Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
HTC U, Samsung Galaxy S8, LG G6, Android 7
 
AM Thema vom 16.01.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

nach der Consumer Electronics Show in Las Vegas richten wir schon den Blick auf den Mobile World Congress, der Ende Februar in Barcelona stattfindet. Asus, Honor und HTC haben in der Wüste Nevadas vorgelegt, in knapp fünf Wochen präsentieren die großen Smartphone-Hersteller wie Samsung, Sony, LG und Lenovo ihre (ersten) Smartphone-Flaggschiffe dieses Jahres. Die beiden südkoreanischen Hersteller Samsung und LG stehen dabei nach dem Akku-Desaster des Galaxy Note 7 bzw. dem Flop des modularen G5 unter besonderem Druck. Für den Marktführer stellen auch die bishrigen Spitzenmodelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge ein "Problem" dar, schreibt Steffen Herget in seiner Analyse. "Die Galaxy-S7-Smartphones gelten als nahezu perfekt in den meisten Bereichen, echte Verbesserungen bei der reinen Technik und Funktion sind da alles andere als einfach. Die aktuellen Leaks deuten darauf hin, dass Samsung daher zu radikaleren Maßnahmen greifen könnte, um das Galaxy S8 interessanter zu machen."

Noch ist allerdings nicht klar, ob Samsung bei der bisherigen Taktik bleibt und das Galaxy S8 tatsächlich auf dem MWC 2017 vorstellen wird. Es kursiert auch das Gerücht, dass Samsung das neue Galaxy-Flaggschiff erst später auf einem eigenen Event in New York zeigen wird. Wettbewerber LG hat dagegen schon den Launch des G6 auf der Mobilfunkmesse in Barcelona bestätigt. Sogar die wichtigsten Eckpunkte hat das Unternehmen bereits verkündet: Das LG G6 soll ein großes Display bei gleichzeitig möglichst kleiner Fläche, ein wasserdichtes Gehäuse sowie eine hohe Kameraqualität auszeichnen.

Ein ausgefeiltes Design, um die eigenen Smartphone-Modelle von den Geräten der Konkurrenz abzuheben, sowie scharfe und blitzschnell arbeitende Kameras sind zwei der Smartphone-Trends, die sich an den Neuvorstellungen auf der CES in Las Vegas festmachen lassen. Ein weiterer ist die Künstliche Intelligenz. In diesem Jahr werden Smartphones vermehrt Anwender durch intelligente (Sprach-) Assistenten situationsbezogen mit Erinnerungen, Empfehlungen und nützlichen Informationen im Alltag unterstützen. Von den in Las Vegas ausgestellten Smartphones arbeitet beispielsweise das bislang nur in China erhältliche Honor Magic schon mit Künstlicher Intelligenz (siehe Hands-on-Bericht), und Huawei-Chef Richard Yu hat im Spielerparadies angekündigt, dass Amazons intelligenter Sprachassistenzdienst Alexa auf das Mate 9 kommen wird.

Auch auf den neuen HTC-Smartphones U Ultra und U Play, die der taiwanische Hersteller uns vorab in Las Vegas zeigte, arbeitet mit dem HTC Sense Companion intelligente Software, die Abläufe auf dem Smartphone automatisiert und den Nutzern der Geräte kontext- und verhaltensbezogen Erinnerungen und Empfehlungen liefert. Auch bei der Spracherkennung und beim zusätzlichen Always-on-Display des HTC U Ultra kommt Künstliche Intelligenz zum Tragen: Das mit vier Mikrofonen bestückte Gerät ist ständig empfangsbereit, außerdem steht Voice Unlock als weitere biometrische Entsperrmethode neben dem Fingerabdrucksensor in der Home-Taste zur Verfügung. Und das Gerät lernt mit der Zeit, welche Informationen auf dem schmalen Second Screen wann und aus welchen Quellen wichtig sind. Näheres über die HTC-U-Smartphones im reflektierenden Liquid-Surface-Design lest ihr in unserem Hands-on-Bericht mit Bildergalerie.

Auch die Huawei-Marke Honor setzte mit dem Honor 6X (beachtet auch unseren Hands-on-Bericht und unsere Unboxing-Bildergalerie) gleich zur CES in Las Vegas ein erstes Ausrufezeichen in diesem Jahr. Das Android-Smartphone bleibt im Specs-Vergleich hinter dem Honor 8 zurück, punktet aber mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis: Zu den Specs des 250 Euro teuren Honor 6X im Unibody-Gehäuse aus Aluminium gehören ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, der Octa-Core-Prozessor Kirin 655, ein 3.340 mAh starker Akku, ein Fingerabdrucksensor sowie eine Dual-Kamera mit 12-Megapixel-Auflösung und eine 8-Megapixel-Frontkamera. Als erstes Honor-Smartphone bietet es eine Kamera mit Phasenvergleichs-Autofokus (PDAF), außerdem dient es bei Bedarf als portabler WLAN-Repeater für bis zu vier andere Mobilgeräte. Kein Wunder, dass Honor-Deutschland-Chef Marco Eberlein im Gespräch mit uns über die Ziele des Herstellers für 2017 rundum zufrieden wirkte.

Das Honor 6X ist derzeit nur mit der Android-Version 6.0 Marshmallow erhältlich, ein Update auf Android 7 Nougat soll erst im zweiten Quartal dieses Jahres folgen. Andere Hersteller wie Samsung und Lenovo sind da schneller und liefern die aktuelle Betriebssystemversion von Google bereits aus. Google selbst sorgt allerdings schon jetzt durch die Versionen 7.0, 7.1 und 7.1.1 für ein Ausgabenwirrwarr. Welches die relevanten Unterschiede der einzelnen Nougat-Versionen sind, fasst Christopher Gabbert für euch zusammen.

Neue Smartphones im Areamobile-Test

Tarifnews: Vodafone verbessert zum 18. Januar den Prepaid-Tarif CallYa Smartphone Special. Künftig gibt es in dem 9,99 Euro pro Monat teuren Smartphone-Tarif mit Vorkasse 1 GB Datenvolumen pro Abrechungszeitraum für Übertragungen mit bis zu 375 MBit/s im Downstream. Bei Nutzung der MeinVodafone-App gewährt der Mobilfunkbetreiber den Kunden im CallYa Smartphone Special sowie in allen weiteren Smartphone-Tarifen alle vier Wochen weitere 100 Megabyte an Highspeed-Traffic. Reicht das nicht, können die Kunden spontan Zusatzdatenvolumen hinzubuchen. Im Vergleich mit den Prepaid-Tarifangeboten von O2 und Telekom schneidet der Vodafone-Tarif gut ab.

Die Auflösung des Bilderrätsels aus AM Thema 44: Wir zeigten euch das Honor Magic, zu erkennen an den leicht gewölbten Gehäusekanten und der Dual-Kamera. Uns welches Gerät seht ihr hier?

Wir wünschen euch einen schönen Start in die Woche. Areamobile findet ihr auch bei TwitterFacebook, Google+ und Instagram. Wenn ihr unseren Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung geht's hier.



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag