Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy Note 9: Hässliches Kamera-Design für mehr Laufzeit?

Tobias Czullay 11.06.2018 - 13:52|8
Samsung Galaxy Note 9: Hässliches Kamera-Design für mehr Laufzeit?

Auch das nächste Samsung-Topmodell wird keinen ins Display integrierten Fingerabdrucksensor haben. Und anders als beim Galaxy S9 Plus baut der Hersteller die Dual-Kamera wieder in die Breite statt in die Höhe – aus gutem Grund?

Das Galaxy Note 9 wird den Fingerabdrucksensor wieder auf der Rückseite haben. Schon die ersten, angeblich auf authentischen Bauplänen basierenden Rendergrafiken zeigten die Sensorfläche hinten, so wie nun auch ein neuer Leak von "Ice Universe". Dabei handelt es sich um ein abfotografiertes Silikoncase, das offenbar auf das Galaxy Note 9 passt. Anders als Galaxy Note 8 befindet sich der Fingerabdrucksensor jedoch nicht neben, sondern wie beim Galaxy S9 Plus unter der Kamera.

Anzeige

Beim Arrangement der Dual-Kamera bleibt Samsung offenbar dem mit dem Vorgänger eingeschlagenen Weg treu und baut die zwei Objektive neben- statt wie beim Galaxy S9 Plus übereinander. Aus einer Skizze von "Ice Universe" könnte dann auch hervorgehen, warum das so ist: Durch diese Bauweise kann im Smartphone angeblich ein größerer Akku verbaut werden.

Tatsächlich aber hat das Galaxy S9 Plus mit der vertikal aufgestellten Kamera einen größeren Akku als das Galaxy Note 8. Auch beanspruchen die Akkus keineswegs so viel Platz wie im Schema dargestellt, am Fußende befindet sich noch ein Teil des Motherboards - beim Exynos 9810 ist die Platine im Vergleich zum Vorgänger schmaler geworden. Zudem könnte Samsung einen ähnlichen Weg gehen wie Apple im iPhone X, den Akku einfach in zwei Teile teilen und ihn so beispielsweise in einer L-Form in das Gehäuse stecken.

Galaxy Note 9 | (c) Ice Universe
Mutmaßliches Case für das Galaxy Note 9 | (c) Ice Universe
Galaxy Note 9 | (c) Ice Universe
Links: Galaxy Note 9, Rechts: Galaxy S9 Plus | (c) Ice Universe

Nach aktuellem Gerüchtestand hat das Galaxy Note 9 einen 6,4 Zoll großen Bildschirm und wird wie die Galaxy-S9-Smartphones vom Exynos 9810 oder dem Snapdragon 845 angetrieben. Der Arbeitsspeicher könnte je nach Modell zwischen 6 GB und 8 GB groß sein. Der Akku wird angeblich größer als beim Galaxy Note 8, die Angaben schwanken zwischen 3.810 mAh und 4.000 mAh. Das Smartphone wird angeblich auf einem Unpacked-Event am 9. August vorgestellt - diesen Termin hat Samsung bislang aber nicht bestätigt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Ice Universe (Twitter), (Weibo) via Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 15.06.18 01:12 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @MaK: Ich würde die Vergrößerung des Displayformates nicht als Innovation bezeichnen und auch nicht die Verbesserung der Screen2Body-Ratio, die zumindest für mich der interessante Part der Geschichte ist; das war wohl schon immer ein Ziel aller Hersteller (außer bei Sony) und bedarf auch keiner besonderen Fantasie. Die Innovationen wurden vllt an anderer Stelle benötigt, aber da wüsste ich auch nicht welche.

    Das Endergebnis ist aus Benutzersicht aber sicherlich ein Gewinn -> größeres Display bei gleichem Formfaktor.

    "Der nächste Schritt wird 4K AMOLED auf 5,8 Zoll, dann für 50€ mehr."
    >>Anderes Problem und ich denke das hat sich schon erledigt, sofern VR nicht explodiert ... dann /braucht/ man ja sogar 4K bei AMOLED wegen der PenTile-Matrix. Letzteres ist ja überhaupt der Grund warum man diese absurden 1440p nutzt statt FHD.

    "Ich mag ja Samsung, habe aber die Entwicklung seit Symbian genaustens verfolgt. Was da inzwischen verbaut wird nur um einen höheren Preis zu rechtfertigen ist teils absurd."
    >>Ja, was Smartphones angeht, ist Samsung in meinen Augen auch nicht empfehlenswert. Die Geräte sind sicher gut bis sehr gut, aber was den Preis angeht bin ich da bei dir. In anderen Segmenten sieht das dann imo anders aus, aber ich nehme an, dass du dich hier ausschließlich auf Smartphones beziehst.

  2. 11.06.18 21:29 M.a.K (Handy Master)

    @ ibnam,

    mir stößt es nur auf, wenn Innovationen unter die Leute gebracht werden nach denen niemand gerufen hat und das für einen nicht geringen Preisaufschlag. Klar, ein Galaxy S wird sich immer verkaufen, ist halt der gute Ruf der Galaxys. Finde das Wettrennen trotzdem Unsinn. Der nächste Schritt wird 4K AMOLED auf 5,8 Zoll, dann für 50€ mehr.

    Ich mag ja Samsung, habe aber die Entwicklung seit Symbian genaustens verfolgt. Was da inzwischen verbaut wird nur um einen höheren Preis zu rechtfertigen ist teils absurd.

  3. 11.06.18 21:27 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @MaK: Es gibt ja auch die Möglichkeit dass man das neue Format gut findet (also hauptsächlich das größere Display ohne Komfortverlust) und gleichzeitig einfach nicht mehr bezahlt. Das S9 muss man ja nun wirklich nicht kaufen, sogar Samsung hat günstigere Modelle mit dem längeren Display, aber die Konkurrenz auf jeden Fall auch im gleichen Segment.

    Der andere Fall ist, dass man das Format schlecht findet, aber dann ist der Preis doch sowieso egal ...

  4. 11.06.18 21:17 M.a.K (Handy Master)

    Finde ich auch. 16:9 ist optimal. Aber "neue" Formate müssen unter die Leute gebracht werden um die Preise erhöhen zu können. Sonst könnte man ja hinterfragen welchen Sinn die permanenten Preiserhöhungen haben...

    Es wäre sicher möglich mit leicht verbesserten Komponenten mit dem Preis vom Vorgänger ebenfalls Gewinn zu machen, ganz ohne die Verschlimmbesserungen für die man jedes Jahr extra zahlt.

    450€ war die UVP vom Galaxy S1, das muss man sich mal vorstellen. Die neueste Technik hat damals halb so viel gekostet wie heute. Ich glauber kaum, dass die neuesten Komponenten heute das Doppelte kosten wie zu Zeiten des S1. Andernfalls soll mir einer das Gegenteil beweisen.

  5. 11.06.18 20:15 Handyverwurster (Advanced Member)
    Ohne Dualkamera...

    ...kann kein Hersteller mehr ein Top-Gerät an den Mann/die Frau bringen. Ob es quer oder längs eingebaut ist, ist dabei völlig egal!

    Viel wichtiger wäre es die schwachsinningen Bildschirmformate 18:9, 18,5:9 und mehr wieder einzustampfen! Mehr als 16:9 ist einfach nur ergonomischer Unfug!

  6. 11.06.18 18:59 Rudi1705 (Newcomer)
    Hässliches Kamera Design ?

    Nun optimal ist die Platzierung sicherlich nicht. Aber lieber so als das was viele der anderen Hersteller da anbieten. Hier hat man sich wieder mal bei Apple bedient und so richtig ins Klo gegriffen. Selbst das Original sieht Sche.... aus.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige