Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Redmi 6 und 6A: Xiaomi stellt Preisbrecher vor

Stefan Schomberg 12.06.2018 - 17:50|0
Redmi 6 und 6A: Xiaomi stellt Preisbrecher vor

Smartphones des chinesischen Herstellers Xiaomi erfreuen sich auch in Europa immer größerer Beliebtheit, die gerade vorgestellten Modelle Redmi 6 und Redmi 6A dürften da keine Ausnahme sein. Trotz ordentlicher Hardware kosten die nämlich umgerechnet gerade einmal zwischen 80 und 135 Euro.

Xiaomi ist bekannt dafür, beides zu können: schick und billig. Die beiden neuen Smartphones Redmi 6 und Redmi 6A, die der Hersteller heute in China vorgestellt hat, sind zwar auch ganz hübsch, hatten als Zielsetzung im Lastenheft aber wohl vor allem einen möglichst niedrigen Preis. Mit Erfolg: Das schwächer ausgestattete Xiaomi Redmi 6A kostet umgerechnet gerade einmal etwa 80 Euro, das stärkere Redmi 6 je nach Konfiguration zwischen 105 und 135 Euro. Dafür gibt es in beiden Modellen ein 5,5 Zoll großes IPS-LCD mit 1.440 x 720 Pixel, Android 8.1 mit MIUI 10 und eine Frontkamera mit 5 Megapixel.

Anzeige

Das besser ausgestattete Xiaomi Redmi 6 bietet außerdem ein Octa-Core von Mediatek, nämlich den Helio P22 mit bis zu 2 GHz, der je nach Konfiguration auf 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher oder 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher zugreifen kann. Beide Varianten und zudem auch das Redmi 6A sind per microSD um bis zu 256 GB Speicher erweiterbar. Das stärkere Redmi 6 ist darüber hinaus mit einer Dual-Kamera mit 12 und 5 Megapixel ausgestattet, die auf KI-Features wie Objekterkennung zurückgreifen kann. Weitere Ausstattungsmerkmale sind LTE, Bluetooth 4.2, WLAN n, ein 3,5-Millimeter Klinkenanschluss und ein Fingerabdrucksensor. Der Akku des Redmi 6 leistet 3.000 mAh, geladen wird er über den eingebauten Mikro-USB-Anschluss. Das Redmi 6 ist ab dem 15. Juni in China erhältlich.

Noch günstiger, aber auch schwächer

Das schwächer ausgestattet Xiaomi Redmi 6A verzichtet auf einen Fingerabdrucksensor und setzt auf den Quad-Core-Chip Helio A22 mit nur 2 GB RAM und 16 GB erweiterbarem Speicher. Statt zwei Kameras gibt es nur eine mit 13 Megapixel. Die Ausstattung des A-Modells ist zwar deutlich schwächer, dafür kostet das Modell mit umgerechnet 80 Euro aber auch spürbar weniger - hierzulande würden Kunden sich über so eine Preisgestaltung sicherlich freuen. Interessenten werden aber um einen Import aus dem Reich der Mitte nicht um herum kommen, sofern sie das neue Modell möglichst schnell ihr Eigen nennen wollen. Mangels des hierzulande wichtigen LTE-Band 20 raten wir aber dazu, noch auf die globale Version der Redmi-6-Modelle zu warten - die sind erfahrungsgemäß sechs bis acht Wochen nach der Erstvorstellung für den chinesischen Markt erhältlich.

Xiaomi Redmi 6 und Redmi 6A | (c) Xiaomi
Xiaomi Redmi 6 und Redmi 6A | (c) Xiaomi

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung

Quelle: Xiaomi

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige