Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Samsung Galaxy Note 9: Zuviel Speicher schadet nie

Matthias Zellmer 28.05.2018 - 07:24|0
Samsung Galaxy Note 9: Zuviel Speicher schadet nie

Letzten Gerüchten zufolge soll das Samsung Galaxy Note 9 bereits im Juli oder August 2018 erscheinen. Ein jetzt aufgetauchter Datenbank-Eintrag könnte diese These unterstützen.

Gleich mehrere Gründe sprechen für einen deutlich früheren Marktstart des Samsung Galaxy Note 9. Zum einen die deutlich schlechteren Verkaufszahlen des Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus im Heimatland Südkorea, zum anderen die beharrlichen Gerüchte von einem faltbaren Samsung-Device zum MWC 2019 in Barcelona. Dieser würde nicht nur die Präsentation des Samsung Galaxy S10 (Plus) vorziehen, sondern auch den des Galaxy Note 9, welches sich zum ersten Mal unter der Modellbezeichnung SM-N960N in der Öffentlichkeit gezeigt hat.

Anzeige

Genauer gesagt in einem Datenbank-Eintrag des Geekbench-Browsers. Dieser bestätigt dem Samsung Galaxy Note 9, auf Basis von 6 GB RAM und der Exynos 9810, einen Single-Core-Score von 2.737 und einen Multi-Core-Score von 9.064 Punkten. Dieser Prozessor ist ebenfalls Bestandteil des Samsung Galaxy S9 (Plus). Bereits vor ein paar Wochen zeigte sich das Galaxy Note 9 unter der Modellnummer SM-N960U schon einmal in der Geekbench-Datenbank. Dieses Samsung-Smartphone ist jedoch mit der Snapdragon 845 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm ausgestattet und nicht für den europäischen Markt vorgesehen.

Samsung Galaxy Note 9 im Geekbench | (c) Geekbench
Samsung Galaxy Note 9 im Geekbench | (c) Geekbench

Wird das Samsung Galaxy Note 9 zum Speicher-Monster?

Branchen-Insider und Tippgeber "Ice Universe" will sogar an Informationen gelangt sein, die ihm für das kommende Samsung Galaxy Note 9, stolze 8 GB RAM und 512 GB internen Speicher zugesagt haben. Damit würde das Stylus-Phablet sogar die Daten des OnePlus 6 übertrumpfen, welches die 8 GB an Arbeitsspeicher schon seit dem OnePlus 5T verbaut, sich aber erst mit dem OnePlus 6 an die 256 GB internen Programmspeicher wagt. Bis dato ist uns nur das Huawei Mate RS Porsche Design bekannt, welches diese Menge an Speicher käuflich in einem Android-Smartphone zur Verfügung stellt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, IFA Berlin, Galaxy-Smartphone, Geekbench, Exynos 9810

Quelle: Geekbench, Ice Universa

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige