Diesen Newsletter im Browser anschauen

areamobile.de

Huawei P9, ID1, iPhone SE, iPad Pro
AM Thema vom 11.04.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

ihr lest die erste Ausgabe unseres neuen Newsletters AM THEMA, mit dem wir euch nun jeden Montagmorgen früh über die wichtigsten Nachrichten der vorangegangenen Woche informieren sowie auf Themen und Termine der neuen Woche ausblicken. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen unseres neuen Newsletters und sind gespannt auf eure Reaktionen.

-- iPhone SE und iPad Pro Test -- Huawei P9 Hands-on -- ID2ME ID1 Test -- Preise Android-Flaggschiffe 2015 -- Preissenkung Yotaphone 2 -- Quick Charge Test -- Interview Math42 -- Krümelmonster und Siri -- "One More Thing" -- Smartphone-Pistole -- (Sparen mit) Galaxy S7 --

Huawei P9: Doppel-Kamera-Smartphone im Doppelpack

Hält doppelt besser? Diese Frage lösen wir jetzt im Test des neuen Huawei P9 mit einer Doppel-Kamera von Leica mit Hybrid-Autofokus mit Laser-Technologie. Beide Kameras nehmen Fotos mit einer Auflösung von 12 Megapixel auf, einer der Sensoren jedoch nur in Schwarz-Weiß. Die zu einem Bild zusammengefassten Daten beider Kameras gefallen im ersten Hands-on durch natürliche Farben und scharfe Kontraste. In der nachträglichen Bildbearbeitung lassen sich auf den Aufnahmen Fokuspunkt und Blendenöffnung verändern.

Huawei P9

Die neuartige Smartphone-Kamera hat nicht nur die Aufgabe, gute Bilder zu schießen, sondern soll auch Huaweis Innovationskraft unter Beweis stellen. Und damit die Botschaft nicht unbemerkt bleibt, bringt Huawei das P9 im Smartphone-Doppel mit dem größeren P9 Plus.

--- Anzeige ---

Bitdefender Mobile Security und Antivirus: Sicherheit fürs Android-Smartphone

Die App Bitdefender Mobile Security & Antivirus schützt eure persönlichen Daten auf dem Android-Smartphone oder -Tablet. Die Sicherheits-Funktionen reichen von einem Viren-Scanner, über eine Zugriffssperre für Apps mit sensiblen persönlichen Daten und einem Diebstahlschutz bis hin zu Warnungen, wenn auf dem Android-Gerät installierte Apps sich im Hintergrund als zu neugierig erweisen. Trotz der Funktionsvielfalt ist die Sicherheits-App von Bitdefender kostenfrei erhältlich und spielend leicht zu bedienen, auch von unerfahrenen Anwendern. Mehr über die Bitdefender-App erfahrt ihr in diesem Artikel.

------

ID1: Das hyggelige Android-Smartphone

Nicht die Kamera-Qualität, sondern das besondere Bedienkonzept zeichnen das Android-Smartphone ID1 vom dänischen Hersteller ID2ME aus, das wir gerade getestet haben. Anwender können im Einhandmodus ohne Verrenkung des Daumens jede installierte App auf dem Gerät erreichen. Die in Kreismenüs angeordneten Apps lassen sich quasi aus der Distanz anscrollen. Das funktioniert gegebenenfalls sogar "blind", weil der Touchscreen bei jedem Kategorie- oder App-Treffer kurzes Vibrations-Feedback liefert. Cooler lässt sich auf keinem anderen Smartphone eine App öffnen. Schade allerdings, dass das spezielle Bedienkonzept nur bis hierhin reicht - die Apps selbst werden auf dem ID1 genauso genutzt wie auf jedem anderen Android-Smartphone. Kein "Danish Dynamite" also das knapp 400 Euro teure Gerät.

ID2ME ID1

Apple: Vorwärts in die Vergangenheit

Auf die Reise vorwärts in die Vergangenheit nimmt Apple die Unentwegten, die wegen des Designs oder des handlichen Formfaktors am iPhone 5S festhalten und auch an den schwachbrüstigen Android-Minis nichts finden. Das nur 4 Zoll große iPhone SE sieht aus wie das iPhone 5S, hat aber wesentliche Hardware des iPhone 6S unter der Haube. Vor allem der A9-Prozessor mit 2 GB großem Arbeitsspeicher und die 12-Megapixel-Kamera machen das iPhone SE zum derzeit stärksten 4-Zoll-Smartphone im Handel. Und das das neue Mini-iPhone in unserem Test eine gute Akku-Laufzeit an den Tag legt, gibt es insgesamt drei gute Gründe das iPhone SE zu kaufen. Zu unseren Kaufempfehlungen der Woche gehört auch das neue Tablet-Modell iPad Pro 9.7, auch wenn sich das Gerät im Test nicht wie von Apple versprochen als vollwertiger PC-Ersatz erweist. Hardware des iPad Pro plus 12-Megapixel-Kamera im Format des iPad Air 2 heißt hier die Formel.

iPhone SE

Behind the Scenes mit dem Krümelmonster und Apples Siri

Dank des A9-SoCs mit integriertem M9-Motion-Prozessor kann das iPhone SE wie das iPhone 6S jederzeit über den Sprachbefehl "Hey Siri" aus dem Standby geweckt werden. Damit könnte auch Apples neues 4-Zoll-Smartphone eine der Hauptrollen in dem Apple-Werbespot mit dem Krümelmonster aus der Sesamstraße spielen. Den Timer stellen, die Wartezeit mit Musikhören überbrücken und die Frage, wann die Kekse denn endlich fertig gebacken sind, beantworten - der Assistenzdienst Siri ist dem Kekse liebenden Krümelmonster die perfekte Hilfe beim Backen. Jetzt schiebt Apple ein witziges Behind-the-Scenes-Video nach.

Android: Die alte Garde gehört noch längst nicht zum alten Eisen

Android-Flaggschiffe aus 2015Mit dem Samsung Galaxy S7 (Edge), dem Huawei P9 (Plus) und dem in dieser Woche in den Verkauf startenden LG G5 ist die neue Flaggschiff-Armada von Android fast vollzählig. Nur das HTC 10 ist noch nicht enthüllt, und ein Sony Xperia X kommt später. Damit rückt die Garde der Vorgängermodelle wie Galaxy S6, Huawei P8, LG G4 und HTC One M9 ins zweite Glied, gehört aber noch lange nicht zum alten Eisen. Im Gegenteil: Mit der immer noch ausreichend starken Hardware, Updates auf Android 6.0 Marshmallow und den gesunkenen Preisen sind die 2015er-Flaggschiffe heute teilweise echte Geheimtipps für preisbewusste Nutzer.

Milchmädchen-Rechnung der Woche

Die (Milchmädchen-) Rechnung der Woche kommt von der Bild-Zeitung. Wer ein funktionsreiches Highend-Smartphone wie das Galaxy S7 kauft, spart etwa 850 Euro, weil ja die Anschaffung Dutzender anderer Geräte hinfällig wird: Wecker, Musikanlage, Spielekonsole oder Navi - das kann das Smartphone doch alles ebenso gut, wenn nicht sogar besser. Dann nehmen wir bitte gleich 3 Galaxy S7!

Quick Charge im Test

Länger durchhaltende Smartphone-Akkus sind nicht in Sicht - deshalb sollen Technologien wie Quick Charge den Akku in kurzer Zeit so weit füllen, dass das Smartphone zumindest für ein paar Stunden wieder empfangsbereit ist. Wie Quick Charge funktioniert und welche Zeitvorteile es beim Akku-Laden bringt, haben wir im Test mit dem HTC One A9 und dem Samsung Galaxy TabPro S untersucht.

Math42: Das Erfolgsrezept der Entwickler der Mathe-App

Raphael Nitsche von Math42Abi, Erfahrungen im Nachhilfegeben und drei Semester Mathestudium reichten Raphael Nitsche: Er schmiss vor einem halben Jahr die Uni und will sich künftig nur noch auf die Weiterentwicklung der Mathe-App Math42 konzentrieren. Den Schritt, das Studium abzubrechen, bereut er nicht. "Ich hätte sonst das Gefühl, etwas zu verpassen. So eine Sache kann man nur einmal im Leben machen." Math42 ist eine der Erfolgsgeschichten der iOS-App-Wirtschaft rund um Apples App Store und steht kurz davor, sich mit dem Sprung auf andere Plattformen und auf den amerikanischen Schulbuchmarkt von Apple zu emanzipieren. Wir haben mit dem Berliner Entwickler über das Erfolgsrezept von Math42 gesprochen.

Preissenkung der Woche

Das Yotaphone 2 mit zwei Touchscreens - vorne ein AMOLED-, hinten ein farbiges E-Ink-Display - startete einst für 699 Euro in den Handel, jetzt ist es im Online-Shop des Herstellers für nur noch 299 Euro erhältlich. Ein deutliches Zeichen, dass das Yotaphone 3 im Anmarsch ist.

Smartphones im Spotlight

Neues Feature

Habt ihr es schon gesehen? Unseren Datenblättern von Smartphones und Tablets könnt ihr jetzt entnehmen, ob ein Gerät ein Update auf eine neue Android-Version erhalten hat bzw. ob der Hersteller für das Gerät ein Update auf eine neue Android-Version angekündigt hat. Im Handyfinder könnt ihr gezielt nach Smartphones mit einer gewünschten Android-Version suchen. Noch sind nicht alle erfolgten Updates nachgetragen, mit vereinter Community-Power sollten wir es aber schnell schaffen. Hinweise an die Redaktion bitte über die "Tipp senden"-Funktion auf unserer Startseite.

Gehts noch?

Das amerikanische Unternehmen Ideal Conceal arbeitet an einer Pistole in Smartphone-Form. Mit einem Klick ist der Pistolengriff ausgeklappt und die Waffe feuerbereit. "Trage sie mit Selbstbewusstsein, tarne sie stilvoll", rät der Herstellern den Kunden. "Smartphones sind überall, so dass deine neue Pistole sich einfach in die heutige Umgebung einfügt." Ab Mitte des Jahres wird die Welt dann noch ein bisschen sicherer sein.

Smartphone-Pistole von Ideal Conceal

Zitat der Woche

"One More Thing"

Zugegeben: Das ist nicht neu. Aber so leitete früher der inzwischen verstorbene Apple-Chef Steve Jobs am Ende einer Keynote fast beiläufig zur Präsentation des eigentlichen Geräte-Highlights der Show über. Auch Tim Cook benutzt inzwischen diesen Kniff. Doch in der Schweiz und auch in Deutschland macht Swatch Apple diese Redewendung streitig. Der Uhrenhersteller hat "Swatch One More Thing" als Marke registriert. Die Inspiration dazu soll von der Fernsehfigur Inspektor Columbus ("Just One More Thing") gekommen sein. Jetzt kommt es in der Schweiz zum Rechtsstreit, denn auch Apple hat seinen Kult-Satz als Marke registrieren lassen, berichtet die Handelszeitung.

Tweet der Woche

Tweet der Woche

Termine

  • Mit oder ohne BoomSound-Lautsprecher? Am Dienstag, 12.4., stellt HTC das HTC 10 vor.
  • Und in dieser Woche starten der reguläre Verkauf des LG G5 und der Test des modularen Smartphones von LG in der Areamobile-Redaktion.

#powerof10

Wenn ihr AM THEMA weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung gehts hier. Auf Twitter findet ihr den Areamobile-Account unter @areamobile und mich unter @BjoernBrodersen.



Impressum abmelden areamobile.de

Facebook Youtube Twitter Google+


szmtag