Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Frank Kabodt
| | 1

Apple iPhone ab 29. Juni in den USA erhältlich

Jetzt ist es offiziell: Apple wird das iPhone ab dem 29. Juni in den Handel bringen. Allerdings nur in den USA und ausschließlich beim Netzbetreiber AT&T. Bis das Gerät auch hierzulande erhältlich ist, werden noch einige Monate vergehen, geplant ist der Verkaufsstart für Herbst dieses Jahres.

Apple iPhone ab 29. Juni in den USA erhältlich

Das Apple iPhone wird von der Mobilfunkwelt seit der offiziellen Präsentation im Januar 2007 mit Spannung erwartet, jetzt hat der US-Hersteller einen Starttermin für das Gerät mitgeteilt. In den USA erscheint das iPhone am 29. Juni im Handel, der Preis liegt bei 499 und 599 US-Dollar (371 und 446 Euro), abhängig von der Kapazität des internen Speichers. Vermarktet wird das Mobiltelefon ausschließlich von AT&T Wireless, ehemals Cingular.

Anzeige
Apple iPhone

Apple iPhone ab 29. Juni in den USA erhältlich

Das iPhone ist laut Apple eine Revolution auf dem Mobilfunkmarkt, tatsächlich wird der 11,6 mm flache Barren für den Großteil der Märkte weltweit wenig Relevanz haben. Dementsprechend verhalten sehen auch die Verkaufsaussichten des Herstellers aus, der bis Ende 2008 mit weltweit zehn Millionen verkauften Einheiten und einem Marktanteil im Mobilfunk-Segment von einem Prozent rechnet. Deutsche Verbraucher müssen sich noch bis zum Herbst dieses Jahres gedulden, erst dann wird das Handy hierzulande in den Handel kommen. Auffällig ist das iPhone durch seinen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320x480 Pixeln und 16,7 Millionen Farben, mit dem eine neue Bedienbarkeit ganz ohne Tasten ermöglicht wird. Der interne Flash-Speicher hat je nach Variante eine Kapazität von vier oder acht GByte, externe Erweiterungen sind nicht möglich. Dank WLAN-Funktechnik, EDGE und Quadband-GSM eignet sich das Handy auch fürs Internet sowie für mobile Video- und Audiostreams und den Download von Musikstücken aus dem iTunes-Shop. Eine A2DP-fähige Bluetooth2.0-Schnittstelle sorgt für Verbindungen zu Apple's iBooks und anderen kompatiblen Endgeräten.

Derweil kritisierte der Mobilfunk-Provider Talkline, dass Apple sein iPhone auch in Deutschland vermutlich nur über einen großen Netzbetreiber vermarkten wird. In einem offenen Brief richtet sich der Elmshorner Anbieter an Apple CEO Steve Jobs und bemängelt das angestrebte Vertriebsmonopol als Widerspruch zu der Markenpolitik, die man von Apple bislang gewohnt sei.

Mehr zum Thema: Smartphone-Markt, Tablet-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.06.07 08:36 Queens (Gast)

    in den USA könnte das durchaus erfolgreich sein, da ist sogar Motorola noch im
    Big Business.. Amis haben eben andere Ansprüche als zB Europäer.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige