Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

OnePlus 6: Always-on-Display auf Umweg aktivieren

Matthias Zellmer 30.05.2018 - 11:04|0
OnePlus 6: Always-on-Display auf Umweg aktivieren

Die Smartphone-Modelle OnePlus 5, OnePlus 5T und OnePlus 6 bieten ein sogenanntes Inaktivitäts-Display. Offenbar hatte der Hersteller für das neue OnePlus 6 aber ein Always-on-Display vorgesehen, das Feature aber in letzter Minute gestrichen. Aktivieren lässt es sich trotzdem über einen Umweg.

Wer das OnePlus 6 das erste Mal einschaltet, findet in den Einstellungen ein ausgegrautes Feld mit der Aufschrift "Always-on-Display". Keine Sensation, eine solche Funktion findet sich auch auf einigen Smartphones von Samsung, LG oder Google. Dabei handelt es sich um eine simple Anzeige von Uhrzeit, Datum und eingehenden Benachrichtigungen im Standby-Modus des Smartphones - also bei ansonsten nicht beleuchteten Screen. Nach dem Durchführen eines Software-Updates, das unmittelbar nach dem ersten Einschalten angeboten wird, ist diese Option jedoch aus den Einstellungen verschwunden.

Anzeige

OnePlus hat sich offenbar kurzfristig dagegen entschieden, diese Funktion auf dem OnePlus 6 bereitzustellen. Angeblich, weil dadurch der 3.300 mAh starke Akku im Gerät schneller ausgesaugt sei. Das verwundert, denn das OnePlus 6 ist mit einem AMOLED-Display bestückt, das für die Anzeige von schwarzen Pixel nur sehr wenig Energie verbraucht.

Magisk Manager hilft beim Always-on-Display

Findige Software-Programmierer unter den XDA-Developers haben allerdings einen Weg gefunden, die Funktion über einen Umweg zu aktivieren. Zumindest so lang, bis OnePlus sich entscheidet ein optionales Always-on-Display doch noch zur Verfügung zu stellen. Mithilfe des Magisk Manager bringt die Option für das Always-on-Display wieder in die Einstellungen.

Magisk Manager | (c) topjohnwu
Magisk Manager | (c) topjohnwu

Dafür wird das OnePlus 6 allerdings gerootet werden, was besser nur erfahrene Nutzer machen sollten. Bei falscher Durchführung kann das Smartphone beschädigt werden.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, AMOLED-Display

Quelle: XDA-Developers, Android Authority

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige