Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
Nach dem Tag X
 
AM Thema vom 05.11.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

Tag X liegt hinter uns, das iPhone X ist in den regulären Verkauf gestartet. Trotz Online-Vorbestellungen bildeten sich vor den Apple-Stores wieder lange Schlangen von Kunden, die gleich als erstes das Handy mit 5,8 Zoll großem, rahmenlosen OLED-Display und Gesichtserkennung in der Hand halten wollten - Apple hat vorab zugesagt, dass in den eigenen Läden Geräte frei verkauft würden. Wer in solch einer Schlange vor einem Apple-Store schon einmal gestanden hat, weiß, dass der Großteil der Wartenden aus Ländern kommt, in denen das neue iPhone erst später zu kaufen sein wird. Aufgrund der langen Lieferzeiten bei neuen Bestellungen, wird das iPhone X auch schon für teilweise Tausende Euro auf Ebay versteigert.


iPhone X oder iPhone 8 Plus kaufen? Wir helfen bei der Entscheidung!

Kurz nach dem Verkaufsstart gab es in den Foren von Apple-Fans allerdings auch schon erste Beschwerden: Einige Kunden stört beispielsweise das Display-Format, wenn sie Videos abspielen oder nicht angepasste Apps öffnen, ist sowie über Farbveränderungen, wenn sie aus schrägem Blickwinkel auf die Anzeige schauen. Manchen erschließt sich auch nicht gleich die neue Gestenbedienung - auf einen Home-Button wie bei anderen iPhone-Modellen können sie ja nicht drücken. Die neue Kamera-Funktion "Porträtlicht" zum Abdunkeln des Hintergrunds oder zum Betonen von Gesichtskonturen befindet sich noch im Beta-Stadium. Und Apple warnt vor Einbrenneffekten auf dem OLED-Bildschirm.

In der kommenden Woche werden wir diesen ganzen Kritikpunkten nachgehen. Ab Montag testen wir das iPhone X intensiv und stellen es euch wie gewohnt mit vielen Bildern und Beschreibungen im Detail vor.

Pixel 2 XL: Pleiten, Pech und Pannen

Viel Kritik gibt es auch am neuen Google-Phone Pixel 2 XL. Probleme mit dem Display, mit Android-Auto und mit dem Porträtmodus der Kamera sowie Störgeräusche bei Videos stehen auf der von Testern und Nutzern zusammengetragenen Mängelliste. Und jetzt leistete sich der Anbieter mit diesem Gerät noch einen weiteren Fauxpas: Er lieferte einige Pixel 2 XL ohne funktionierendes Android an Kunden aus. "Es konnte kein gültiges Betriebssystem gefunden werden. Das Gerät wird nicht starten." Diese Meldung lasen die Betroffenen auf dem Display, als sie ihr neues Smartphone vom Android-Betreiber starten wollten. Das um die 1.000 Euro teure Pixel 2 XL ist ab Mitte November im Google-Store oder bei der Telekom verfügbar.

Auf diesem Foto seht ihr das Google Pixel 2 XL (links) neben dem LG V30. Ursprünglich hatte Google HTC als Auftragsfertiger für das Phablet-Modell vorgesehen, dann aber die Pläne geändert. Wäre ein auf dem HTC U11 Plus basierendes Google-Phone das bessere Pixel 2 XL geworden? Mit einem Klick auf das Bild öffnet ihr die Galerie mit den Vergleichsbildern von Pixel 2 XL und LG V30.

Drei neue Top-Smartphones für 350 Euro im Vergleich

Mit dem Huawei Mate 10 Lite, dem HTC U11 Life und dem Moto X4 von Motorola kommen jetzt auch drei spannende Mittelklasse-Smartphones in die Läden. Sie bieten hochwertig anmutendes Design und einzelne Features der höherpreisigen Premium-Klasse. Das Huawei Mate 10 Lite ist beispielsweise das geeignete Gerät für Fans großer Smartphones und bietet zudem zwei Dual-Kameras mit Bokeh-Effekt für schöne Porträtfotos sowie viel Speicherplatz. Das HTC U11 Life kommt in einem stark reflektierenden und damit für Lichtspiele sorgenden Gehäuse mit drucksensitivem Rahmen sowie mit purem, aktuellem Android One. Auf dem Moto X4 läuft ebenfalls pures Android mit dem Google Assistant, und ab Werk steht der sprachgesteuerte Amazon-Assistenzdienst Alexa zur Verfügung.


Das Moto X4 vor dem Huawei Mate 10 Lite. Klickt auf das Bild, um mehr von dem Motorola-Smartphone zu sehen.

Ihr wollt mehr wissen? Wir stellen euch die drei neuen 350-Euro-Smartphones näher vor.

Neuvorstellungen der Woche: HTC U11 Plus und Razer Phone

Das HTC U11 Life ist nur eine der vielen Neuvorstellungen in dieser Woche: Mit dem U11 Plus präsentierte Hersteller HTC noch eine Schwesternvariante des U11 mit Edge-Sense-Rahmen und einem 6 Zoll großen Display im trendigen 18:9-Format vor. Das bislang für Computerzubehör bekannte Unternehmen Razer stellte sein erstes Gaming-Smartphone vor, das noch im November für 750 Euro zu kaufen sein wird. Und am 9. November kommt mit dem Honor 6C Pro ein neues Android-Smartphone für 200 Euro heraus, das der Hersteller nach eigenen Angaben nach Wünschen der Community konzipiert hat - die wünscht sich offenbar eine 8-Megapixel-Frontkamera, einen Mediatek-Prozessor, einen 3.000 mAh starken Akku und ein 5,2 Zoll großes HD-Display.

Es gibt also viel zu testen in der Arenamobile-Redaktion. In der kommenden Woche befassen wir uns mit dem iPhone X und schließen den zur IFA angefangenen Test des LG V30 ab. Außerdem probieren wir derzeit noch zwei interessante China-Phones aus. Stay Tuned!

Das neue Top-Smartphone V30, das zurzeit in den deutschen Läden eintrifft, macht im Unboxing schon einmal einen sehr guten Eindruck.

Hier noch drei Artikel, die wir in dieser Woche veröffentlicht haben und die euch auch empfehlen möchte:

Ab dem heutigen Sonntag gibt es das Huawei P10 zum Schnäppchenpreis zu kaufen - alle aktuellen Smartphone- und Technik-Deals findet ihr täglich in unserem Schnäppchenführer!

Wir freuen uns über euer Interesse und wünschen euch ein schönes Restwochenende! Areamobile findet ihr auch bei Twitter, FacebookGoogle+ und Instagram. Wenn ihr unseren wöchentlichen Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung geht's hier.



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag