Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Patentstreit: Samsung muss Apple eine halbe Milliarde zahlen

Christopher Gabbert 25.05.2018 - 17:30|82
Patentstreit: Samsung muss Apple eine halbe Milliarde zahlen

Die nächste Runde im Patentstreit zwischen Apple und Samsung ist eingeleutet. Dabei wurde Samsung eine Strafzahlung von über einer halben Milliarde US-Dollar aufgebrummt.

Seit mehreren Jahren wütet ein Patentstreit zwischen Apple und Samsung. Dabei hat der Konzern aus Cupertino bereits im April 2011 das erste Mal eine Klage eingereicht. Darin wird Samsung beschuldigt, das Design und die Technologie von iPhone und iPad zu kopieren. Jetzt hat das Gericht zugunsten von Apple entschieden und verurteilt den südkoreanischen Hersteller zu einer Strafzahlung von 539 Millionen US-Dollar. Dagegen kann Samsung allerdings noch Berufung einlegen, wie es das Unternehmen bereits bei der letzten Strafzahlung von 399 Millionen Dollar tat.

Anzeige

Apple selbst wertet die Entscheidung als moralischen Sieg, wie US-Medien nach der Entscheidung der Jury berichten. In einem Statement des iPhone-Herstellers heißt es: "In diesem Fall ging es immer um mehr als nur Geld. Apple hat mit dem iPhone die Smartphone-Revolution entfacht, und Tatsache ist, dass Samsung offensichtlich unser Design kopiert hat."

Samsung erwägt weitere Schritte

Samsung hingegen gab bekannt, "alle Optionen zu erwägen, um ein Ergebnis zu erzielen, das die Kreativität und den fairen Wettbewerb für Firmen und Verbraucher nicht behindere". Zwischendurch reichten auch die Südkoreaner Klage gegen den US-Konzern ein und beschuldigten Apple der Verletzung von patentgeschützten Inhalten wie einer Optimierung des Datenstandards HSPA und die Reduzierung des Energiebedarfs bei Datenübertragungen. Auch in Deutschland wurde der Streit ausgetragen, die Klage aber vom Landgericht Mannheim abgewiesen.

Quelle: Reuters, Spiegel

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 82 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 30.05.18 16:20 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Echse:"Gähn. Deine Argumentation ist vollkommen überflüssig."
    >>Das ist meine Standardannahme, denn ich kann ja nicht erwarten, dass du irgendwas verstehst ;)

    "Samsung war schon vor diesem Prozess als kopiermaschine bekannt. Dazu kamen interne Mails und Dokumente, die ausreichen, damit man Samsung unterstellen kann, dreck am stecken zu haben."
    >>Die hast du uns aber bisher unterschlagen. Dass dem Chef ein Vorschlag gemacht wurde, reicht nicht mal annähernd, zumal ihm vermutlich auch noch andere Vorschläge gemacht werden.

    "Und damit hat sich’s. Ob du das Urteil ok findest, ist vollkommen egal."
    >>Meine Meinung zum Ausgang des Urteils war auch nicht Teil der Debatte. Du meinst ja aber, dass Samsung de facto kopiert hat und führst dann das eine Gerichtsurteil an und unterschlägst die anderen dutzend in denen Samsung Recht bekommen hat.

    "Aber wenn du dich besser fühlst, schreib ruhig weiter."
    >>Du weißt aber schon, dass du mir das gerade schreibst, oder? ;D

  2. 30.05.18 13:51 Echse (Handy Master)

    Ibnam

    Gähn. Deine Argumentation ist vollkommen überflüssig.
    Samsung war schon vor diesem Prozess als kopiermaschine bekannt. Dazu kamen interne Mails und Dokumente, die ausreichen, damit man Samsung unterstellen kann, dreck am stecken zu haben.
    Und damit hat sich’s. Ob du das Urteil ok findest, ist vollkommen egal.
    Es wurde in den USA mehrfach verhandelt bis hinauf zum obersten Gericht. Alle stellten die Schuld fest.
    Wir brauchen das nicht mehr groß auszudehnen. Aber wenn du dich besser fühlst, schreib ruhig weiter.
    Ändern wird sich nichts mehr.
    Samsung wird Apple bezahlen. Punkt.

  3. 30.05.18 13:16 jokerr (Member)

    Echse, also hat Samsung in einem Staat der 0,4% der Weltbevölkerung stellt, kopiert, in den restlichen 99,6% der Welt dagegen nicht, oder? Und weil dieses Urteil des Staates mit 0,4% so gut in die eigene Argumentation passt, werden die Urteile in den restlichen 99,6% der Welt geflissentlich ignoriert?
    Und dein Argument Apple hätte in diese Klagen weniger investiert usw ist Quatsch. Wenn man vor den BGH zieht, dann will man ein Grundsatzurteil, da macht man keine halben Sachen.

  4. 30.05.18 13:07 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Echse:"Der Design Prozess hat laut einem Samsung Designer 3 Monate in Anspruch genommen!!"
    >>Das ist aber eine ganz andere Aussage als "Samsung konnte kein komplett neues Smartphone in 3 Monaten entwickeln. "; Was dann mit Design-Prozess gemeint ist, ist ebenfalls fraglich. Grundsätzlich dauert es nicht besonders lange ein Design zu entwickeln, wenn man technische Aspekte nicht berücksichtigen muss.

    "Das einzige was noch fehlt, ist eine Aussage des Samsung mobile chefs, dass man das iPhone kopiert hat.
    Gäbe es diese, bräuchten wir nichtmal einen Gerichtsprozess."
    >>Sogar dann noch, denn die Designs sind eben nicht identisch. Das Galaxy S ist noch das einzige, was überhaupt in die Richtung geht. Der Rest sieht dem iPhone nicht mal ähnlich, wenn man von der Grundform absieht (aber das Barrendesign hat Apple eben auch nicht erfunden).

    "Zur Erinnerung"
    >>Ein Absatz reine Spekulation und Suggestivfragen. Interessiert nicht die Bohne.

    "Sag mal Ibnam . Bei dir sollte man wohl einen mörder vor Gericht auch erst verurteilen, wenn er den mord gestanden hat. Oder?"
    >>Naja es würde jedenfalls nicht reichen, wenn ein Memo an die Öffentlichkeit kommt in dem ihm jemand anderes vorschlägt den Mord zu begehen. Einen Mordprozess mit einem Geschmacksmuster/Patent-Streit zu vergleichen ist aber auch ziemlich weit hergeholt, weil sich hier die Prioritäten verschieben; es geht schließlich um Mord (Überraschung!).

    "Neutrale Geschworene, welche weder mit Apple noch mit Samsung etwas zu tun hatten, haben ein einstimmiges Urteil gefällt."
    >>Neutrale Geschworene gibt es nicht und Gerichtsurteile bedeuten in der Hinsicht auch nicht viel, wenn der Streitpunkt offensichtlich nie klar entschieden werden kann. Wenn du nach den Gerichtsurteilen gehen würdest, dann müsstest du wohl sagen, dass es sehr wahrscheinlich kein illegaler Vorgang bei Samsung war, denn die meisten Gerichte haben die Klage wie gesagt widersprochen bzw abgewiesen.

  5. 30.05.18 00:44 Echse (Handy Master)

    Ibnam

    Zitat
    „...Dann zitierte McElhinny einen Samsung-Designer, der gesagt habe, dass der Design-Prozess für das Galaxy S nur drei Monate in Anspruch nahm. „Ich bin fast vom Stuhl gefallen“, so der Anwalt. „In diesen drei Monaten war Samsung in der Lage, das Apple-Design zu kopieren, „ohne Risiken, weil sie das erfolgreichste Produkt der Welt kopieren..“

    Der Design Prozess hat laut einem Samsung Designer 3 Monate in Anspruch genommen!!

    Die Fakten sind eindeutig. Lol. Eindeutiger geht s doch gar nicht mehr.
    Das einzige was noch fehlt, ist eine Aussage des Samsung mobile chefs, dass man das iPhone kopiert hat.
    Gäbe es diese, bräuchten wir nichtmal einen Gerichtsprozess.

    Zur Erinnerung
    Der Samsung Chef spricht aufgrund des iPhones von einer Design Krise bei Samsung. Er bekommt aus allen Ecken zu hören, es doch genauso wie beim iPhone zu machen.
    Und was macht der Chef? Da er ein Engel mit blütenweißer Weste ist, sagt er natürlich, dass das überhaupt nicht in frage kommt.
    Es gibt Patente. Die müsse man beachten.
    Ahhaha. Samsung ist doch dafür bekannt, immer den leichtesten weg zu nehmen.
    Und der leichteste weg war, das iPhone zu kopieren. Wie es dem Chef vorgeschlagen wurde.
    Das ist für mich absolut überzeugend, wenn man Samsung kennt.

    Sag mal Ibnam . Bei dir sollte man wohl einen mörder vor Gericht auch erst verurteilen, wenn er den mord gestanden hat. Oder?
    So läuft es aber nicht im Leben. Sehr häufig reicht die Fakten und Beweislage Vollkommen aus.
    So auch in diesem Fall.
    Die internen Papiere. Die Mails. Das alles reichte vollkommen für Samsungs Verurteilung.

    Klar für dich nicht. Aber du bist ja auch nicht neutral. Deshalb ist deine, und auch meine Meinung vollkommen irrelevant.
    Neutrale Geschworene, welche weder mit Apple noch mit Samsung etwas zu tun hatten, haben ein einstimmiges Urteil gefällt.
    Und aufgrund der vorgelegten beweise, die mal so nebebenbei bemerkt, Samsung nicht entkräften konnte, kam ein durchaus nachvollziehbarer Schuldspruch zu Stande.

  6. 30.05.18 00:28 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @tayler: Ich hab hier darauf geantwortet: http://www.areamobile.de/community/mobilfunk-allgemein/171728-der-ich-bin-kein-fanboy-test-2.html#post1482742

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige