.

    https://www.giga.de/smartphones/iphone-x/news/iphone-x-haertetest-enthuellt-eine-gravierende-schwaeche/

    Ich denke, dass diese Mischung der kameraabdeckung gar nicht so spröde ist, dass sie allein reißen kann.

  4. 28.05.18 15:53 cookieman (Professional Handy Master)
    @echse

    Laut Macwelt ist folgendes denkbar. 7 User sind nicht viel, das stimmt....

    Zitat
    "Eine mögliche Erklärung ist die Beschaffenheit von Saphirglas, woraus die Kamera des iPhones X besteht. Zwar ist das Material extrem kratzresistent, aber dadurch auch spröde. Selbst eine leichte Krafteinwirkung auf die Umrahmung der Kamera kann sie verformen. Dadurch entsteht ein permanenter Druck auf die Kristallgitter des Saphirs, dieses kann auch nach einer längerer Zeit scheinbar wie von selbst reißen."

  5. 28.05.18 15:43 Echse (Handy Master)

    Nohtz

    Bring doch mal irgendeine Quelle, in der sich hunderte, tausende beschweren:)
    Ich glaube aber fast, so eine Quelle gibts gar nicht.

    Damit bleibt es bei einer geringen Zahl von Einzelfällen, wo nicht nachgewiesen wurde, dass die iPhones nicht doch runtergefallen sind.

    Es kann durchaus sein, dass vielleicht bei einer charge etwas nicht gestimmt hat. Selbst das ist aber unbestätigt. Da gibst nichtmal Gerüchte.
    Geschweige denn, dass man von einem generellen Problem spricht. Oder sogar mangelhafte Qualität unterstellt.
    Auch wenn das hier beliebt ist:)

    Nochmal. Die Anzahl der verkauften Geräte steht in keiner Relation zu den Schäden, welche bekannt sind.

  6. 28.05.18 15:22 nohtz (Professional Handy Master)

    "also laut den Foren haben sich offiziell 7 (!) Leute wegen der kameraabdeckung beschwert. In Worten...SIEBEN.
    Bei knapp 50 Millionen verkauften iPhone X."
    -->respekt, du kennt alle, in worten ALLE foren weltweit

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige