Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
3 Randlos-Smartphones im Test: Essential PH-1, Xiaomi Mi Mix 2, Umidigi Crystal
 
AM Thema vom 12.10.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

ab welchem Betrag wird man als Smartphone-Nutzer randlos glücklich? Ab den 150 Euro, die man für das Umidigi Crystal hinlegen muss? Oder erst ab 500 Euro oder mehr, die ein Xiaomi Mi Mix 2 oder ein Essential-Phone kosten? Diese Frage können wir bereits zum Teil beantworten.

Das 150 Euro teure China-Phone Umidigi Crystal zeigt zwar das trendige Design mit an drei Seiten nahezu randlosem 5,5-Zoll-Display und einem Metallrahmen und einer kratzfesten Glasrückseite, hat den Anwendern aber technisch wenig zu bieten. Unser Test zeigt: Die Akku-Laufzeit, die Bildqualität der Dual-Kamera und die Leistung des Grafikprozessors des Umidigi Crystal lassen zu wünschen übrig. Außerdem entdeckten wir im Test einen eklatanten Konstruktionsfehler, der für Probleme beim Telefonieren mit dem Smartphone am Ohr sorgt.

Von ganz anderem Kaliber ist das Essential-Phone vom Android-Gründer Andy Rubin und einem Team aus ehemaligen Google- und Apple-Mitarbeitern. Es liefert dank starken Antriebs und aktuellem Stock-Android beste Performance, unterstützt alle aktuellen Datenstandards, zeigt sich soundstark, hält ausreichend Speicherplatz vor und bietet ordentliche Akkulaufzeiten. Dabei gefällt es durch das schlichte Design und die hochwertige Anmutung und durch das an drei Seiten bis an den Geräterahmen reichende Display bleibt das 5,7 Zoll große Gerät angenehm handlich. Schwachpunkte haben wir jedoch auch beim Debüt-Smartphone des Android-Erfinders ausgemacht - diese erfahrt ihr ab heute Abend, wenn wir den ausführlichen Testbericht zum Essential-Phone veröffentlichen. Und leicht zu bekommen ist es auch nicht, denn der Hersteller liefert das 699 Euro teure Gerät mit Modulanschluss derzeit nur an Kunden in den USA aus.

Der Test des Xiaomi Mi Mix 2 läuft derzeit noch in der Areamobile-Redaktion und wird vermutlich am Wochenende zu lesen sein. Dies ist bereits das zwei Smartphone-Modell des chinesischen Herstellers, das in die Kategorie "nahezu rahmenlos" fällt. Mit einem 6-Zoll-Screen und schmaleren Seitenrändern ist es kompakter als das Vorgängermodell, wie ihr auf den Vergleichsbildern sehen könnt. Statt Piezo-Lautsprecher setzt der Hersteller für das neue Gerät auf einen Membran-Lautsprecher. Daneben sitzt ein Näherungssensor mit Ultraschalltechnik, die Frontkamera liegt unterhalb des Bildschirms, der Fingerabdrucksensor an der Rückseite aus Keramik. Und auch die inneren Werte stimmen: Unter der Haube arbeitet der starke Qualcomm-Prozessor Snapdragon 835, die Speicherkapazität beträgt bis zu 256 GB. Erste Eindrücke vom Gerät liefert euch unsere Unboxing-Galerie.

Weitere Smartphone-Neuheiten:

Die Verbesserungen der Apple Watch 3 im Vergleich zum Vorgängermodell stecken allesamt unter der Haube. Ein kleines Detail zeigt jedoch ganz deutlich, dass es sich bei der Smartwatch um die neue Variante der Series 3 mit LTE-Unterstützung handelt.

Huawei stellt Mate 10 mit KI-Prozessor vor

Am kommenden Montag stellt Huawei in München das Mate 10 offiziell vor. Eine großes (aber nicht randloses) Display und eine Dual-Kamera zählen zu den erwarteten Eigenschaften des neuen Flaggschiff-Modells des chinesischen Herstellers, den Prozessor des Geräts hat Huaweis Mobile-Chef Richard Yu bereits auf der IFA angekündigt: den Kirin 970 mit der NPU HiSilicon AI. Dadurch arbeitet das nächste Spitzen-Smartphone von Huawei nicht nur mit Maschinenlernen, sondern auch mit Künstlicher Intelligenz. Anders als andere Prozessoren mit Maschinenlernen wird die Rechenleistung direkt auf dem Chipsatz und nicht auf angebundenen Servern geleistet. Die Performance der NPU beschreibt Huawei am Beispiel der Bilderkennung: Der HiAI schaffte dabei 2.000 Bilder pro Minute bzw. 97 Bilder pro Sekunde, während die CPU 97 Bilder in einer Minute erreicht.

Areamobile wird am kommenden Montag alle weiteren technischen Specs sowie Hands-on-Eindrücke und -Bilder vom Huawei Mate 10 liefern. Am Montagmorgen sind wir allerdings für kurze Zeit mal offline - dann steht ein Serverumzug an.

Saturn senkt Smartphone-Preise im "Schoktober" - diese und weitere Smartphone- und Technik-Deals findet ihr in unserem täglich aktualisierten Schnäppchenführer!

Wir freuen uns über euer Interesse und wünschen euch eine schöne Restwoche! Areamobile findet ihr auch bei TwitterFacebookGoogle+ und Instagram. Wenn ihr unseren wöchentlichen Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung geht's hier.



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag